38

Ihr kommt alle ins Fernsehen!

Zumindest wurden gestern die Comments zum J***a Artikel vom Monitor abgefilmt, denn Sat1 war da.

Und ich hab danach schlecht geschlafen…

Ich hab Medienerfahrung. 13 Jahre Radio gemacht, fast ausnahmslos live. Mit der Band vor einer Menge Kameras gestanden. Und genau daher fürchte ich Interview-Aufzeichnungen.

Planetopia heißt die Sendung, die ich noch nie gesehen habe und die mich für die Ausgabe am kommenden Sonntag um 22.55h auf Sat1 interviewt hat. Drei nette junge Männer in meinem Büro, der Autor stellt die Fragen.

Das Problem an TV-Interviews ist, dass man keine Zeit hat. Zum Nachdenken zum Beispiel. Macht ja in Gesprächen manchmal Sinn. So redet man sich um Kopf und Kragen, um dafür zu sorgen, dass möglichst wenig Material später in einen anderen Zusammenhang geschnitten werden kann und auch um auf das Gespräch vorbereitet zu wirken. Das war ich natürlich grundsätzlich (logo), hatte aber nach einer Weile die Vermutung, dass der Autor mit meinen Antworten nicht wirklich glücklich war. Ich glaube, ich war nicht sensationell genug. Also wurden die Fragen wiederholt. Und nochmal. Und nochmal. Aber ich war immer noch nicht sensationell. Ich fand immer noch, dass es „die Blogger“ nicht gibt, ich war immer noch nicht stolz auf „meine Macht“. Und ich hatte keine Ahnung mehr, was ich da gerade verzapfe.

Keine Ahnung, ob meine Worte am nächsten Sonntag Sinn machen werden. Vielleicht tauchen sie ja auch gar nicht auf, was nicht schlimm wäre. Denn ich habe gestern Nacht beschlossen, kein TV mehr zu machen, es sei denn, es ist live oder Arte oder 3Sat kommen. Alles andere macht keinen Sinn.

Meine Antworten könnt ihr (vielleicht) am Sonntag hören.

Die Fragen sind, alle hintereinander weg mit iSight mitgeschnitten und mit GarageBand zusammengeschustert, hier. (MP3, 4,35MB) (Link entfernt, Begründung hier).

38 Kommentare

  1. 01
    Jones

    planetopia ist unterstes Niveau! DAU-Magazin… Aber naja, Schwamm drüber!
    Leider/zum Glück habe ich keinen Fernseher mehr… aber die Fragen klingen schonmal gut.

    PS: Ich habe gelesen das Peter Huth leider nicht mehr dabei ist… Schaaade ;)

    MfG

  2. 02

    Ohja, Planetopia ist wirklich _das_ DAU-Magazin, da kann ich Jones nur zustimmen. Irgendwie erwarte ich da nicht viel wenn die über das berichten, anderseits klingen die Fragen tatsächlich nicht wirklich dumm.
    Peter Huth ist wohl nicht mehr dabei, weil er es als „Sicherheitsexperte“ nicht geschafft hat den Server seiner Firma sicher zu kriegen :D (Und deswegen die Kundendaten (Namen, Bankverbindungen, Kreditkartennummern etc) offen lesbar waren. Oder so.

  3. 03

    och ich seh jedes mal interessiert zu wenn peter huth erzählt wie man sich im netz schützen kann ;) Aber ich denk das bedeutet das Spreeblick endgültig unter der Serverlast zusammenbricht ;)

  4. 04
    Jones

    Im Ernst? Darf der Huth da immer noch Werbung für seine sinnlosen „Sicherheitsprodukte“ zum besten geben?

    Naja, vielleicht kann das Interview ja jemand aufzeichnen und zum Download bereitstellen – interessieren würd mich nämlich schon was davon übrigbleibt wenn der Schnitt damit fertig ist.

  5. 05

    Sehr schöne mp3. So arbeitet Planetopia…
    Und demnächst gibts dann vielleicht doch nochn Interview aus dem man ne mp3 zum Thema „So arbeiten Journalisten“ machen kann? ;)

  6. 06

    Nach dem Vorfall mit seiner Kundendatei hatte Huth afaik keine Auftritte mehr bei „Planetopia“. Ob sich Johnny mit dem Interview einen Gefallen getan hat, ist natürlich noch eine ganz andere Sache.

  7. 07

    „Was ist die nächste große Aufdeckungsgeschichte?“ – Respekt, Herr H., den Interviewer hätt ich ja erwürgt, mit so kompetenten Fragen. Ich glaub, da wär ich ziemlich überfordert gewesen, mit sonnem Typen vor der Nase.

