52

Who the F*** is Pete Doherty?

Eine 42 Minuten lange BBC-Rockumentary, in der der Meister auch selbst ausgiebig zu Wort kommt.


[via]

I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

Mitmachen! Wir verlosen Tickets!

52 Kommentare

  1. 01

    Einfach nur genialer Film, Pete Doherty is eben ein ganz großer und ein moderner Rebell.

    Ich mag ihn gar sehr, auch ein schönes live video: http://www.youtube.com/watch?v=P-Q1GUa3cUk&search=libertines

  2. 02
    martha dear

    da muss ich aber gleich brechen: was um alles in der welt hat das nehmen von zu vielen & zu schlechten drogen denn bitte mit (moderner, weil neuere drogen??) rebellion zu tun?? der typ lebt doch seit min. 5 jahren in (s)einer parallelwelt, in welcher er der höchsteigene musikgott ist. wenn die musikalischen sachen doch wenigstens (noch) so gut wären! aber so kann ich ihm echt nur eine außerordentlich gute entgiftung (mit anschließenden rekordverkäufen seiner autobiografie) oder einen baldigen (natürlich unberechtigterweise extrem heroisierenden) popstartod wünschen. noch hat er ja die wahl.

  3. 03

    Nuja, er rebelliert eben gegen das Establishments des.. ähm.. Nüchternseins?
    Mir ist auch immer etwas unwohl bei dem extremen medialen Interesse an seinen Eskapaden, werde das Gefühl nicht los dass manche die Hoffnung haben der Mann würde irgendwann mal einen auf Cobain machen und dann könne man erst richtig mit der Mythisierung anfangen. Allein vom Musikalischen her dürfte es eher nicht zum Legendenstatus reichen. Aber wir wollen ja nicht zynisch werden… ah shit, zu spät!

  4. 04

    Mir fällt ehrlich gesagt auch jedesmal fast das Essen aus dem Gesicht, wenn ich den Namen Doherty höre oder lese… die Story mit Kate Moss wurde ja von seinen PR Leuten bis zum letzten Tropfen ausgequetscht – jedenfalls kann ich mir nicht anders erklären, das sogar seriöse Medien über seinen Unfug berichten. Da müssen doch irgendwelche Pressemitteilungen im Stil von “der Pete will der Kate einen Heiratsantrag machen” veröffentlicht worden sein. Für mich ist der Mann eine Medienhure.

  5. 05

    NorQue, “Medienhure”, des darfscht hier ned sagen. Ich wurde schon mal höflich aber bestimmt von Johnny zurechtgewiesen, weil ich “Nutte” gesagt hab. Und des ischt ja harmloser.

    Also Obacht, bitte!

  6. 06

    Also, ich enthalte mich mal dezent eines Kommentars über Pete H. und seiner Musik. Wo ich halt nicht still bleiben kann ist, wenn diese Kombination Rock+Droge mal wieder (unbewußt?) mystifiziert wird. Dafür sehe ich hier zu viele Heroin-Zombies durch die Stadt schlurfen. Aber, möglicherweise hat Pete H. nur mehr Kohle, um an den reineren Stoff zu kommen?!

  7. 07

    Ein Drogenabhängiger mit Talent zur Selbstinszenierung. Fein. Aber, bitte, Drogensucht ist kein Livestyle-Kunststück,- und dann ist der Typ knallreich, er hat alle möglichen Freiheiten:

    Was ist daran “rebellisch“….?!

  8. 08

    When he played with the Libertines Doherty’s lyrical and musical gifts were omnipresent in every song and show. That was despair, doubts, pain, simply great music.
    Babyshambles do not make good music.
    They are just a tiring moneymachine that would not be popular at all without Doherty’s escapades.

  9. 09
    Peter

    Oh Mann – das Würstchen muss noch viel lernen.
    Der kann doch Jim M., Janis J., Jimi H., Sid V. oder Kurt C. nicht mal das Wasser reichen..
    Die waren wenigstens innovativ und wirklich gut!

    Gibt es irgendeinen Song von ihm dem jemand kennt? Neee

  10. 10
  11. 11
    Yosh

    >Gibt es irgendeinen Song von ihm dem jemand kennt? Neee

    hat sich denn überhaupt jemand mal einen Song von ihm angehört, hm?
    Seine Musik ist und bleibt genial,und was er privat so veranstaltet sollte eigentlich egal sein.

    F*** forever, if you don´t mind

  12. 12

    >Seine Musik ist und bleibt genial,und was er privat so veranstaltet sollte eigentlich egal sein.

    Exakt.

