6

FlashPod?

Teil des Spaßes, den man mit Apple hat, sind die Gerüchteküchen vor jedem möglichen neuen Produktstart. Derzeit geht es um das Gerücht, Apple würde nächsten Monat einen FlashMemory iPod für knapp 100 Dollar auf den Markt bringen.

John Gruber hat auf seiner hervorragenden Site Daring Fireball einige kluge Dinge zu diesem Thema zu sagen, unter anderem weist er auf den wichtigsten Faktor hin: Dass es nämlich dem Nutzer herzlich egal ist, welches Speicherformat ein MP3 Player nutzt.

Gruber betont also völlig richtig, dass FlashMemory kein Feature ist. Größe, Gewicht und Preis sind Features und man muss sich Fragen, ob Apple tatsächlich das bisher nicht zu schlagende iPod Image mit einem kleinen, billigen Modell mit geringer Kapazität aufs Spiel setzen möchte.

In Angesicht der ständig fallenden Festplattenpreise wage ich also die Einführung eines Flash basierten iPods zu bezweifeln. Und tue dies erst recht, wenn ich solche Mockups sehe:

Das Foto stammt von der Site applele.com, auf der Isamu Sanada immer wieder seine eigenen Visionen von möglichen Apple Produkten präsentiert – und damit noch nie richtig gelegen hat. Bei dem von ihm als HiPod betitelten Gerät muss sich jeder der sich auch nur amateurhaft mit Produktdesign beschäftigt fragen, wie das Teil mit einer Hand vernünftig bedient werden soll und vor allem, warum Apple den schweren gestalterischen Fehler begehen sollte, ein quadratisches Display in einen Kreis zu integrieren.

Nee, nee, Herr Sanada.

Etwas (aber nur etwas) überzeugender dagegen das Rendering von MacMind, deren Artikel sich auf „100%ig verlässliche“ Quellen beruft.

MacMind ist sich sicher, dass Apple mit einem grandiosen Interface auftrumpfen wird. Wo dieses aber dargestellt werden soll, bleibt unklar. Das Bild ist zwar dichter an bisherigen Apple-Produkten als der HiPod, dennoch sieht es billig aus. Und billig ist nicht Apple.

Wenn Apple auf den Markt der günstigen, kleinen Player geht, muss das Teil einen höheren WOW-Effekt haben. Ein im Gerät integrierter Firewire-Stecker (ähnlich den erhältlichen USB Speichersticks) wäre denkbar, würde allerdings die Anzahl der PC User verringern, da an PCs Firewire noch kein Standard ist. USB hingegen ist zu langsam und damit nicht Apple-Style (es sei denn, USB würde als Alternative angeboten werden).

Meiner Meinung nach viel wahrscheinlicher: Ein günstiger iPod mini mit weniger Speicher (1GB) als die bisherigen Modelle, jedoch mit dem gleichen Gehäuse, denn die Leute lieben es. Der Formfaktor der bisherigen iPods ist nicht zu unterschätzen, Miniaturisierung macht meiner Meinung nach genau dort Halt, wo man das Gerät nicht mehr den Freunden vorführen kann (kein Angeberfaktor).

Ansonsten hätte ich gerne: Ein G5 PowerBook und ein Apple Telefon/PDA auf OS X Basis bzw. einen MicroMac, der unterwegs als Apples Antwort auf PocketPCs fungiert (Gimme back my Newton!) und mit Dockingstation auf dem Schreibtisch an ein großes Display und weitere Hardware angeschlossen werden kann.

Macht schon Spaß, Apple.

6 Kommentare

  1. 01

    Ein Apple PDA wäre schon super. Mit Airport, Bluetooth und natürlich iCal, Mail, Safari… installiert. Gerne auch als Smartphone. Entsprechend gut verarbeitet bräuchte ich dann endlich nicht mehr jedes Jahr ein neues Telefon ;-)

    Aber zum Thema iPhone gibts ja auch ein ganz neues Gerücht von wegen Koop mit Motorola, die noch ausgebaut werden könnte…

  2. 02

    Ja, iTMS auf Motorola Phones klingt nach Partnerschaft, aber will man die mit Motorola? Ich hätte ja eher auf SE getippt, wegen der besseren iSync Integration.

  3. 03

    Motorola muss nicht sein.
    Von SE bin ich aber auch nicht mehr sooo begeistert. Der Joystick meines K700i vom Juni spinnt schon wieder. Mein T610 hatte auch Probleme gemacht…

    Übrigens gingen die Gerücht bzgl. Moto-Apple schon etwas weiter.

  4. 04

    Ich glaube, ein FlashPod benötigt kein Display. Auf 265 MB Speicher passen eh nur vier Alben oder etwa 60 Songs. Der Anwender muss also vor dem Übertragen streng selektieren und weiß was auf dem Ding drauf ist. Ansonsten Skipt er einfach zum nächsten Track: single klick -> next song, long klick – next album.

    Ach ja, meine Apple-Insider-Kontakte reden im moment dermaßen um den heißen Brei herum, das ein FlashPod schon das mindeste sein wird was Steve in vier Wochen präsentieren wird. Ich freue mich schon auf das „One more thing …“

    Ein Telefon ist da bestimmt nicht dabei. Der Markt ist so kaputt und kostenintesiv, die Modelpflege geht im vier-Monats-Rhytmus und die Verpeilgefahr so maßlos extrem, das macht Steve nicht. Glaub ich echt nicht. Da wohl eher ein PDA.

  5. 05

    Das Blöde in Sachen PDA ist aber, dass Jobs immer sagt, dass er das nicht machen wird. Und obwohl ich dir Recht gebe, dass ein Telefon eine viel zu heikle Geschichte ist, macht die Integration PDA/Phone ja Sinn.

    Aber telefonieren kann man j auch mit Skype. Oder iChat. :)

  6. 06

Diesen Artikel kommentieren