8

Blinkenklau

[edit]

Ich habe den folgenden Artikel nicht geändert, weise jedoch mit Grund auf die nicht unwichtigen Kommentare hin.

[/edit]

Es ist das Los der Kreativen, Innovatoren und Freigeiste, bestohlen zu werden.

Und es ist das Los der Diebe, als solche entlarvt zu werden.

Man darf sich über sowas nicht ärgern und tut es trotzdem. Aber das wirklich Furchtbare daran ist, dass solche Konzerne im umgekehrten Fall fünf Anwälte losschicken würden.

Dem CCC wird klein unter dem Menüpunkt „TowerTalk Backstage“ für die „Inspirierung“ (SIC!!!!!!) gedankt. Wie zynisch.

[edit]

Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass dieser Blog nur meine eigene Meinung enthält und keinswegs die des CCC, der ja sowieso nie eine ganzheitliche Meinung hat.

[/edit]

8 Kommentare

  1. 01
    David

    Die haette mal lieber den CCC das machen lassen und ein paar tausend Schweizer Franken dafür überwiesen.

    Swisscom, ihr hens doch, odr nüd?

  2. 02

    Es tut uns leid, dass unsere Danksagung an den CCC als Zynismus verstanden wird. Der Dank ist ernst gemeint und wir werden selbstverständlich die entsprechenden Links an prominenter Stelle einfügen (bis heute Abend). Als „klauen“ würde ich die Umsetzung nicht bezeichnen, ähnliche Installationen sind auch anderswo in Betrieb (http://www.blinkenlights.de/links.de.html). Der CCC wurde via E-Mail am Freitag informiert, die „Entlarvung“ war nicht so schwierig.

    Simon Schubiger

  3. 03
    johnny

    Es gibt auch von Seiten einiger CCC Mitglieder massive Kritik an meinem Posting, offensichtlich sehe ich die Sache „enger“ als Andere. Mir ist bewusst, dass es natürlich viele ähnliche Installationen gibt, und auch um eine „Entlarvung“ soll es nicht gehen, der Tower ist ja kein geheimes Projekt.

    Mich persönlich ärgert es, wenn Konzerne sich mit Innovation schmücken, die nicht die aus den eigenen Reihen kommt. Scheinbar wird mein Artikel missverstanden, denn es geht mir um die Art und Weise, wie Swisscom das Projekt darstellt. Hätte man die Vorgänger gezeigt und dazu geschrieben „Diese Ideen fanden wir so klasse, dass wir Bern ebenfalls einen blinkenden Tower spendieren wollten“, wäre die Tonalität komplett anders gewesen.

    Es sind die Zeilen „Unkonventionelle interessante Ideen von Mitarbeitenden werden bei Swisscom Innovations mit einem Projektbudget gefördert. So auch die Idee zu TowerTalk, welche drei Software-Ingenieure vorlegten“, die mir aufstoßen.

    Dennoch: Ich bin scheinbar allein mit dieser Meinung. Das Gefühl kenne ich aber. :)

    Danke auf alle Fälle für die nette Reaktion!

  4. 04

    Ach Herr Simon Schubiger
    Swisscom AG, Innovations
    Ostermundigenstr. 93
    CH-3050 Bern

    sowie der Rest aller Innovations-involvierten:
    Roger.Jegerlehner
    Jean-Claude.Brantschen
    Niklaus.Affolter

    So versteckt wie der Hinweis war, war es schlicht noetig, Sie zu noetigen, einen prominenteren Platz zu finden. Was ja nun geschen wird. Von Entlarvung war nie die Rede. Peinlich war es mir als swisscom-Kunden, als ich es gesehen hatte. Und ich bin nicht Mitglied im CCC und spreche somit auch nicht in dessen Namen. Gopfverdammi chönnted jo wirglich no öppis guads do, ond dem club a bitzeli mee wie an link schpendiera…wemma moal dra dänkt, was ihr sonscht so an geld fordrühred für innovationen und die verteidigung der letzten meile….

  5. 05
    johnny

    Trotzdem der Hinweis der Fairness halber und um die spannende Diskussion nicht in falsche Bahnen zu lenken: Ich habe das Wort „entlarven“ im Artikel benutzt.

    Danke aber für den Support, dann komme ich mir nicht ganz so bescheuert vor, wenn mich einzelne CCC-Leute anmachen, dass das ja alles wohl super in Ordnung ist.

  6. 06

    Zur Klarstellung der Zusammenhaenge:

    Ich hatte mich in meiner Eigenschaft als Swisscom-Kunde bei derselben Firma beschwehrt und darauf hingewiesen, dass ich es schlicht peinlich fand, wie vorgegangen wurde, teile also die Meinung von johnny. Ohne diese meine insistierende und in der mir eigenen Art und Weise, gäbe es vermutlich gar keine „nette Reaktion“ seitens der Swisscom! Was der CCC dazu sagt, ist mir ehrlich gesagt wurscht.

  7. 07
    johnny

    Gestern Abend wurde auf der Seite der Swisscom einiges geändert, die Links zu Blinkenlights sind jetzt prominenter und man dankt für die Idee.

  8. 08

Diesen Artikel kommentieren