    Fuck forever, if you don´t mind

  13. 13
    martha dear

    nun, letzteres ist immer noch geschmackssache & deshalb bitte keine belehrungen in diesem punkt. danke.
    fakt ist, dass man bei diesem typen die (selbst-)inszenierung durch die medien nicht mit besagter rebellion gleichsetzen sollte. revolution ist anders und vor allen dingen serious. er hat hingegen lediglich die fuck.off.einstellung perfektioniert (& die überwiegt nunmal quantitativ gegenüber musikalischen ergüssen). darüber wird dann eben schnell vergessen, was er eigentlich macht/ihn ausmacht.
    das kann nicht im sinne eines wahren künstlers sein?!

  14. 14
    Stefan

    >Oh Mann – das Würstchen muss noch viel lernen.
    >Der kann doch […] Sid V. […] nicht mal das Wasser reichen
    >Die waren wenigstens innovativ und wirklich gut!
    Was the f*** war an Sid V. innovativ und wirklich gut? Ausser vielleicht das er sich frühzeitig abgeschossen hat? Was ja auch nicht gerade innovativ war…

  15. 15

    “Down In Albion” finde ich großartig!
    Ich hoffe, Doherty kriegt die Kurve und bringt mit den Babyshambles noch so’n paar geniale Platten raus.

  16. 16

    Ich meine es ist falsch eine Instrumentalisierung von Medien für sein Medium zu sehen, für mich ist er Opfer und Leidensträger einer Inszenierung, es wäre falsch jemand zu glorifizieren wegen etwas für das er nichts kann, was aber nicht ausschließt in zu einer Ikone in seinem Bereich zu machen… Punkt

  17. 17
    flo

    “aaaaah! das waren noch zeiten! wir waren jung und dachten wir könnten die welt verändern! Jetzt sind wir alt und arbeiten in einer werbeagentur. Was geblieben ist, ist die musik von damals…”

  18. 18
    Killamangiro

    Man Jungs…
    Pete Doherty hats mal echt dick drauf – wer schon ‘Killamangiro’ oder ‘What Kati did next ‘ – das sind für mich lieder die für die Ewigkeit halten.
    Aber ich finde es trotzdem schade, dass sich die Libertines getrennt haben und somit die perfekten Sänger Carl Barat und Pete Doherty!!! Libsreunion!!!

  19. 19

    Mich beeindruckt diese drogenkonsumierende Medienpräsenz auch h in keinster Weise. Nur versifft rumlungern ist nicht bewundernswert. Die Musik mag ich auch überhaupt nicht. Ich kann den auch nicht ausstehen.

  20. 20

    Was Pete von Sid lernen kann?
    Sid und Johnny R. haben Generationen von Musikern beeinflusst – das wird die arme Drogenwurst nie…

    Die Sex-Pistols (und Vivien W. + Malclom M.) haben einen (erstaunlicherweise noch immer gültigen) Stil erfunden, modisch und musikalisch und so weiter und so weiter.
    Das gweiche gilt für alle von mir erwähnten Musiker.

    Sid hat damal wirklich schockiert – aber das wissen wohl nur die, die damals jung waren.

    Ich bin mir nicht 100% sicher – aber ohne die Sex Pistols wären wahrscheinlich The Clash nicht möglich gewesen. Oder Johnny?

  21. 21
    josi

    ich finde pete doherty ist ein genialer musiker. und das album von den babyshambles ist der hammer. ich hoffe sie bringen noch viel mehr so tolle alben raus.

  22. 22
    william p.rose

    Er ist kein John Lennon.ER ist kein Kurt Cobain.Doch er ist der aktuell beste und wichtigste Musiker der rumläuft.Seine Musik ist einfach echt und nichts ist vorgespielt und nur durch diesen Umstand ist seine so gut und gefühlstief.Also vergesst die Sex Pistols und kauft euch Down In Album

  23. 23
    nora

    mach n wir uns doch nix vor wir regen uns hier über sein privatleben auf und genau das will er doch :aufmerksamkeit!!!!!aberich finde erist der letzte richtige rock n roller der zur zeit da draußen rumläuft. also feiern wir diesen genialen musiker solange er noch lebt!!!! weil helfen können wir ihm durch olles gemecker auch nicht!!!!

  24. 24
    mark

    PETER DOHERTY FOREVER !

  25. 25
    kathi

    es macht euch ja anscheinend wahnsinnig spaß auf auf seiner drogensucht rumzuhacken und ihn allein danach zu beurteiln! aber wenn ihr euch mal die mühe machen und euch auch nur bisschen dafür interessieren würdet was er für musik macht würdet ihr merken, dass er ein absolut genialer musiker is und seine texte noch etwas aussagen…
    also denkt mal drüber nach anstatt einfach so zu urteiln!

