147

SPREEBLICK VERLAG KG gegründet

Herzlich willkommen bei der Spreeblick Verlag KG!

Die kurze Version zuerst (und den ganz neuen LeserInnen empfehle ich den Besuch der Hilfe-Seite sowie die Lektüre der oben unter „Greatest Hits“ verlinkten Artikel, um ein erstes Gefühl für Spreeblick zu bekommen):

In diesen Tagen wurde die Spreeblick Verlag KG gegründet, der erste deutsche und vor allem unabhängige Weblog-Verlag. Das Familienunternehmem im wirklichen Sinne des Wortes kümmert sich um die Veröffentlichung hochqualitativer Blogs zu Nischenthemen und vermarktet diese, soll heißen: Finanziert sie über Werbung und Sponsoren.

Zum Start beginnen wir mit insgesamt sechs Blogs:

Antifreeze beschäftigt sich mit unabhängiger Kultur zwischen Musik und Kunst und wird betrieben von Johannes Schardt, einem der beiden Gründer und Inhaber des Labels 2nd Rec.

d-frag ist bereits das führende deutschsprachige Blog für Computerspiel-Kultur. Matthias Oborski und die gesamte d-frag-Crew haben sich als Freunde im Geiste dem Spreeblick Verlag angeschlossen.

lautgeben.de ist das Polit-Blog im Hause Spreeblick, als Autoren kümmern sich unter anderem Markus Beckedahl (u.a. netzpolitik.org) und Jörg-Olaf Schäfers (u.a. medienrauschen.de) um dieses Blog.

Spreeblick selbst ist natürlich auch dabei, logo.

Trashkurs steht unter der Fuchtel von Herrn Shhhh, der mit seiner Freakshow den Weltruhm bisher nur knapp verfehlt hat. Mit Trashkurs wird sich das ändern, nicht nur für ihn selbst, denn das Blog beschäftigt sich mit dem Musizieren im weitesten Sinne.

zoomo wagt mit Stephan Herczeg von malorama und Frank Lachmann von argh.de den regelmäßigen Blick in den Fernseher und ins Radioprogramm und empfiehlt Sehens- und Hörenswertes.

Zum besseren Verständnis: Die persönlichen Blogs der einzelnen Autoren bleiben mit Ausnahme von Spreeblick unberührt vom Verlag und außerdem auch noch bestehen.

Die lange Version?

Die kommt nächste Woche, ihr Lieben… :) Ich bin erstmal am Ende, die letzten Wochen waren sehr hart, aber auch sehr kreativ und spannend. Nur noch ein paar Infos und Danksagungen:

Wir wissen, dass die Sites teilweise noch Bugs haben, viele neue Funktionen und Features folgen noch, ebenso Podcasts und mehr Infos. Die Entwicklung des Verlags wird hier bei Spreeblick dokumentiert werden, da wir der Meinung sind, dass andere aus unseren Fehlern lernen können. Spezielle WordPress-Plugins, die entwickelt wurden, werden in den nächsten Tagen der Community kostenlos zur Verfügung gestellt.

Und: Um der Blog-Community etwas zurück zu geben, werden unsere Pressemeldungen 24 Stunden vor der allgemeinen Veröffentlichung an diejenigen Autoren gehen, die ein eigenes Blog führen. Ein spezieller Newsletter wird dafür asap eingerichtet. Zusätzlich werden wir in den nächsten Wochen über Möglichkeiten informieren, sich am Spreeblick Verlag auch finanziell zu beteiligen und damit zur Kommanditistin oder zum Kommanditisten der KG zu werden. Denn:

„We’re a happy family“ (The Ramones)

Der Spreeblick Verlag startet ohne große Partner, es gibt keinen „geheimen“ Investor oder ähnliches. Wir haben den Verlag gegründet, da es für uns nach vielen Jahren des Bloggens an der Zeit für nächste Schritte war. Und: Weil es jemand tun musste. Denn die kommenden Monate werden viele Blog-Projekte ans Tageslicht bringen, die u.a. von großen Verlagshäusern ins Leben gerufen werden. Der Spreeblick Verlag will der Blog-Kultur treu bleiben und lieber selbst Dinge in die Hand nehmen, als sie sich aus selbiger nehmen zu lassen.

