31

Wahlen in Kiew

Spanien. Ich sag Spanien. Oder Dänemark. Und hatte bis gerade keinen Schimmer, was für ein furchtbarer Dreck der Song von Gracia ist. Posten vom Handy bringts übrigens nicht so richtig…

31 Kommentare

  1. 01

    Ich wähle einen anderen Sender.

  2. 02
    Matze

    Ich sach Norwegen, weil das rockt ;o)

  3. 03
    Nick

    Yeah, Norwegen rockt!

  4. 04
    Johnny

    Also… Lettland ginge auch. Aber der einzig halbwegs anständig klingende Song kam aus Russland. Ich meine, alles unter dem Aspekt, unter dem man diesen Quark sehen muss. :)

  5. 05

    ich wähle Ellen Ten Damme… oh, die ist ja garnicht dabei. naja, wir haben ja die, die durch ihren betrügerischen manager reingekommen ist. also in den vorendscheid. dass sie DIESEN dann ehrlich (so ehrlich „TeleVoting“ ist *g*) gewonnen hat, nehme ich ihr ja nicht übel, aber gewinnen wird sie trotzdem nicht, und das stört mich nicht mal sonderlich :)

  6. 06
    Jürgen

    Immerhin haben wir die Chance, allerallerletzte zu werden. Das ist doch auch was.

  7. 07
    Tilo

    interesant, ich hab gerade in das TV-Elend reingeschaltet.
    Also ich hätte ja gewettet das der deutsche Beitrag irgendwo unterhalb des Durchschnittes landet, aber SO ein Ergebniss hätte ich dann doch nicht erwartet.
    Nun ja, vieleicht ist es Gracia wenigstens ein Zeichen (nur falls die Tatsache, das ihr Produzent der einzige war, der ihre CD’s gekauft hat), das sie vieleicht ihre anderen Talente etwas mehr ausleben sollte.

    Wer hat sich eigentlich erbarmt und Deutschland die Pünktchen gegönnt?
    Und was die Bild morgen wohl für eine Titelschlagzeile hat?
    Wobei sich letztere Frage wohl nicht wirklich stellt. *g*

  8. 08
    Jürgen

    Und es ist doch bemerkenswert, wenn die Schweiz ca. 25x so viele Punkte bekommt, wenn die Vanilla-Ninjas vom gleichen Produzenten produziert wurden, wie die Gracia.

  9. 09

    Die Griechen… erst Europameister, jetzt den Grandprix… die werden mir langsam unheimlich…

  10. 10
    Johnny

    Da hab ich ja mal wieder den richtigen Riecher gehabt. :)

  11. 11

    Also ich finde den Grand Prix einfach nur scheiße…das ist garnicht mehr so, wie es mal war…Früher trat ein Künstler für sein Land in SEINER Landessprache an. Heute singt jeder in der Sprache, die er gerne hat und selbst die Künstler sind nicht mehr aus den Ländern, wo sie geboren sind. Beispiel Vanilla Ninja. Kommen aus Estland und singen für die Schweiz.
    Also ich habe es mal gerne geguckt, aber heutzutage nichtmehr!

  12. 12

    @Sebastian:
    Jepp, es gab mal Zeiten, da war das echt gut, aber mittlerweile… nur noch kommerz… könnte man sich auch genausogut sparen, das Ganze…

  13. 13

    Naja … immerhin sind wir einstellig geblieben … zwar nicht in der Platzierung aber zumindest von den Punkten!

    Was will man mehr?

  14. 14

    Wir sind zwar Papst, aber das hat wohl nichts geholfen. Außerdem waren die Klitschkos peinlich. Und die meiste „sog. Musik“ auch.

    Ergo: bestes Entertainment.

  15. 15

    ich hätte gracia in der tat zumindest einen besseren als den letzten platz gegönnt, wenn auch vielleicht nicht den ersten. immerhin hatte (äh, hat, nehme ich an) sie tolle brüste. soweit man das per tv beurteilen konnte.

    (honestly.)

  16. 16
    Der andere Max

    Sagt mal worum geht es hier denn? „Chanson“? Ist das nicht das französische Equivalent zum z.B. deutschen Schlager? Ist das nicht etwas anderes als das Fest der Volksmusik, nur in international und bunter? Habt ihr euch das angeguckt? Also jetzt nicht böse gemeint, jedem das seine, okay, aber hört doch bitte auf, Erwartungen für Deutschland (um nicht „uns“ zu sagen) zu stellen. Seit Nicole hat da doch keiner gut abgeschnitten (oder erinner ich mich da nicht an diesen Titel : „Wir haben ’ne Party tonight…“ aua aua).
    Das ist doch echt nur die alljährliche Krönung des schlechten Geschmacks in Europa, as said: bestes Entertainment. Lief das denn auf RTL? ;)

  17. 17

    Nein, ARD. Aber das macht es nicht besser. Außerdem heißt es eben nicht mehr „Chanson irgendwas“ sondern „Eurovision Song Contest“. Die Macher hatten wohl keine Lust mehr auf Schlager…

    @frank: Ja, die beiden machen einen vielversprechenden Eindruck. Und bei andauernder Erfolglosigkeit im Showbusiness winkt ja meist noch eine Tätigkeit in einem bekannten Männermagazin.