  26. 26
    Maria

    “es macht euch ja anscheinend wahnsinnig spaß auf auf seiner drogensucht rumzuhacken und ihn allein danach zu beurteiln! aber wenn ihr euch mal die mühe machen und euch auch nur bisschen dafür interessieren würdet was er für musik macht würdet ihr merken, dass er ein absolut genialer musiker is und seine texte noch etwas aussagen”¦
    also denkt mal drüber nach anstatt einfach so zu urteiln! ”
    (von kathi)

    ich muss dir einfach nur recht geben, ich hätte es nicht besser sagen können !

    PETE DOHERTY IST EINFACH NUR GENIAL !!!

  27. 27
    Baron

    Genie und wahnsinn liegen leider allzu oft nah beieinander, nichtsdestotrotz seine lyrik und seine atonale Musik ist einfach unverwechselbar und immer wieder schön sich reinzuziehen

  28. 28
    Ela

    Warum regen sich den hier alle über Pete Doherty auf!?
    Warum, wenn man Ihn, seine Drogenskandale oder gar seine Musik nicht mag, dann sollte man diesen Musiker keine Aufmerksamkeit schenken und Ihn machen lassen was er will. Aber ihn nicht kritisieren wenn man warscheinlich noch nicht mal ein Lied von ihn gehört hat.Pete Doherty ist ein wahrer Künstler. Bei Musik geht es ja wohl nicht darum ob sie unter Einfluss von Drogen gesungen wird oder nicht.

    Pete Dohertys Musik ist einfach nur genial.Was er Privat macht kann doch allen egal sein.Er lebt sein Leben so wie er will.

    Er wollte schon immer Dichter und Sänger werden und in seiner eigenen Welt leben und er hat es geschafft.

  29. 29
    Cho-Marlen

    pete ist so unglaublich sexy, und seine musik ist genial… in seinen texten könnte ich mich verlieren…. schade dass man so einen mann nicht in seinem umfeld trifft…..

  30. 30
    Anna

    Also ich muss sagen der Film is cool wenn auch nicht ganz einfach zu verstehn…. aber allein die bilder sind es wert!!!
    pete doherty is n genie und wer das nicht sieht is blind… allerdings kann man auch wenn man blind is die genialität dieses überkünstlers in seinen texten gedichten und melodien erkennen…
    es wäre wirklich eine schande wenn es ihn bald nicht mehr geben würde allerdings bin ich eher zuversichtlich das er die kurve kriegt denn FAZIT:’… I know where the (selfdestroy-)button is, i just have to resist the temptation to push it, but I’m not lettin anyone else push it,i don’t wanna die…!’ also alle doherty fans kopf hoch und ein toast auf musik und liebe!!!

    -if you lost your faith in love and music, the ende won’t be long!!!-

  31. 31
    Polly

    Genie?Junkie?Oder einfach nur ein idiot der es geil findet mit seinen Drogeproblemen im Mittelpunkt zu stehen?Ist er der nächste Messias dieser Generation?(die meisten jungen Leute wissen nicht mehr was Rock`n`Roll überhaupt bedeuted und lassen sich größtenteils nur noch von den Medien manipulieren)Sagen wir mal wer seine Musik je richtig gespürt hat und ihn versucht zu verstehen bzw.seine texte der tut ihn nicht als verblödeten Junkie ab aber wer Peter nur aus der Klatschpresse kennt der dürfte sich kein Urteil über ihn erlauben….okay da stellt sich die frage warum er es zulässt das öffentlich so dermaßen über seine Probleme diskutiert wird?! Aber genau damit erwischt er die “saubere” Gesellschaft auf einer empfindlichen stelle ein Drogenabhängiger passt nicht ins Allgemeinbild

  32. 32
    Polly

    …genau das weiß er und das ist seine Art “Fuck you” zu all den Spießern zu sagen indem er kein Geheimniss aus seinen Drogenproblem macht natürlich steht er damit auch im Mittelpunkt aber ob das sein Hauptziel ist wage ich zu bezweifeln.Er ist eine intelligente,schillernde Persönlichkeit man sollte nie sein Leben in der Klatschpresse mit seinen leben als Künstler ja sogar als ein Poet mit Talent verwechseln.Hört man seine texte spürt man Wut,die Hassliebe zum Leben die bitter lachende Trauer.Wer selber Musik macht der versteht den Wahnsinn wenn man fette Männer im Kopf hat die einen regelrecht steuern diese Männer sind nie zufrieden und ruhig dann verspricht man sich zb mit Drogen sie zur Ruhe zu bringen,das klappt nicht,das sind Seelenqualen die man leidet

