5

Let me entertain you

gaypeople
Foto-Quelle

Nur noch rund sieben Wochen bis zur re:publica 2013! Unsere Idee, dort Tilda Swinton jeden Tag schlafend in einer Glaskiste auszustellen, wurde nun leider schon vom MoMA im Rahmen der Installation “The Maybe” von Cornelia Parker umgesetzt, man kann eben nicht alles haben.

Dafür können wir nun ganz offiziell den hoffentlich sehr wachen “IT Crowd”-Erfinder Graham Linehan als re:publica-Gast begrüßen, und darüber freut sich niemand mehr als ich!

Ein anderer Autor, George R.R. Martin, Verfasser der Romanvorlagen für HBOs Game of Thrones, empfindet übrigens die Tatsache, dass die TV-Serie die am meisten über BitTorrent verbreitete ist, als Kompliment. Und überlässt den Rest der Sache den “Männern im Anzug”.

Und wenn wir schon beim Gedruckten sind: Der nach dem Klick folgende Talk von Eli Neiburger mit dem Titel “Text, Tech, & Teens in This Century” ist absolut sehenswert, wem die Stunde aber zu lang erscheint, dem empfehle ich die Geschichte von Christoph Niemanns App und ganz besonders seine wundervollen Illustrationen dazu.

There’s so many great people out there.
Let’s be one of them.

I live by the river!- Werbung in eigener Sache -
Es gibt das Spreeblick-eBook "I live by the river!" mit 15 Krachern der Unterhaltungsliteratur für lächerliche 99 Cent bei Amazon, Beam und als iBook in iTunes! Infos dazu gibt es auch hier.
- Ende der Werbung in eigener Sache -

Mitmachen! Wir verlosen Tickets!

5 Kommentare

  1. 01
    Andi

    Eine Sache, die man bei dem Neiburger-Talk auf jeden Fall lernen kann: Es ist eine ziemlich blöde Idee, bei einem Vortragsmitschnitt die Kamera nur auf den Sprecher zu richten und nicht auch auf seine Folien. (Ein paar werden ja eingeblendet, aber offenbar längst nicht alle.)

  2. 02
    q____q

    Das ist ja sehr fortschrittlich von Herrn – wie The Verge ihn nennt – GRRM, schade, dass seine *hust* „Literatur“ reaktionärer kaum sein könnte (I’m looking at you racism, misogyny, grim dark rape culture and other assorted vomit).

    Und leider(2) geht’s bei der TV-Serie ja auch eher um HBO/die Contentmafia und die sehen das sicher ein bisschen anders als er. Sonst gäb’s den Scheiß ja bei hbo.com DRM-frei (nicht = gratis) zum download (Hello, The Oatmeal).

  3. 03
    Mister T

    @q____q: Lies mal den Herrn der Ringe, dann siehst du, dass man noch erheblich reaktionärer schreiben kann.

  4. 04
    Dingens

    Wow! Graham Linehan! Sehr cool. Nicht nur wegen iT Crowd, sondern vor allem wegen Father Ted! Must See für Freunde der IT Crowd!

Diesen Artikel kommentieren