14

spaceball.gif

Seit einigen Tagen verwundern mich Bilder mit dem Dateinamen „spaceball.gif“ auf meinem Desktop, bei denen ich keine Ahnung hatte, woher sie kommen. Inhalt: Ein 1×1 Pixel großes, transparentes GIF, wie man es gern in Tabellen-Zeiten des HTML genutzt hat, um Abstände zu sichern (ich habe die übrigens bei einigen größeren Aufträgen immer „joestrummer.gif“ genannt, lustig, oder?).

Wie immer, wenn ich mich wundere, öffne ich ein Browser-Fenster und schicke ein „Nanu?“ an eine Suchmaschine. Im Fall von „spaceball.gif“ öffnet diese mir dann sogar gleich mit dem ersten Treffer die Augen:

Die Foto-Community flickr hat, wie berichtet, vor einer Weile und zum Glück viele Bereiche der Site von Flash auf DHTML und Javascript (via AJAX) umgestellt. Viele aktive Nutzer beschwerten sich danach offensichtlich über die Erleichterung beim Download der Fotos durch Dritte, denn im Gegensatz zu Flash bietet HTML natürlich die Möglichkeit, im Browser angezeigte Fotos sofort auf den eigenen Rechner zu kopieren.

flickr reagierte prompt auf diese Beschwerden und legt nun ein bildfüllendes, transparentes GIF über die Fotos, welches den Namen – die Schlauberger haben schon wieder die Schnippfinger oben – „spaceball.gif“ trägt. Und so ladetete ich jedes Mal, wenn ich ein flickr-Bild speichern wollte, ein leeres GIF auf meinen iSchreibtisch. Back to the screenshot also.

Das alles ist nur mäßig interessant, ich weiß. Ziemlich spannend finde ich jedoch die Diskussion, die man zum Thema hier bei flickr lesen kann, denn sie zeigt, wie souverän und offen ein Online-Unternehmen mit Kritik und verschiedensten Meinungen umgehen kann. Und wie es fast allen Beteiligten gelingt, trotz eben dieser sehr unterschiedlichen Ansichten einen Diskurs in vernünftigem Ton zu führen.

Man kann da einiges von lernen, finde ich.

14 Kommentare

  1. 01

    Im Zweifel den Firefox anschmeissen, Seiteninformationen anzeigen lassen, zum Reiter ‚Medien‘ wechseln, Bild auswählen, Speichern. Fertig.
    So kommt man übrigens auch sehr gut an Werbe Flash-Files (falls man die mal irgendwofür braucht, Präsentation in der Uni bspw.), die per JavaScript eingebunden werden und so nicht direkt als Quell-URL aus dem Quelltext auszulesen sind…

  2. 02

    johnny: 288 replies… wo nehmt ihr nur alle die zeit für solche lektüren her?

  3. 03
    Superlupo

    Oder einfach dieses gif ausblenden, dafür hat Firefox ja diverse Möglichkeiten (Adblock, RIP, usercontent.css …)

  4. 04

    Und wenn alles versagt: Quelltext anzeigen und die URL des Bildes so ermitteln und das Bild downloaden. Wenn der downloader dann nur ein Bild mit „direkt linking not alowed“ od. so runterläd, dann einfach als referer die URL der Seite angeben, welche das Bild eingebunden hat (das geht mit g’scheiten downloadern, also z.B. mit wget). Und Quelltext kann man IMMER anzeigen, diese JavaScript Dinger, welche einen daran hindern wollen, sind ja nur lächerlich. Entweder JavaScript deaktivieren oder View -> Page Source aus dem Drop-Down-Menü wählen. ;)

  5. 05

    Oder wenn man keinen Firefox hat (Loser!) einfach die ganze Seite speichern, das Bild aus dem Ordner auf den Desktop zerren und dat Jeschpeicherte wieda löschn.

  6. 06

    wenn das Bild aufm Bildschirm war ists doch eh schon gespeichert – im Browsercache. Also da hab‘ ich bislang alles, wo ich so draufsurfe wiedergefunden. Ohne irgendwelche Frickeldingsgeschichten. Und mit egal welchem Browser ich da surfe (ich benutze IE, FF und Opera…)

    ;-)

  7. 07
    b.

    hallo! mac-user! ihr duerft jetzt auch shellscripten! ihr habtn bsd userland! so viele ausrufezeichen…(!) machts gut! b.

  8. 08
    Superlupo

    Für diesen Schwachsinn mit dem gesperrten Rechtsklick (der auf nem Mac ja eh nur bedingt funtioniert ;) ) hat Firefox sogar ne extra Einstellung (zu finden unter „Web Features“), und diversen anderen JS-Blödsinn kann man auch selektiv an-/ausschalten; wenn JS ganz aus ist, funtioniert Flashblock ja leider nicht mehr

  9. 09

    Wer die Erweiterung Aardvark sein eigen nennt, kann diese starten, einmal anklicken und dann auf entfernen drücken – damit ist dieses gif entfernt und man kann das Bild wieder speichern.

  10. 10

    Hab mal schnell nen greasemonkey script geschrieben, dass die Breite des spaceball gifs einfach auf 0 setzt. Danach ist das Bild wieder ohne Probleme downloadbar.

  11. 11
    LF

    Another greasemonkey script is available.

  12. 12
    elliot.pank

    adblock hat doch fast jeder installiert…
    einfach „www.flickr.com/images/spaceball.gif“ blocken.

  13. 13
    Nils123

    Also man muss nicht gleich wieder Screenshotten ^^
    Wenn man sich ein wenig mit HTML auskennt, kommt man mithilfe des quelltextes auch zum original foto ;)

    MFG Nils123

Diesen Artikel kommentieren