Alle Beteiligten haben in den letzten Wochen ohne Honorar gearbeitet, und nicht nur daher geht ein dickes Dankeschön raus an Max Winde von 343m, der technisch gezaubert hat und ohne den das alles nicht machbar gewesen wäre, ebenso an Fabian Sax von shesaiddestroy, einer der hellsten Köpfe, die ich seit langem kennenlernen durfte. Und natürlich an die oben genannten Autoren, die euch rocken werden!

Klasse Input kam in den letzten Wochen auch von Majo von IT&W und mac-essentials, von Nico Lumma, von Don Alphonso und von Felix Schwenzel. Ich habe bestimmt noch viele vergessen und werde das nachholen. Und: Danke an euch alle! Denn ohne LeserInnen und ohne Input gäbe es Spreeblick nicht. Merci bien!

Der fetteste Dank von mir persönlich geht an Tanja, der frischen Geschäftsfüherin des Spreeblick Verlags. Aber bei den Ausführungen dazu müsst ihr ja nicht alle dabei sein, das mache ich lieber alleine…

Und jetzt: Gebt’s uns!

(Achja: Die Webcam unserer Party ist offline und der Focus wusste es ein wenig früher…)

147 Kommentare

  1. 01

    Glückwunsch! Professioneller Auftritt.

  2. 02
    Jo

    Krass, und find ich auch!

  3. 03

    Nach ca. 3 Jahren Internet-Auftritt noch unter 300.000 Besucher und schon einen Verlag gründen? Ganz schön mutig. ;-)

    Da ich aber sehr gönnerhaft für intelligente Menschen sein kann, wünsche ich viel Erfolg.

  4. 04

    Wow, live dabei. Also vor der Kiste, sozusagen. Sollte nachher doch mal vorbeischauen.

  5. 05

    Die Aktion ist auf jeden Fall gelungen, der Rest wird sich zeigen. Viel Erfolg!

  6. 06

    Viel, ganz viel, Erfolg!

  7. 07

    Immer, wenn das Internet langsam wird, passiert etwas Wichtiges.

  8. 08

    Das Spreeblick-Bild war vorher doch viel schicker. Ich habe das Blau des Himmels geliebt!!! …auch wenn das alles ist, was ich dazu zu sagen hab. Sonst: bestimmt ne gute Sache, ich werde einfach ganz normal weiter hier die Sachen lesen…. ;o)

  9. 09
  10. 10

    Massig PIs & steigende TKPs wünschend!

  11. 11

    Ambitioniertes Vorhaben! Viel Glück dabei.

  12. 12

    glückwunsch zum relaunch!

    zum design: bist deinem stil treu geblieben, das ist schön! hatte zuerst die befürchtung, die seite könnte überladen wirken, marktschreierisch, weil nun alles viel grösser und besser wird. aber den spagat zwischen deinem alten blog und der neuen welt hast du ganz gut gemeistert

    zum verlag: dazu kann ich jetzt erstmal nur sagen: ich bin gespannt was das gibt und welche bedeutung das generell für das medium blog bzw. blogs die sich mit medien auseinander setzen, haben wird. aber die entscheidung, anderen verlagshäusern mit einem blog-projekt zuvor zu kommen halte ich für gut und richtig. ob es notwendig ist, wird sich erst noch heraus stellen.

  13. 13

    Lieber Johnny, liebe Mitstreiter,

    viel Erfolg bei eurem neuen Verlag. Hoffe wir sehen uns dann im „alten“ einmal.

    Erik P. Hauth
    ringfahndung.de

  14. 14

    Herzlichen Glückwunsch und Glück Auf!
    Alles wird endlich gut :)

  15. 15

    Sieht ja alles ganz gut aus. Warten wir ab, was da noch kommt. Wollt ihr die deutschen Gawker werden? Leider muss googlesyndication.com bei mir weiterhin geadblockt bleiben. Aber vielleicht kauf ich mir dann irgendwann KG-Anteile :)

  16. 16

    viel glück mit allem. schwere zeiten brauchen wohl solche maßnahmen. und wie schon bei herr shhhh erwähnt: diese ganze sache fühlt sich nach star wars III sehr gut an… die geschichte ist vollendet, ab jetzt wird eine neue geschrieben!

