11

Plonk.S01E04 Frittenbude

Frittenbude, auch bekannt als die Band mit dem Pandafetisch, erobert gerade im Sturm die Dörfer und Städte dieses Landes. Mit dem Label und der Gang um Audiolith scheinen sich hier auch ein paar echte Brüder im Geiste gefunden zu habe. Electro + Hip Hop heißt die Basisformel und die ist nach wie vor immer gerne für entfesseltes Mitwippen gut. Die beiden Frittenbudenoberplonker Martin und Striezi haben für uns die Stifte angesetzt.

» Das Komplette Interview in der Audiofassung (inkl. Bilder, benötigt QuickTime)
» Der Feed zum Spreeblick Podcast
» Der Spreeblick Podcast bei iTunes
» Alle Plonk Folgen

Kurze Vorstellung: Name, Instrument, Vorstellungen.

Aktueller Gesichtsausdruck.

Erstellt euren Spielecharakter. Vergebt Sterne.

Verbindet die Punkte.

Chaos vs. Struktur – Bestimmt Verhältnisse.

Einflüsse?

Verbindet Worte, die in Beziehung stehen.

Ein Song, ein Berg. Beschreibt die wichtigsten Entstehungsschritte und zeichnet den Weg ein.

Ihr seid Gott und habt noch je eine letzte Einheit WAHRHEIT, GELD und LIEBE übrig. Wo bringt ihr sie hin?

Wie sieht die perfekte Welt aus? Ihr steht jetzt im Kontrollzentrum.

Ups und Downs. Beschreibt euren Weg als Band. Zeichnet eine Linie.

Ihr verliert einen der folgenden Sinne, doch ihr habt Glück und könnt auswählen welchen. Welchen?

Erstellt einen Drumbeat

… und eine zufällige Melodie.

Danke!


I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

11 Kommentare

  1. 01
    Nathalie

    Ahahaha so cool
    absolut genial
    :D

  2. 02

    Interview passend zur Band! Wundervoll! :))))

  3. 03
  4. 04
    Tobi

    sehr toll!

  5. 05

    Ich steh überhaupt nicht auf Electro – aber ich ging auf ihr Konzert und war begeistert! Die haben ja Texte die Sinn machen oder wenigstens lustig sind ;)

    Dazu kommt, dass sie aus einem nicht einmal 5 km entfernten (fußballtechnisch unglaublich verfeindeten) Nachbardorf kommen.

  6. 06
    Siamfisch

    Frittenbude kommt mir bekannt vor, aber ich habe da immer Nilz Bokelberg im Kopf, der in den 90ern auf der popkomm unter genau diesem Namen aufgetreten ist. Das sind jetzt nicht die, oder? *verwirrt*

  7. 07

    Tolles Interview!

    Aber leider kommen die Fritten musikalisch nicht an Egotronic heran …

    Warum? “Ich kanns nicht sagen …” ;)

  8. 08
    sn

    @Siamfisch: Jawollo! Nilzenburger, erklär dich. Bring Bier mit.

  9. 09
    Philipp Jahner

    @Siamfisch: @sn: Nicht verwechseln. Der Nilzenburger war “Fritten und Bier”: http://www.myspace.com/frittenundbier :)

Diesen Artikel kommentieren