12

Ich mach ja alles mit

Also auch den sicher lustigen von ix hier und dann hier nochmal erklärten Blog-a-like Wettbewerb, der ursprünglich eine Idee von malorama war.

blogalike

Das Logo stammt von Malcolm und die Spielregeln sind ganz einfach.

Es geht darum, ein Blog bzw. einen Eintrag dieses Blogs zu imitieren, einen liebevollen, respektierlichen und von mir aus auch richtig fiesen Fake zu schreiben. In diesem Fall hier also für Spreeblick, ihr könnt euch aber auch ein anderes Blog aussuchen, ix führt eine Liste aller teilnehmenden Weblogs.

Im Fall von Spreeblick schickt euren Beitrag bitte an spreeblick [ett] gmail [punkt] com (nur Beiträge an diese Adresse werden angenommen, nicht als Comment posten!), ich werde alle eingegangenen Artikel am 14.2.2005 online stellen und dann eine Woche lang den Lesern (und Leserinnen!) die Entscheidung überlassen.

Die Spreeblick Extraregeln: Der Beitrag muss in eine der vorhandenen Spreeblick-Kategorien passen und darf nichts mit Dschamba o.ä. zu tun haben.

Der Gewinner (oder die Gewinnerin) erhält ein limitiertes Spreeblick T-Shirt, einen dauerhaften Link auf die eigene Site und einen polyphonen Realtone Klingelton aus meiner CD Sammlung.

12 Kommentare

  1. 01

    ich habs nochmal in „žvoller“ auflösung gepostet:
    http://wirres.net/article/articleview/2215/1/35/

  2. 02

    Gibt es eigentlich jemanden der alle Beiträge sammelt und bloggt?

    fragt sich erik.

  3. 03

    Erik, wirres.net sammelt alle teilnehmenden Blogs, aber die einzelnen Beiträge sammelt jedes Blog für sich. Später kann man aber sicher über ein Best Of oder so nachdenken.

  4. 04

    genau daran hatte ich gedacht ;)

    schmunzelt erik.

  5. 05

    irgendeine form von best of werden wir, also die eventuell geblogalikten, schon zusammentrommeln. aber jetzt erstmal blogaliken…

  6. 06
    jot-oh!

    Hmm…. also, Zusammenfassung:
    Wir schicken unseren Beitrag als normale Mail (nicht als Attachment?!) an die oben genannte Adresse…..

    >ich werde alle eingegangenen Artikel am 14.2.2005 online stellen und
    >dann eine Woche lang den Lesern (und Leserinnen!) die Entscheidung >überlassen.

    ….und wer am spreeblickäskesten ist gewinnt.

    Aber 2 Fragen hätte ich dann trotzdem noch dazu:
    ———————————————————————————
    1) es sollen ja alle teilnehmenden Beiträge dem typischen Spreeblick[bzw. dem jeweiligen Blog]Layout gleichen. Johnny, du machst die dann ja bestimmt so, dass die dann so aussehn. Aber was macht der Schreiber, wenn er – wie er es ja sonst auch gewohnt ist – Links in seinem Text einfügen will ? Müssen wir dir da „Regieanweisungen“ geben, oder sind Links bei dieser Aktion nicht geduldet?

    2) es ist ja wiegesagt das Ziel, den vermeintlichen „echten“ Spreeblickbeitrag zu identifizieren. Laut den Wirres-Regeln ist es ja aber auch so, dass der wirkliche Blogger der Seite auch einen Beitrag in den zu vermischenden Blog[A]Like-Topf wirft, um die „Bewertenden“ weiter zu verwirren & in denen überhaupt erst den Spielwillen zu erzeugen, „das Echte“ zu finden. Was ist jetzt aber, wenn der „echte“ Beitrag nun auch zufällig gewinnt? Behält dann der Johnny seine Preise?

  7. 07

    Ich glaube, wir machen es etwas zu kompliziert… :) Einfach her damit als Text per Mail, Links dürfen drin sein, na klar. Entweder html nutzen oder den Link in Klammern dahinter, mache ich dann.

    Dass ich „dazwischen“ auch noch einen „echten“ Artikel schreiben soll, wusste ich noch gar nicht. Muss ich jetzt auch im Regelwerk nachschlagen…. ;) Im Ernst: Einfach mitmachen.

  8. 08

    Ich hab doch gesagt, dass die Regeln kompliziert klingen!!

  9. 09
    jot-oh!

    @Malcolm:Ach Quatsch, die Regeln klingen gar nicht kompliziert (außerdem sind Spiele mit komplizierten Regeln ja oft gerade interessant): Ich zitiere noch mal das zentrale Ziel:

    „ziel (beispielsweise) eines wirres.met-blogalike-contest wäre, das 5-20 leute fiktive einträge im stil dieser webseite verfassen, ich diese einträge zusammen mit einem von mir verfassten eintrag veröffentliche und dann alle leser erraten und abstimmer müssen, welches mein „žechter“ eintrag wäre. eigentllich ganz einfach, ein bisschen wie das fremdwörter-duden-spiel, bei dem die original-erklärung aus dem duden, mit fiktiven erklärungen der mitspieler gemischt wird und dann die echte wort-definition zu identifizieren ist.“

    Klingt doch gut, oder? ;)

  10. 10

    http://easrfbdfessas.host.com
    desk3
    [url=http://eassfbdfessas.host.com]desk4[/url]
    [link=http://easafbdfessas.host.com]desk6[/link]

Diesen Artikel kommentieren