  17. 17

    Gratuliere zum neuen Auftritt und zu der mutigen Entscheidung. Gut gemacht.

  18. 18

    Jetzt hast du auch den letzten Reiz des Privaten ausradiert. Herzlichen Glückwunsch zur Markteinführung eures neuen Produktes.

  19. 19
    tequila

    Hmm, und wo ist jetzt das besondere?
    Entschuldigt, wenn ich hier was übersehen habe aber eigentlich handelt es sich doch dabei lediglich um den Zusammenschluss von ein paar Freizeit-Bloggern, die gemeinsam Werbeeinnahmen generieren wollen. Wo ist da ein neues Konzept oder wenigstes etwas, was dies aus der Masse der normalen Blogs, Portale, Communities etc. hervorhebt?

  20. 20

    Was es nicht einst ein Johnny H., der folgendes sagte:

    Liebe Bild Online Redaktion. Bei euch ist das so, dass da einfach „Firmen“ entscheiden können, dass sie irgendwo Werbung schalten. Bei mir entscheide ich das. Und bei mir geht der Trend zu Nixdamitwerbungschalten. Auch in 2005.

    Woher kommt die Wende um 180°?

  21. 21

    Das erste „Independent Label“ der Bloggerszene…

    Alles Gute für die Zukunft, Johnny.

  22. 22

    jetzt wird es spannend… aber das war es auch schon vorher, oder?

    viel glück!

  23. 23

    gute buzz-aktion! wünsche viel erfolg und gutes gelingen!

  24. 24

    Herzlichen Glückwunsch, Johnny ;-))

    Durch Farbgebung und rote Kursivschrift verbinde ich die Site nun eher mit den 50er Jahren. Seriös. Gediegen.
    Jedenfalls solange man das Post-Punk Logo des Sponsors ausblendet.

    So, und jetzt werd‘ ich mir mal die Gebrauchsanweisung durchlesen…
    Heiter Weiter!

  25. 25

    Ich drück denn mal feste die Daumen.

  26. 26

    wie ist denn gerade so der aktuelle Stand der Dinge im SB-Hauptquartier? [diesmal gar keine Livebilder?!] Will ja noch vorbeikomm…

  27. 27

    DAS ist nicht dein/euer ernst, oder?

    http://schlunzen.org/mini.jpg

    originalgröße

  28. 28

    huch, jetzt war ich so hitzig, hab ich glatt das gratulieren vergessen :) alles gute und so, aber über deine/eure schriftart solltest du/solltet ihr noch mal nachdenken, das kann ja kein mensch lesen, so winzig ist das

  29. 29

    guter style. ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt .. viel glück!

  30. 30
    mnemosyne

    aha. spannend.
    aber diese hintergrundfarbe… bitte! das ist so hässlich.

  31. 31

    herzlichen glückwunsch zum launch, ich bin gespannt auf die weiteren schritte.

  32. 32

    glückwunsch und alles gute für euer projekt auch von meiner seite!
    ein wichtiger schritt in die richtige richtung.

  33. 33

    bin echt gespannt wo das hingeht.
    viel glück!

    Sebastian

  34. 34
    frank r.

    good luck, johnny.

  35. 35

    Ich würd auch gern noch bei Futura Bold 5.0 vorbeischneien, weiß aber ned wie lang das geht und welcher Bahnhof nochmal zum Ausstieg geeignet ist. Wär super wenn mir da nochmal jemand weiterhelfen kann. Danke!

  36. 36

    Glückwunsch zu dem neuen Verlag, dem Relaunch und vor allem der großen Öffentlichkeit für alle dieses. Viel Erfolg!

  37. 37

    ja Rene.. das war das erste was mir auch in den Sinn kam.
    Das neue Design ist aber nett geworden.

  38. 38

    Muskauer Str. 24
    10997 Berlin
    Nähe Mariannenplatz
    U-Bahn: Görlitzer

  39. 39
  40. 40

    Als Neublogger eines mit Werbung gespickten Polit-Blogs wünsche ich Euch viel Glück. Warum soll das nicht auch in Deutschland gehen, was in Amiland geht?

