0

Jugend forsch

Hat jemand von euch seine Kindheit in einer freien Schule verbracht? Und kann sich mit mir für einen Erfahrungsaustausch in Verbindung setzen?

Unsere Erschütterung über den Umgang der Politik mit dem Thema Schule lässt nämlich nicht nach, im Gegenteil. Eltern und Schulen befinden sich in völliger Hilf- und Ratlosigkeit und der einzige Grund, warum ich darüber nicht dauernd schreibe ist der, dass Spreeblick kein Elternforum sein soll.

Nach diversen Tagen der offenen (Zellen-) Tür haben wir zusätzlich den Kreativität und Spaß tötenden Mief staatlicher Schulen und den dazu passenden Ton von Lehrern gegenüber Schülern mitbekommen dürfen und sind dadurch auf dem Weg zur kompromisslosen Alternative. Was vielleicht ja auch Sinn der Sache ist, schließlich sind die bestehenden Schulen ja voll und daher über jeden glücklich, der sich dort nicht anmeldet.

Erfahrungen aus erster Hand mit freien Schulen würden mich daher sehr freuen, vielen Dank schonmal!

Diesen Artikel kommentieren