20

Podcast 326: Ukraine gegen Sabine

blochin

Ihr könnt unseren Podcast per RSS abonnieren oder auch in iTunes. Und auch via Instacast auf iOS sind wir zu finden.

Wir haben die zweite Hälfte des Spiels Schweden – Ukraine geschaut und uns gefragt, ob sich Fußballer auch bei Elitepartner bewerben dürfen. Außerdem bringt Tanja einen super Witz über die schwedischen Fans. Special: Kein Wort über iOS 6.

MP3, 01:05:50, 63MB

I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

20 Kommentare

  1. 01

    Verlinkt ist die 325 und nicht die 326

  2. 02

    @Tomek: Aua! Danke, ist korrigiert!

  3. 03
    Sebastian

    “Nothing found for Podcast Spreeblick326 MP3″

    Ich verstehs nicht :/

  4. 04

    Da ist was braun, instacast spinnt auch rum.

  5. 05
    The One

    MP3 cannot load. Why?

  6. 06

    @Sebastian: @Tomek: Jetzt läuft’s. Hatte “podcast326.mp3″ statt “spreeblick326.mp3″ verlinkt. Bitte um Entschuldigung!

  7. 07
    Philipp

    Hab mich schon gewundert, dass es nach einem Viertel des Podcast immernoch nicht über das Spiel ging. ;)

  8. 08

    Gibt doch schon lange eine Quatsch-Wikipedia: http://www.stupidedia.org ;-)

  9. 09
    HB

    Ok, hat mit dem Rauchen aufgeben auch nicht geklappt.
    Wieso nicht?

  10. 10

    @Lars: STIMMT! :)

    @Philipp: Ja, das war ein Hinweis darauf, das was nicht stimmte. :)

    @HB: Bin abhängig, schätze ich. Zu schwach. In dieser Hinsicht. Muss wohl einen neuen Versuch starten.

  11. 11

    jedesmal wenn johnny was von hund sagt geht mir
    josefine’s geschnarche ab im podcast ….

  12. 12
    flubutjan

    Mit der Fliegenklatsche zwischen die Beine, soso …

    Warum hör ich mir sowas überhaupt an? :-)

  13. 13
    flubutjan

    Nun, warum auch immer, habe jetzt weitergehört.

    Thema Runenschrift. Ich bin soweit zu sagen, jeder, der die verwendet, sagt tendenziell “ich möchte gerne als Nazi wahrgenommen werden”. Neulich habe ich einen schwarzen Geländewagen gesehen (Gelädewagen. Schon mal super.), dem auf seine Heckscheibe in großen altdeutschen Lettern (die meinst Du doch mit “Runenschrift”, oder?) folgendes geklebt war:

    SONNE MACHT ALBERN.

    Erste Reaktion bei mir so ungefähr: ???

    Nach einigem Überlegen aber klare Sache. Wenn’s nicht die Schrift schon angezeigt hätte, wär’s spätestens durch den Text klar: Hinter dieser Heckscheibe steckt immer ein Obernazi.

    Begründung: Die Nazis mögen nicht so sehr das Schöne im Leben, das hat’s eigentlich nicht zu geben, also z. B. so wärmende erhellende freundliche Sonne, die man genießen könnte. Für Nazis muss das Leben durchweg unerfreulich und unfreundlich sein, so nur hart, so ein einziger Kampf, alles feindlich, nur was für Killer. Nazis sind vor allem eins: Freundlichkeitsfeinde. Alles Freundlich-Erfreuliche macht ja nur weich und wäre ein Gegenargument in Richtung der von den Nazis bevorzugten Hässlichkeit und Unmenschlichkeit. Wer das Böse liebt, darf nicht zugeben, dass es Gutes gibt. Wenn’s nur das Negative gibt, ist mit den Negativen alles OK. Det dürfte die Logik dahinter sein.

    Denn “Sonne macht albern” heißt ja: Die (gemeinhin positiv konnotierten) Wirkungen der Sonne machen irgendwie unfit, läppisch, unmächtig und sind deswegen doof, unwert, unterplanetarisch gewissermaßen.

    Unsere lieben Herrenmenschen machen sich größer als die Sonne. Warum überrascht mich das nicht?

  14. 14

    Also ich fand Oleg Blochin attraktiv, so vor 20 Jahren. Jetzt hat er sich meiner Meinung nach auch gut gehalten. ;-)

  15. 15

    Thema Runenschrift::

    Eine von mir sehr geschätzte ehem. Kollegin hat sich einen Sinnspruch auf den rechten Unterarm tättowieren lassen. Den genauen Wortlaut kann ich nicht erinnern, jedenfalls war dieser alles andere als die von den Nazis mißbrauchte Artikulation.

    Mehr an Chaos:

    http://www.sportschau.de/Medien/uefaeuro2012/andereteams/videoukrainegegenschwedendiezusammenfassung100.html

    #14
    Soso,

    Sixpacks sind im Auge dessen wichtig wer Notgeil oder Durstig ist.

    http://www.apple.com/ios/ios6

    by PiPi

    Danke Tanja und ihren angetrauten.

  16. 16

    Schade das wir heute gegen Italien verloren haben, na bis zur WM sind wir fit und gewinnen gegen Serbien. ;)

  17. 17

    Noch jemand zu Panini und Geldmaschinerie?

    Manchmal dauert es etwas länger…(Bin Berufstätig)

    Der entsprechenden Filmbeitrag wurde bereits gesendet,
    zahlreiche Artikel schon gedruckt.
    Man kann darüber sich unterhalten oder einen Diskurs führen.
    So wie Ich es sage ist es für alle das beste.

    by PiPi

  18. 18
    flubutjan

    Nachtrag:

    Unser derzeitiger Bundespräsident, Gauck, sprach ja kürzlich (zur Abgrenzung von “mutbürgerlichen” Soldaten) von unserer ach-so-“glückssüchtigen” Gesellschaft. Auch er (damit ziemlich weit rechts gelandet) ein “Sonne macht albern”-Fall. Weil: Glück is’ ja doof, ne?

  19. 19

    @flubutjan

    Habe gesagt

    Wir sind keine ausgebildeten Journalisten, die meisten von uns sicherlich nicht.

    Behauptungen

    Sollten zum. belegbar sein, indem Pressemitteilungen oder sonstige Quellen benannt werden.

    (Bin zu faul um zu recherchieren)

  20. 20

    Höre gerade den Podcast, parallel dazu bekomme ich vom System das jemand versuch meine Blog zu hacken. IP nach Ukraine zurückverfolgt. Im selben Moment wurde im Podcast gefragt, kennt wer einen ukrainischen Hacker :D

    Hier ist einer 109.162.15.239
    Oder ein Russischer 188.143.232.184 Safari begrüst mich beim eingeben dieser IP mit “It works!”. Da war wohl jemand unvorsichtig.

Diesen Artikel kommentieren