  33. 33
    Polly

    Um so etwas wunderschönes zu erschaffen wie Pete muss man diese Qualen erleiden dennoch sollte man in ihn keinen Gott sehen so wie man es mit Kurt Cobain(Who killed Kurt?)gemacht hat das ist alles nur gehypter Mhytosdreck von den Medien.Sie alle (J.Hendrix,J.Morrison etc.)waren einfach Leute die ihr Leben-die Musik-gelebt haben.Ich tue Pete nicht als einen großen Gitarristen ab aber er beherrscht die Gitarre und ist in der lage einige schöne Melodien zu kreieren.Okay scheiß auf Junkie-Pete auf “Kate Moss-Lover”-Pete und auf göttlicher Peter schließlich bin ich kein naiver Teenie.es existiert Pete der begabte Musiker der in seiner eigenen Welt lebt und der einer der”guten Typen….” ist(jetzt mal rein menschlich)ist.Peace Leute&denkt mal drüber nach.

  34. 34
    Polly

    hallo zimt wo bist du?

  35. 35
    zimt

    ich bin hier

  36. 36
    zimt

    bist du noch da?

  37. 37
    zimt

    hallo? polly?… shit

  38. 38
    zimt

    poooooooooollyyyyyyyyy wo bist du???

  39. 39
    zimt

    ok, ich gebs auf.

  40. 40
    zimt

    respect. echt gut.
    das wollt ich noch zu deinem comment sagen.
    also, vll hört man ja mal wieder voneinander.
    bye.
    zimt

  41. 41
    flowsen

    warum sitzen leute vor ihrem pc und zerreißen sichs maul darüber,wie dieser pete d. abgeht? warum besteht ein derartiges interresse an dieser person, siehe medienpräsenz sowie kommentare wie beispielsweise auf dieser seite? weshalb schreiben hier hauptsächlich leute texte, die ihn scheisse finden? weshalb lassen eben diese leute die ganze sache um ihn nicht einfach links liegen? was ist sehr häufig der grund, jemanden nicht zu mögen? na leute, wie siehts aus?…………der NEID natürlich,meint ihr nicht?(letztere war ne retoriche frage…)….dieser typ macht, was zu viel leute gerne würden,vielleicht auch oft nur unterbewusst, nämlich drauf scheissen, aus seiner vorgegebenen rolle ausbrechen um seine eigene zu übernehmen…und das obwohl er sich auf seiner kohle und seinem musiker-leben ausruhen und sichs gut gehen lassen könnte, oder eben was ihr unter “es sich gut gehen lassen” versteht. es ist der neid, der in euch aufkommt, wenn ihr morgens aufsteht und gepisst zu eurem job oder studium oder sonstwas geht und euch denkt: eigentlich würd ich jetzt am liebsten einfach drauf scheissen, aber einfach ists eben nicht, und deshalb geht der einschläfernde, abstumpfende rhytmus den wir alltag nennen weiter und immer mehr frust staut sich auf….und wenn dann ein typ namens pete doherty einfach auf alles scheisst und aus jeder regel ausbricht, denkt man sich warum kann er das und ich nicht? meiner ansicht nach kann man pete mit keinem der musiker die hier genannt wurden vergleichen, da er eine andere generation darstellt….unsere aufgabe ist es, zu zerstören, was die generationen vorher aufgebaut haben (weil das in der geschichte immer so läuft),um der abstumpfung der menschlichen gefühle entgegenzuwirken und uns nicht in den linie schule-job-frau-haus-kinder-tod einzufügen….unsere aufgabe ist es, die revolution des chaos zu begründen, daher ist pete sogar mehr als ein rebell…..
    also dann leute, nur nicht drüber nachdenken, einfach gleich sagen der labert scheisse, des is doch euer ding…..
    so long…..fuck forever…

  42. 42
    flowsen

    ich meinte rethorisch

  43. 43
    Polly

    flowsen,ich stimme dir zu…..hast du vielleicht zufällig mal meinen Text gelesen?sicher nicht sonst wüsstest du das es auch leute gibt die ihn verstehen.

