17

Es tut mir nicht leid (Updates)

Ist das meine selektive Wahrnehmung, oder ist es tatsächlich aus der Mode gekommen, für Fehler um Entschuldigung zu bitten?
Read on my dear…

Mitmachen! Wir verlosen Tickets!
4

Hey, Scotty!

scotty

Seit viereinhalb Jahren sind wir nun hundelos. Besser gesagt: Viereinhalb Jahre lang waren wir hundelos. Denn jetzt ist Scotty da. Als Mix aus Beagle und vielleicht Jack Russel und sicher noch etwas anderem haben wir den fünf Monate alten und im Moment (!) noch sehr schüchternen Rüden von der Vorbesitzerin übernommen.
Read on my dear…

3

People in Order – Age

Es könnte sein, dass wir dieses Video vor etwa sieben Jahren schon auf Spreeblick hatten, wir könnten aber mittlerweile sowieso wieder von vorne anfangen, bei euch und uns mit eurem und unserem Kurzzeitgedächtnis. Egal also. Und vor allem so wunderschön toll:

Lenka Claytons Videoprojekt “People in Order – Age”.
Gebt ihr und ihren anderen Projekten ein paar Minuten, es lohnt sich sehr.

7

Happy Mauerfall, Deutschland

Meine eigene Geschichte zum Mauerfall hatte ich bereits 2005 aufgeschrieben.

3

#rp15: Vorfreude auf die re:publica

re:publica 2015

Mit der soeben neu gestarteten Website geht’s los:

Die nächste re:publica findet vom 5. bis 7. Mai 2015 in der Station Berlin statt. Mit “Finding Europe” steht auch das Motto fest. Der Vorverkauf startet am Montag, den 10. November 2014, um 12 Uhr.

Read on my dear…

2

Wofür gibt es Literatur?

school of life

The School Of Life ist nicht nur ein YouTube-Kanal und eine Website, sondern in erster Linie ein englisches Unternehmen, das einen Shop in London betreibt, weltweit diverse Veranstaltungen kuriert und “gute Ideen für den Alltag” anbietet.

Read on my dear…

1

Spreeblick präsentiert: Lollapalooza in Berlin

lollapalooza berlin

Wer hätte das gedacht? Als ich in den frühen 90ern des Öfteren mit meiner eigenen Kombo durch die USA tourte, war das von Perry Farrell (Jane’s Addiction) gegründete Festival Lollapalooza in aller Munde. Und nun darf ich bei der ersten deutschen Ausgabe des Immer-noch-Kult-Events den Namen meines kleinen Blogs dazu schreiben. Denn Spreeblick ist einer der Präsentatoren des Lollapalooza am 12. und 13. September 2015 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof.
Read on my dear…

15

Letzte Chance: Bob Mould

Ihr seht es am Banner rechts neben diesem Artikel: Bob Mould ist in Deutschland! Die Tickets für den Gig der Band des Ex-Hüsker-Dü-, Ex-Sugar- und Super-Solo-Manns sind in Köln alle vergriffen, fürs Berliner Bi Nuu konnte ich noch zwei Gästelistenplätze klarmachen, die ich an Eine oder Einen von euch vergeben möchte.

Da die Zeit drängt, genügt es mir, wenn ihr euch in den Kommentaren als interessiert meldet, unter allen Kommentaren lose ich am Tag des Berliner Konzerts (also am Donnerstag, den 6.11.2014) gegen 14 Uhr eine Gewinnerin oder einen Gewinner aus. Die oder der Glückliche kann dann noch jemanden zum Konzert mitnehmen.

Der Rechtsweg und die Spreeblick-Familie sind ausgeschlossen.

UPDATE random.org hat die “9” ausgegeben. Herzlichen Glückwunsch, Matthias!

10

Einmal Schweden und zurück

IMG_0164

Im Norden war ich ja schon öfter, in Schweden aber noch nie. In den vergangenen Herbstferien nahm ich daher die Gelegenheit wahr, endlich mal die im hohen Norden lebenden Freunde zu besuchen, packte die beiden Jungs in den Kofferraum und fuhr einfach los.

Read on my dear…

266

Verlosung: UE BOOM Speaker

ue-boom

Die Agentur von Ultimate Ears hat uns netterweise zwei UE BOOM Speaker zum Testen zugeschickt, und da wir sind, wie wir sind, verlosen wir diese unter euch.
Read on my dear…

5

Digital ist besser: wired.de

wired

Ab jetzt erscheint die deutschsprachige Ausgabe der WIRED regelmäßig, nämlich zehnmal im Jahr, auch Website und App wurden neu gestartet. Einige Inhalte sind dabei nur für Abonnentinnen und Abonnenten (“Members”) zugänglich, denn statt sich immer nur zu fragen, wie man mit digital vertriebenem Content Geld verdienen kann, kann man ja auch einfach mal Geld dafür nehmen. Die ersten 1.000 Members (Founder) können neben hübschen Geschenken auch noch ein limitiertes Shirt abstauben.

Ich drücke der neuen Runde einer deutschen WIRED alle Daumen, und zwar nicht uneigennützig: Ich schreibe eine regelmäßige Kolumne namens “Digital ist besser“.

3

Peter Radszuhn (1954 – 2014)

peter_radszuhn
Foto: Jenny Sieboldt/rbb

Das leider häufiger werdende Schreiben von Nachrufen schmerzt beinahe so sehr, wie der Verlust guter Bekannter, Wegbegleiter und Freunde selbst. Als ich gestern im Autoradio auf Radio Eins vom Tod von Peter Radszuhn erfuhr, musste ich erst einmal rechts ranfahren, weil ich es einfach nicht glauben wollte.

Zuletzt habe ich Peter viel zu kurz im vergangenen August gesprochen, er hatte mich und Plan B in den letzten zwei Jahren großartig bei unserem Neustart unterstützt. Wir mochten und schätzten die Arbeit des jeweils Anderen seit Jahrzehnten sehr, schließlich saßen wir Anfang der 80er im gleichen Berliner Punk-/Wave-Boot: Er mit seiner damaligen Band “Tempo”, ich mit “System” und später eben “Plan B”. Da, wo wir The Clash hinterher jagten, konnte man bei Tempo eine Vorliebe für The Jam erkennen. Es war die Zeit der Vorbilder, aber auch des eigenen Aufbruchs, und diese Zeit hat uns beide für unser ganzes Leben geprägt.

Die Liebe zur Musik hat Peter niemals aufgegeben, bis zuletzt war er als Musikchef von Radio Eins voller Leidenschaft, immer wieder konnte er sich für neue Bands ebenso begeistern wie für die Klassiker. Und nun ist er tot und das ist scheiße.

Mein aufrichtiges Beileid geht an seine Liebsten, Familie und Freunde.