7

Warum ich Microsoft so liebe

In diesem Interview macht Microsoft Chef Steve Ballmer Apple für die Misere der Musikindustrie mit verantwortlich. Schließlich würden die meisten iPod-Nutzer gestohlene Songs auf ihrem iPod hören. Microsoft wird dagegen sein DRM immer weiter entwickeln, um es schwerer crackbar zu machen. Schön zu hören, Herr Ballmer, dass uns Microsoft nicht etwa mit Nutzerfreundlichkeit überraschen wird.

Am Ende des Interviews wird es dann richtig fies, wenn Ballmer „witzelnd“ von seinem 12-jährigen Sohn erzählt, der das „nicht gerne hört, dass er nicht all seine Musik da hinpacken kann, wo er will“.

Was für ein Arschloch.

[via boingboing]

7 Kommentare

  1. 01

    Ich kann das selbstherrliche Grinsen von Herrn Ballmer förmlich sehen. BTW: Großartiges Blog hier!!!

  2. 02

    Das US-Jugendamt sollte mal bei den Ballmers vorbei schauen.

  3. 03
    Detlef

    Steve Ballmer und Bill Gates die Pest an den Hals!

  4. 04

    Wobei Ballmer in „Triumph of the Nerds“ zwar nach wie vor absolut hyperaktiv, laut, billig und unsympathisch wirkt“¦ jedoch Bill Gates irgendwie ein Sympathieträger ist.

    Das ich das als Apple User mal sagen würde hätte ich nicht gedacht.
    Aber ok“¦ manchmal braucht man auch seine eigenen Meinung, da stören dann Tatsachen ;)

  5. 05
    Yves

    Nachtrag“¦

    „žWe are going to continue to improve our DRM, to make it harder to crack, and easier, easier, easier, easier, to use,“ he said.

    Das klingt aber schon so, als wolle er (zumindest aktionistischer Weise) für Benutzerfreundlichkeit plädieren.

    Hmm“¦ in der Gefahr hier die Außenseiterrolle einzunehmen“¦ Hand aufs Herz“¦ was meint ihr, wieviel Prozent an Musik auf einem durchschnittlichen iPod korrekt lizensiert ist?
    Klar“¦ diese Lizenzmeierei kotzt mich auch an. Vorallem nachdem die Musikindustrie „žmit heruntergelassenen Hosen“ erwischt wurde und man somit einen tieferen Einblick in die Gier der Konzerne bekommen hat.
    Aber dennoch“¦ ich möchte behaupte, das viele Nutzer gerade unter diesem Banner eine Legitimation für die illegale Beschaffung von Mp3 sehen. Und das ist wiederum auch eine Art umgekehrte Gier“¦ nämlich eigennütziger Geiz. Und verlogen dazu.

    Es ist halt sehr bequem und kostengünstig eine Tauschbörse seiner Wahl anzuwerfen, die Top100 oder die Indie-Ecke abzugrasen und dann mit dem iPod zu syncen.
    Gewiß kann man hier nicht verallgemeinern“¦ aber ich bin mir sicher, das der olle Ballmer nur ungeschickt formuliert hat, wie es in Wirklichkeit ist.

    Das mit seinem Sohn allerdings“¦ naja.

  6. 06
    Yves

    Achso“¦ ja. Ich finde allerdings, das der iTunes Music Store dieser vermeintlichen Wirklichkeit vorbildlich begegnet — denn es ist definitiv noch bequemer für einen winzigen Obulus mit gutem Gewissen Musik aus einem sehr gut sortieren Onlinestore per click’n’buy zu kaufen, welche dann auch noch unmittelbar verfügbar ist. In guter Qualität, sauber enkodiert, tagged und vollständig.

  7. 07
    Yves

    Ja, ich will „E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren“

Diesen Artikel kommentieren