  44. 44
    Herbel

    oh man ich kanns einfach nicht verstehen….dass sich so viele leute über einen Musiker aufregen, wahrscheinlich noch kein lied gehört haben und nur dass schreiben was man so hört….ok dass drogen nicht gut sind wissen wir doch alle aber mein gott hauptsächlich geht es doch um die Musik und was er sonst so macht brauch doch keinen zu interessieren.
    und obwohl wenn ihn alle sooo scheiße finden interessiert es doch jeden was er so macht…ein gutes beispiel ist der Auftritt der Babyshambles bei RIP 2006 bei den anderen bands waren immer nur 2-3 fotorafen da und bei Pete & co aufeinmal ca 15…. und was ManN sich auch mal überlegen sollte dieses “Drogenwrak” bekommt sogar Kate Moss…
    Pete Doherty istz einfach nur genial und sexy lasst ihn doch machen was er will

  45. 45
    Polly

    herbel,auch du scheinst die letzten kommentare übersehen zu haben………vorallem meinen…………………

  46. 46
    Riju

    Flowsen man du sprichst mir aus der seele!Neid ist verantwortlich für alles übel der menschen.Versuchts mal mit nächstenliebe den in wirklichkeit seid ihr die freaks!!

  47. 47
    ego

    Naja, bis März hat er ja noch. Ich mein der einzige, der es geschafft hat sich nach 27 um die Ecke zu bringen und trotzdem zur Legende zu werden, ist nunmal Konrad Baier.

  48. 48
    phillip

    Pete ist einfach ne coole “Sau”. ich mag Ihn weil er echt gut aussieht udn auch gute Musik macht. Er hat einfach einen sehr guten Stil und alle kopieren ihn doch nur

  49. 49
    ich

    test weil ich scheinbar nichts senden kann…..verdammter scheiss pc

  50. 50
    ich

    hmm,geht scheinbar doch…..

  51. 51
    Katie

    So, Leute, jetz reißt euch mal alle ein bisschen zusammen!
    Hab mir gerade die ganzen Einträge hier durchgelesen(,was bestimmt ne halbe Stunde gedauert hat)und einige eurer Einträge haben mich schließlich dazu veranlasst, hier auch mal meine Meinung kundzutun!
    So, also erstmal finde ich richtig zu behaupten, dass Musiker wie Sid Vicious, Jim Morrison oder Kurt Cobain wahre Größen warn und ihre Musik sowie ihr Lebenswerk sicher nie vergessen sein wird! Auch, wie ihr sagt, Drogen zu nehmen ist-da braucht man gar net drüber diskutieren-einfach nur unangebracht!
    Dennoch solltet ihr euch nicht nur von dem beeinflussen lassen, was die Medien von Pete zu sagen haben, denn die wissen genau, was sie der sensationsgeilen Gesellschaft von heute zeigen müssen! Und glaubt bloß nicht, dass es Petes WUNSCH ist, mit solchen Dingen Schlagzeilen zu machen! Ich mein, welcher Musiker möchte schon lieber als “der Junkie…” oder “der Freund von Supermodel…” bekannt sein als unter dem Vermerk “Sänger der Band…”!?
    Und genau das, nämlich seine Musik, ist es, auf die wir unser Augenmerk bei seiner Beurteilung richten sollten, denn alles andere, sprich sein Privatleben, geht uns schlicht und ergreifend nix an! Und wer sich Petes Musik anhört und mit echter Überzeugung sagen kann, dass sie schlecht ist, der hat halt einfach mal gar keinen Sinn gute Musik oder ist im Grunde seines Herzens gar nicht wirklich Fan von Indie, bzw. Brit. Denn Petes Musik kommt von Herzen! Und es ist nicht nur die Musik, die aufrichtig und offensichtlich aus dem Kopf eines Genies und Multitalents kommt, sondern gleichermaßen auch seine Texte. (Ich denke doch, dass jeder Kritiker von Pete Englisch kann und seine Texte demzufolge auch mal übersetzt hat?! Denn, wer das nicht gemacht hat, sollte vielleicht lieber ruhig sein und sich erst in die Materie einarbeiten)
    Ich kenne kaum jemanden, der soviel Sinn für Rhetorik und Poesie hat wie Pete und das ist nicht das einzige, was ihn ungemein attraktiv macht(aber darauf will ich jetzt nicht weiter eingehen)!
    Abschließend möchte ich noch sagen, dass Pete nicht nur ein ausgezeichneter Herzblutmusiker ist, sondern auch eine ganze Lebenseinstellung und einen Stil verkörpert! Und allein schon diese Tatsache macht ihn Sid Vicious, Jim Morrison und Kurt Cobain gegenüber keineswegs minderwertiger!

    I`m in Love with a feeling…

Diesen Artikel kommentieren