  18. 18

    eindeutig hat moldavien den sieg verdient. gracia und deutschland ja wohl mit recht schlusslicht oder? man waren „wir“ schlecht.

  19. 19
    Berlincaling

    ick war auch für moldawien!
    und der bildzeitung würde ich als schlagzeile mit fetten lettern empfehlen: „muchos gracia“! wenn das nicht ironie/sarkasmus genug ist, was dann?
    bzgl. aspekt: diese veranstaltung läuft bei mir jährlich unter dem namen „die faszination des grausamen“…

    außerdem gibt’s heute wichtigere dinge: morrissey hat b-day! (22.5.)

  20. 20

    Ich bin wirklich froh, das ich kein Fernsehen mehr schaue und das ich zur Zeit der Übertragung eh gepennt habe. Aber es ist trotzdem sehr interessant hier eure Meinungen zum Thema zu lesen, da kann ich mein kopfkino einschalten und mir das Drama lebhaft vorstellen.

    Gracia for President ;-)

  21. 21

    Deutschland hat wenigstens noch die Möglichkeit letzter zu werden (und hat diese auch bravorös genutzt). Uns Österreichern hat man selbst diese Option genommen und unser lustiges Jodelquintett schon im Vorhinein in die musikalischen Jagdgründe verfrachtet. Sonst, ich verwette meinen USB-Tassenwärmer drauf, hätten wir uns den letzten geschnappt.

    Trotzdem amüsant, das die Fixstarter Deutschland, England, Spanien und Frankreich geschlossen die letzten vier Plätze gerecht unter sich verteilt haben.

    Schade um Norwegen, die hättens verdient.

  22. 22

    Das gab‘ es doch schon immer, dass sich Länder Künstler „ausgeborgt“ haben. Vicky Leandros (Griechenland) hat für Luxemburg geträllert, Celine Dion (Kanada) hat für die Schweiz gewonnen. Aber mir war neu, dass Karel Gott mal für Österreich angetreten ist. Man lernt nie aus.

  23. 23

    Carel Gotts tschechische Mutter liebte Österreich und wanderte einmal im Jahr fröhlich über Tirols Bergwiesen und trällerte eine lustige Melodie, die einen massiven Einfluss auf den noch jungen Carel hatte und eine Inspiration für den späteren Welthit „Biene Maja“ wurde.

    Für Österreich ist er aber leider nie angetreten, sonst hätten wirs geschafft.

  24. 24

    Hurra, und wieder ein Schlusslicht in der Liste *notier* – Deutschland als Träger der roten Laterne in Europa. Ist doch gar nicht schlecht: Zumindest bei der Tour de France wird der Letzte genauso frenetisch gefeiert wie der Erste. Lasst uns feiern :)

  25. 25

    Genau, lasst uns alle feiern. Lasst uns „nicht superglücklich“ sein, aber zumindest froh, dass wir es hinter uns haben.

  26. 26

    Nun seid nicht unglücklich: Immerhin hatten wir Schweizer quasi ein Abo auf einen der letzten Plätze! Und dass ihr uns das für einmal abnehmt, ist doch wunderbar, quasi nachbarschaftliche Hilfe!

    Und sowieso nicht zu vergessen: Dafür seid ihr Papst ;-)

  27. 27

    @ Sebastian, Stembär
    Das erinnert mich jetzt irgendwie an Fußballdiskussionen ;-)

    Nee nee, da bin ich doch froh, dass ich mich mit einem Buch auf die Couch zurückgezogen hatte…

  28. 28

    @Der andere Max -> Deutschland war schon ein paar Mal unter den TOP3 gewesen … 1971, 1972, 1980, 1981, 1982 (das war Nicole), 1985, 1987, 1994, ja sogar 1999 noch einmal …

  29. 29
    Lutz

    Hallo,
    mal zu Sachen wo man keine Kopfschmerzen von bekommt.

    Habe am Samstag die Platten von
    Maximo Park – A Certain Trigger
    und
    The Futureheads – The Futureheads
    bekommen.
    Die Maximo Park sind fantastisch,
    aber The Futereheads sind der ABSOLUTE WAHNSINN!
    In Deutschland ist diese ab 30.5. erhältlich.

  30. 30
    Katharina

    Bemerkenswert an den ersten Plätzen: Dass die dicke Frau im roten Kleid mit der unglaublich geilen Stimme auf Platz zwei gekommen ist (Malta, glaube ich). Find ich gut, dass auch Frauen ohne Standardmaße da nen Blumentopf gewinnen können (;-P @ Frank).
    Ansonsten hättens meiner Meinung nach verdient: Moldavien, Dänemark. Und Ungarn, die gingen auch.

Diesen Artikel kommentieren