    Und immer heavy linken.

  41. 41
    Martin

    Na dann, herzlichen Glückwunsch und ein gutes Gelingen.

  42. 42

    Alles Gute für die Zukunft! Ein klasse Auftritt. Ich bin gespannt wie es läuft!

  43. 43

    Glückwunsch zum Relaunch und zur Verlagsgründung – wieder maln paar neue RSS für mich (wenn Trashkurs ganz da is zB eben jenes ;))
    Zur Schriftgröße – bei mir is die okay.

  44. 44

    huch, das ist ja nu aber ne überraschung :)

  45. 45

    hey, sieht gut aus

  46. 46

    komm gleich noch kurz vorbei..

  47. 47

    Das sieht überhaupt nicht gut aus. Alles wirkt irgendwie … schmutzig. Manche Farben legt man einfach nicht übereinander … besser Leute fragen, die sich mit Grafik-Design auskennen.

  48. 48
    Stephan

    Geld ist geil und das Spreeblick-Weblog tot. Schade, aber es gibt ja noch viele andere lesenswerte non-commercial Weblogs.
    Byebye…

  49. 49
    Marcus

    Spreeblick jetzt mit Werbung für SOS-Kinderdörfer! Super! Glückwunsch! Ich wünsch euch noch nen schönen Content und sag leise Servus…

  50. 50
    Olaf

    Spreeblick Weblog-Verlag.
    Meinen Glückwunsch und eine erfolgreiche Zukunft, denke das wird Euch gelingen. Auch wenn das Design vielleicht nicht gerade supi ist, aber das wird sich ja sowieso noch x-mal ändern. Gespannt auf das was rauskommt muß man sein.

  51. 51

    ich hoffe, es ist mir niemand böse, wenn ich jetzt einen manuellen trackback mache:

    Sie kommen, die werbefinanzierten Blogs

    So, und einen noch zum Tagesausklang. Spreeblick ist wieder da und verkündet die Gründung des ersten kommerziellen Bloggernetzwerkes, der Spreeblick Verlag KG. Augenfälligste Neuerung ist im Augenblick, dass auf Spreeblick, wie auch bei den anderen Mitbloggern, Google-Anzeigen geschaltet werden, und zwar nicht nur auf der Titelseite, sondern auch im Posting selbst.

    Sie kommen also, die einst privaten Blogs, nun mit Werbung drauf, denn wie auch sonst will man sich im Netz

  52. 52

    Glückwunsch, und viel Erfolg!

    (Nur mal so am Rande, vorne auf der Hauptseite steht „Noch kein Kommentar“ und ich kann den Edit-Link sehen, obwohl der normalerweise nur für den Blogautor sichtbar ist. Bug, feature? Ansonsten sehr schickes Design, gefällt mir besser als das Standard-Kubrick-Blau.)

  53. 53
    infoclutter

    hmm…
    mehr denton als calacanis.
    ihr habt jetzt offiziell (deutsche) blog geschichte geschrieben.
    viel glück.

  54. 54

    Ich bin skeptisch. Immer wenn kleine, private, gut laufende Projekte eine kritische Masse an Besuchern erreichen, kommt die Gründung/Fusion/Konstitution einer größeren Angelegenheit.

    Wie auch immer: Viel Glück dabei und bleibts ehrlich.

  55. 55

    Na da sag ich doch auch…

    Und überhaupt.

    Erfolg, Spass, Kraft, Links, Pixel und

    Alles Gute!

  56. 56

    Sieht gut aus. Alles Gute! :)

  57. 57

    Was regen sich hier eigentlich so viele Leute ueber Kommerz etc. auf? Ich finde das ist ein Schritt in die richtige Richtung und Johnny sowie Kollegen sollten sich da nicht reinreden lassen. Ich habe das Gefuehl, dass der Neid hier – wie so oft – eine grosse Rolle spielt, auch wenn dem einen oder anderen vielleicht unbewusst.

