7

Den Tag beginnen

Mit dem äußerst guten Gefühl, berührend nette Leser (und Leserinnen!) zu haben. Mit dem üblichen „Verdammt, wir hätten schon vor 20 Minuten aufstehen müssen“. Mit neuer Musik (später mehr dazu). Mit dem jährlichen Kinderladen-Läuse-Alarm und dem damit verbundenen Gang zum Arzt, diesmal gleichzeitig mit fünf feixenden Kurzgewachsenen, die nach Kammkontrolle die Praxis unter „KEI-NE-LÄU-SE! KEI-NE-LÄU-SE!“- Schlachtrufen verlassen. Mit tirillierenden „Non-Pigeons“ (© Charles) im Hinterhof des Büros. Mit den letzten Vorbereitungen für die morgige FUTURA BOLD 3.0. Mit einem neuen, fantastischen Hudsonblick von Charles in der Mailbox, der sich – Zufall? – mit dem Thema Tod beschäftigt und nachher hier erscheint. Mit verdammt gutem Kaffee. Mit der geliebten Frau. Mit lauter neuen Ideen.

Und mit einem neuen, eigenen Spot für die kommenden Gäste.

spot

7 Kommentare

  1. 01

    Es dauert manchmal etwas länger… „Dieser Spot leuchtet doch nur ‚Spreeblick‘ an, also was für Gäste“. Nun ja, reden wir nicht mehr davon (außer, dass ich eine dringend anstehende (aber immer wieder verschobene) Nord-Reise (von River Elbe zu River Spree) gerne mit nem Futura-Bold-Besuch verbinden würde, aber Berlin weiterhin vor mir hergeschoben wird (nur symbolisch, wir wollen da doch keine Berge wachsen lassen!). Genauso wie die 2x 10€ Praxisgebühr, die ich mir vorgenommen habe, dieses Quartal endlich mal zu zahlen (und an die Du mich mal wieder erinnerst…).

  2. 02
    Superlupo

    Wer den Spreeblick hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen

  3. 03

    Jetzt fehlt nur noch eine Filterscheibe mit den entsprechenden Farbfiltern davor, selbstverständlich motorisch betrieben ;-)
    In Anlehnung an Superlupos Spruch: Wer den Spreeblick hat, braucht eigentlich keinen Spot(t)

  4. 04
    arne

    …muss ich ganz dringend loswerden: ich lese hier echt gerne – dieses „(und Leserinnen!)“ geht mir aber echt super auf´n Kecks…! Weitermachen!

  5. 05
    Superlupo

    Den Kecks kannst du dann ja im Standart Packet verschicken

  6. 06

    Kecks, wat isn dat? Krümelt der, wenn er im Bett gegessen wird, auch so unangenehm wie ein Keks? Dann iss lieber gleich einen Zweiback- ähhm – Zwieback :-)

  7. 07
    arne

    auwaia, da bin ich jetzt aber voll ins NettFäpfchen getreten! ;-)

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück