2

Mmmm… internet, I love you!

(Gefunden bei Telepolis)

Das hier ist so groß, dass es kaum zu glauben ist.

Für diejenigen, die nicht soviel Zeit haben oder nicht so gut Englisch können, hier die Kurzversion des Beginns der wahren Geschichte:

Ein Ami inseriert ein Powerbook auf eBay. Es wird nicht versteigert, nach Ablauf der Auktion meldet sich jedoch ein Mensch aus London, der das Gerät kaufen möchte. Allerdings nur, wenn er das Geld bis zum Erhalt der Ware bei einer Treuhandgesellschaft hinterlegen kann (jedoch nicht der offiziellen eBay angeschlossenen).

Der Verkäufer findet mit Hilfe einiger Forumsmitglieder heraus, dass der Treuhandservice kompletter Fake ist (Käufer behauptet, er habe bezahlt, Verkäufer erhält per E-Mail Bestätigung darüber, schickt die Ware und stellt dann erst fest, dass er betrogen wurde und niemals sein Geld bekommen wird).

Das Forum beschließt, den Betrüger zu betrügen…

Den Rest müsst ihr Euch auf der Dokumentationsseite ansehen, inkl. Fotos, Videos und allen E-Mails.

übrigens passiert mir das selbst auf eBay immer häufiger: Menschen aus anderen Ländern, die irgendetwas vor Ablauf per mir unbekannten Treuhandservice kaufen wollen. Alles Betrüger, und ich gehe davon aus, dass eBay in absehbarer Zeit etwas tun muss, um nicht wegen schlechten Rufes Umsatzrückgänge zu erfahren.

2 Kommentare

  1. 01
    der alex

    Hallo Johnny.

    Der Link ist wohl kaputt: ERROR 404
    schade drum.

    gruß

    der alex

  2. 02

    Hallo, Alex,

    ich hab noch ein das PDF in der das ganze auf 28 Seiten sehr ausführlich beschrieben wird.

    Interesse? Mail genügt.

    Gruß, Henning :)

Diesen Artikel kommentieren