20

Engagierte Skater

Neulich, im Clubraum eines Jugendfreizeitheims.

Nach dem Urlaub ihres Vorsitzenden trifft sich die „Ortsgruppe Skater Leipzig“ zu einer Vollversammlung und kommt zum letzten Punkt der Tagesordnung.

Ortsgruppenleiter: „So. Kommen wir zum letzten Punkt, das ist die vor meiner Abreise geplante Aktion ‚Skater gegen Nazis‘. Ich bitte Jürgen „King of Ollies“ Pradnelka, von den Ergebnissen zu berichten.“

Jürgen: „Ja. Also. Wir wollten ja was gegen Nazis machen, weil wir gegen Nazis sind.“

Die anderen drei Anwesenden: „Genau. Voll.“

Ortsgruppenleiter: „Super, Jürgen. Ihr habt ja jetzt einiges angeleiert in der Zwischenzeit. Wie lief’s denn?“

Jürgen: „Sehr krass. Wir haben uns gedacht, weil, wegen der Straße und so, dass wir Aufkleber machen. Die konnten wir dann auch hier im Juzi kopieren und so und Heiner hat die am Computer entworfen, voll krasse Teile. Und die haben wir überall hingeklebt und auch in Dresden und Berlin verteilt und so. Voll krass eben. Wir haben einen Songtitel von der Terrorgruppe dafür genommen, is‘ ’ne Kreuzberger Punkband, der Song heißt ‚Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland!‚ Der Song ist zwar acht Jahre alt, aber immer noch voll krass. Und passt eben voll krass auf uns und die Aktion.“

Die anderen drei Anwesenden: „Krass.“

Ortsgruppenleiter: „Ja, cool. Krass auch. Wieviel habt ihr denn von den Aufklebern gemacht?“

Jürgen: „Gleich 5.000 Stück, weil die Aktion sollte ja auch abgehen, also, eben krass sein.“

Die anderen drei Anwesenden: „Genau. Wir haben auch schon alle verschickt und verklebt! War voll krass erfolgreich, in Berlin haben unsere Kumpels in Kreuzberg teilweise fünf Stück auf eine Stelle geklebt!“

Ortsgruppenleiter: „Aha. Hm. Reicht da nicht einer an einer Stelle? Naja, egal, ist ja gegen Nazis, da kann man nicht genug Aufkleber aufkleben. Wo sind denn die krassen Teile?“

Jürgen: „Tja, die… also, die sind schon krass, brauchste dich nicht drum kümmern, wir haben das im Griff, sind im Grunde auch schon alle verklebt, wir wollen jetzt neue machen, die noch krasser sind, weil…“

Ortsgruppenleiter unterbricht ihn: „Na nun zeig doch mal, ich war ja weg, ich will die auch mal sehen, die Teile! Gib doch mal einen her!“

Jürgen schaut die anderen drei Anwesenden an, diese senken die Blicke zum Boden.

Ortsgruppenleiter: „Na was’n nun? Jetzt zeig schon her!“

Jürgen schiebt langsam einen Aufkleber über den Tisch. Der Ortsgruppenleiter wirft einen kurzen Blick darauf.

Ortsgruppenleiter: „Man kann euch wirklich nicht alleine lassen…“

skatboard

20 Kommentare

  1. 01

    18 .. 20 .. 22 .. da kann ich ‚über!

  2. 02
  3. 03
    stef

    ich auch, pieter macht das spiel.

  4. 04

    der gedanke zählt… :)

  5. 05

    Hauptsache kloppen.

  6. 06

    …und hier in Dresden werden wir schon komisch angeguckt, weil wir mit revolutionärem (=französischem) Blatt skaten… Aber eins weiß ich noch aus meiner Skaterzeit (muss so ’96 gewesen sein, gefühlte 3 Sekunden): das Brett gehört _über_ die Rollen!

  7. 07

    Die Freundschaft zwischen Berlin und Leipzig (bzw. Preussen und Sachsen) ist ja traditionell schon immer gross gewesen :)

    Hey, wir können ja nix dafür … wir wurden von den Amis doch gegen ein Stückchen Berlin eingetauscht. Woher sollen wir Englisch können? Andererseits hätte es ohne den Tausch sicher nichtmal die Terrorgruppe gegeben.

    Bin übrigens kein Mitglied der Skater-Ortsgruppe. Meine Skateboard-Erfahrung beschränkt sich auf drei schnelle Stürze. Danach habe ich mir was anderes gesucht, um Mädchen zu beeindrucken.

  8. 08

    Jetzt bin ich ganz durcheinander: WEN WÄHLE ICH NUR?

  9. 09
    feersum

    Frage nicht, was Dein Skateboard für Dich tun kann, sondern frage, was Du für Dein Skateboard tun kannst.

    Ab 19:00 WWDC!

  10. 10

    Skatboard jaja ^^

    I’m the Skatmaaaaaan *dumdideldumbrabbelplftrrrrtsppfftradadadiidbumdingel*

    „Ich.. bin ein… Skater!“ (*applause*)

    WWDC ETA T-16

  11. 11

    Grööhl!

    Das kommt dabei raus, wenn man sich in seiner Freizeit immer zwischen Rechts und Links entscheiden muss und keine Zeit mehr für’s Lernen bleibt …

  12. 12
    Gero

    ich liege hier gerade lachend unterm schreibtisch…(habe mich nur kurz zusammengerissen um das hier zu schreiben)…besonders weil die hände, die hier gerade die tasten drücken, seinerzeit das cover der besagten terrorgruppen-single ….äh..kreiert haben..;))

  13. 13

    Gero, echt? Koloriert und am Rechner zusammengebastelt habe ich das aber damals!

  14. 14

    Ok, hab ich was verpasst, den Witz unbewusst ignoriert oder einfach total daneben??

    Mr. Mike Says:
    June 6th, 2005 at 18:45
    Skatboard jaja ^^ (<= zustimm) Skatboard = Skateboard?

  15. 15

    damit meinte ich den Schreibfehler. Sorry, kA warum der Text nicht ganz zu sehen ist.

  16. 16
  17. 17

    Wie war das nochmal mit dem: Die Jugend bedient sich nur noch der Anglizismen und redet nur noch neudeutsch?
    Ich finde, dass sie uns hiermit doch nur das Gegenteil beweisen. Weniger Anglizismen und mehr Skat spielen *g*

  18. 18

    Ich bin irgendwie zu blöde das zu verstehen? war die punkrockband die von jonny oder wie jetzt???

  19. 19

    Nee. Die Terrorgruppe (die ich sehr mag und für die ich vor Jahren zufälligerweise mal ein paar Cover gemacht habe) hat damit wenig zu tun.

    Guck dir den Aufkleber nochmal genauer an.

  20. 20

    Spam or cause Spam to be delivered to any of Microsoft’s MSN Services or MSN customers (http://www.harlotcharlotte.com). In addition (http://www.planetautobodyparts.com), e-mail sent (sidekickpsychic.bravehost.com), or caused to be sent (http://www.sgtrumble.com), to or through the MSN Services may not

Diesen Artikel kommentieren