10

Vreitagsvers, der achtundzwanzigste

obama said: osama dead

obama zieht die khakis an
der stab dabei, der killfeed läuft
die navy seals in pakistan
ham massig intel angehäuft

hier rechts! pass auf! lad ammo nach!
wie doom, nur realistisch
der endspielgegner: im gemach
sein kampfstil: dschihadistisch

come on and finish him, platoon!
soldat ist angefeuert
er schießt. und trifft. die welt ist nun
viel besser, wird beteuert

Zuhause, auf Zwölf Zeilen zur Zeit, zockt Ingo Neumayer tagtäglich so lange mit der deutschen Sprache, bis sie ihm einen sinnigen Reim spendiert.
Vreitags gibt er auf Spreeblick einen aus!

I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

Mitmachen! Wir verlosen Tickets!

10 Kommentare

  1. 01

    Ich bin empört. Im Wahlkampf und bei Amtsantritt
    lachte Obama immer freundlich und sympathisch,
    als er sich dem Publikum präsentierte. Da glaubte
    ich tatsächlich, er könnte etwas ändern, doch jetzt
    hörte ich, dass bin Laden unbewaffnet war. Nicht,
    dass ich großer Fan des Terrorfürsten wäre – ich
    bin einfach der Meinung, wenn wir dies gutheißen,
    laden wir uns eine Schuld auf. Wenn ein Fiesling
    tot ist, sollte man sicher auch bedenken, wie er
    war – sich dann aber zu erfreuen, ist pietätlos.

  2. 02

    Wer findet den fehler in diesem Bild?

  3. 03

    Verschwörungstheorien hin und her. Der Mann war sicher gefährlich und das die Amis Blutrache nehmen ist nach amerikanischen Gesichtspunkten in Ordnung. Befragt die Amis sind mehr dafür als dagegen und so muss sich Obama auch in erster Linie verhalten – wie SEIN Volk das erwartet.

    Dessen ungeachtet, wenn ich teil der Spezialeinheit gewesen wäre, und gewusst hätte, hinter der nächsten Tür ist Osama… hätte ich vielleicht auch einen unruhigen Zeigefinger gehabt.

    Über Obama herzufallen ist genauso falsch wie ihm dafür einen Orden zu geben.

  4. 04
  5. 05
    betterknower

    @Wolle:
    na da sitzt doch grace aus london !!!

  6. 06
  7. 07

    2. Fehler ist, daß es offenbar keinen ‘Killfeed’ (hübsches Wortspiel) gab. Zumindest nicht die ersten 20 Minuten. Und die pakistanischen Sicherheitskräfte waren nach eigener Aussage auch schon nach 20 Minuten dort. Da war von den Amerikanos aber nichts mehr zu sehen ..

  8. 08

    Grace van Cutsem empfand die Veranstaltung zum …

    http://www.arabnews.com/

    Geronimo?

    http://www.indianerwww.de

    Ach so

    Spätzlesteigmacher

  9. 09
    anonym

    Letztlich ist Obama ein gewöhnlicher Kriegsverbrecher, der eigentlich von einer Drohne erledigt werden sollte, wenn er sich sperrt, in Den Haag vor Gericht zu erscheinen.

    Und das Argument, wenn nur viele eine Tat bejubeln, ist sie schon okay, könnte dümmlicher und menschenverachtender kaum sein (auch wenn der Urheber da offenbar nicht selbst draufkommt). Denn wenn es bloß um Applaus geht, könnte man auch bald wieder KZs bauen.

    Dabei müßte beinahe jedem klar sein, daß nur, weil einem Leute nicht genehm sind oder jemand sie für kriminell hält, es dennoch nicht als Grund ausreicht, sie zu töten. Ist eigentlich so simpel, daß es ein Kind verstehen würde. Aber wozu mit Idioten diskutieren, die dergleichen partout nicht einsehen wollen.

Diesen Artikel kommentieren