  8. 08
    Apraxas

    Nachdem ich den Blog vom Sturmwellenreiter und Dir gelesen hab, dachte ich: Na ja, was wollen die Jungs eigentlich? Einersteits mit dem TV-Medium flirten wollen (denn ich wette euch hat keiner gezwungen), dann die Erwartungshaltung bis in den Himmel und dann die Muffe bekommen ;).
    Aber nach dem mp3 ist mir das Grinsen aus dem Gesicht gerutscht. Ich muss Dir da unbedingt recht geben. Da sind sie auf eine griffige kurze Story aus und stellen wirklich bescheuerte Fragen. Da wäre mir auch nix eingefallen. Was vernünftiges rauskommen kann wohl tatsächlich in einer entsprechenden Nachttalkshow bei einem öffentlich rechtlichen Sender. Schade eigentlich, aber vielleicht wird’s ja nicht so schlimm.

  9. 09

    Gerade mal das MP3 mit den Fragen gehört. Die Musik im Hintergrund ist ja noch das spannendste.

    Im Grunde fragt der Reporter ja nur: „sorry, ich bin zu doof, erklär‘ mir bitte, was Weblogs sind?“ und „warum hast du Erfolg mit einem gut recherchierten Artikel, während früher keiner meine Schülerzeitungsartikel gelesen hat?“

    Und was den Original-Titel betrifft: einfach mal hier vorbeischauen.

  10. 10
    antibrain.de

    Oh weia.
    Nun erfährt die „Öffentlichkeit“ davon.
    Erst MP3, DivX, eBay, Google. Bald „weis“ auch jeder Vollzeit-DAU was
    ein Blog ist. Schließt die Schotten, bevor die Gombjuderbild kommt!!

  11. 11

    Ein gutes Beispiel dafür, dass andere Medien (dazu zählen neben Fernsehen auch Print, und Radio) den Blog-Zug nicht verpasst haben, sondern gar nicht wissen, wie sie da drauf springen können. Bloggen lässt sich nicht nach den bekannten Medienbaron-Regeln einsetzen. Versucht wird es trotzdem. Dank an Jonny für die Standhaftigkeit.

  12. 12

    Cool, da werde ich das Onanieren am Sonntag mal für eine Runde TV unterbrechen…

  13. 13

    Juhu, das wissensmagazin schlechthin ;) bringt endlich wieder was was, was eigentlich keiner braucht. Sehen sie jetzt, nach Peter Huth 1 bis 12324234 – spreeblick! ;)

  14. 14

    Kommt Jamba auch zu Wort bei Sat.1?
    Bei Problemen mit dem Provider einfach melden ;))

    erik

  15. 15

    Jau, Jamba wurde auch gefilmt.

  16. 16
    Dr. Waters

    Ich habe mir gerade die Fotos beim Schockwellenreiter angeschaut. Diese Kameraheinis sehen doch immer alle gleich aus: schwarze, dicke Pullover und schwarze Jeans – das muss so eine Art Berufsuniform sein.

  17. 17

    Dr. Waters, ich dachte daß Werbeagenturfuzzis alle schwarz tragen…?

  18. 18

    bei mir waren sie auch… junges, dynamisches, emotionsexibitionstisches, „privatbloggendes“ berlingirl fehlte den fernsehjungs wohl noch. na und da nachdenken wirklich nicht war, bin auch ich gespannt was der schnitt draus macht…

  19. 19
    Mondo B.

    Och menno, die Mp3 macht mich ja richtig aggressiv.
    Wieso ist Privatfernsehen so wie es ist?
    Mh, sag mir das mal wer.

  20. 20

    Wenn ich mich richtig erinnere, gab’s bei Planetopia mal eine Art „Reportage“ zu „Sexbildern by Google & Co“, mindestens 10 Mal in der Vorschau und innerhalb der Sendung ganz groß angekündigt. (Skandal! Denkt denn niemand an die Kinder! Weltuntergang! usw.) Ich glaube, die große Erkenntnis war, dass die Bildersuche nach „animal sex“ zu, naja, Bildern von Sex mit Tieren führt. Ganz großes Kino.

  21. 21
    dantonffm

    soso, das interview heimlich mitgeschnitten, wie ? auch nicht gerade die besonders feine tour, finden sie nicht herr häusler ?

  22. 22

    Wer hat gesagt heimlich? Im Beitrag ist sogar das Webcam-Bild auf meinem PowerBook zu erkennen, man war ganz scharf drauf, das auch zu filmen. Nein, ich habe selbstverständlich gesagt, dass ich das mitschneide.

  23. 23
    Don Vito

    Also ich finde es Scheisse, wie hier abgelästert wird. So was Hirnrissiges wie von vielen hier habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gelesen.
    Wenn manche meinen, dass sie es besser können , dann bitte “ Reisst euch den Arsch doch mal auf “ und beweist es !!!

    Ich verfolge Planetopia schon seit anfang an, und muss auch gestehen,dass es Höhen und Tiefen gab, aber es ist immer noch eine informative Sendung ist.

    @ uwe : viel Spass beim onanieren, ich glaube das bringt mehr für dich !!!

Diesen Artikel kommentieren