7

Wir sind Werbung

In den Kommentaren zum „Ihr, nicht ich!“-Artikel erwacht neues Leben. Wer die letzten Einträge liest (ganz nach unten scrollen) kann den Eindruck bekommen, es hätte sich jemand aus einer beteiligten Werbeagentur zu Wort gemeldet. Was sehr zu begrüßen wäre, selbst wenn es leider etwas lang gedauert hat.

Ob die Eintragungen tatsächlich aus einer der Agenturen kommen oder Fake sind, kann ich nicht beurteilen. Ich versuche aber gerade, das herauszufinden, um den Diskurs dann neu zu platzieren.

Falls daran überhaupt Interesse außerhalb von Blogistan besteht.

7 Kommentare

  1. 01

    Interessanterweise ist mein Artikel (hatte ja semi-getrackbacked) gestern ebenfalls kommentiert worden, von einem Menschen der sich Mucki nennt und sich in ähnlicher Weise über die Aktion aufregte und sich dann noch für seine Meinung entschuldigte…

  2. 02

    Die müssten dann doch wohl aus der Jamba!-Geschichte, insbesondere aus Kommentar 3650 gelernt haben.
    Ich bin auf jeden Fall bei der Aktion »Ihr seid Deutschland.« dabei.

  3. 03

    Ich habe der entsprechenden Agentur angeboten, einen Teil der Kampagne hier zur Diskussion zu stellen. Mal sehen.

  4. 04

    Ich würde mich wundern, wenn die Agentur einen Teil der Kampagne zur Diskussion stellt. Die gehen doch das Riskiko eines gnadenlosen Verrisses nicht ein.

  5. 05

    Vielleicht ist die Kampagne gut. Warum sollte man sie dann verreißen? Und selbst, wenn man sie nicht mag, kann man einen Diskurs darüber führen.

    Außerdem nennt man das Marktforschung. Oder Peer-Group-Testing. Oder so.

  6. 06

    du glaubst doch nicht ernsthaft daran das die macher oder die auftraggeber einer solchen kampagne daran interessiert sind dem „mob“ mitspracherecht zu gewähren.

  7. 07
    Bernd

    Du bist geheist worden. Gar nicht gemerkt?

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20115/1.html

    Vermutlich ist deshalb wieder Leben in die Bude gekommen

Diesen Artikel kommentieren