    Johnny und alle anderen: Ich finde es gut, was ihr macht und wuensche euch viel Erfolg dabei! Waere gerne zur Futura Bold 5.0 gekommen, war aber leider an schon zu einer anderen Erfoeffnungsparty eingeladen. War aber auch gut ;-)

  58. 58

    Den Satz mit das sieht …“irgendwie schmutzig“ aus kann ich ein bisschen unterschreiben. Es war mal alles strahlender. Und vor allem….hmpf….. das schöne schöne strahlend blaue Spreeblickeröffnungsbild….

  59. 59
    tequila

    @rikman:
    „…dass der Neid hier – wie so oft – eine grosse Rolle spielt, auch wenn dem einen oder anderen vielleicht unbewusst.“

    Das Problem dürfte doch wohl eher sein, dass sich hier ein paar kleine Blogs mächtig hochspielen. „Spreeblick Verlag KG“ – ja toll, was bitte macht denn dieser Verlag nun, außer das Google-Werbung eingeblendet wird? Sieht für mich alles sehr hobbymäßig aus…

  60. 60

    Viel Tammtamm um nichts (Gutes).
    Werde zukünftig wohl selterner vorbeischauen

  61. 61

    jawoll, wurde auch Zeit!

    Euer Schritt ist begrüßenswert und lasst euch nicht von Leuten, die bei allem immer „sell out!!!“ brüllen, beeinflussen. Sollen die halt reden.

    Schickes Design, ich steh ja auch auf diesen zartrosa-grau-kontrast ;) da haben wir was gemeinsam

  62. 62

    Warum steht bei mir, dass hier 0 Kommentare existieren, aber es in wirklichkeit 34 sind? Warum funktioniert der Trackback nicht, obwohl ich doch auch WordPress benutze? Warum wird hier teilweise gemeckert, ohne doch erstmal abzuwarten was sich daraus entwickelt? Warum kann ich nicht jetzt in Berlin sein und mit netten Leuten ein Bier trinken und dabei über die Zukunft und die Vorstellungen dieses Projekts reden? Fragen über Fragen. Antworten gibt’s bestimmt bald!

  63. 63
    Peter the man without hair

    Respekt und möge die Macht mit euch sein!

  64. 64

    Es handelt sich meiner Meinung nach um einen ausgezeichneten Schritt um die Bloggerkultur in Deutschland voranzutreiben. Es ist ganz natürlich, dass es in diesem Fall Kritiker gibt. Nach wie vor halten viele Internetnutzer kommerzielle Aspekte am Internet für verwerflich und das ist leider nicht mehr zeitgemäß – Dazu ist das Internet zu teuer. Viel Glück!

  65. 65

    rofl – viel glueck bei der pleite

  66. 66

    Erstmal vornweg: Viel Erfolg und Spaß!

    Ich bin gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird und ob man auch in Deutschland – trotz dass viele der Meinung sind, dass dies nur im englischen Sprachraum möglich ist – mit seiner Arbeit an Blogs seinen Lebensunterhalt verdienen kann.

  67. 67

    ich weiß, du hast dafür haue angekündigt … aber wer kann da schon nein sagen … DER eröffnungssong

    morgen dann mehr …

  68. 68

    Jetzt kommen hoffentlich keine Igel in die Quere!

  69. 69
    mz fortuna

    Hallo Jonny und…,
    smply: Viele Erfolg
    Martin

  70. 70

    Hm, also das neue Design gefällt mir garnicht. Wirkt irgendwie schmutzig, ein paar Sachen passen nicht. Das alte Spreeblick mochte ich, weil diese helle Weiß/Blau-Combo so ein schöner Guten-Morgen-Gruss war. :)

    Aber mal abgesehen vom optischen: Ich hoffe ihr habt Erfolg mit der Sache, ich wünsche euch viel Glück. Ich glaube es ist an der Zeit für sowas. Mutiger Schritt, Respekt!

  71. 71

    Anrede schreibt man Gross und warum English wenn deutsche Bloggerei ?

    naja, wenn die heiße Luft erstmal raus ist, wird man sehen was bleibt..

    im Moment noch zuviel Pfeifen im Wald, bin mal gespannt auf das „Real Life“

  72. 72
    remote

    Hmm, was soll ich sagen. Design ist besser als vorher, da es sich von der Masse deutlich abhebt. Aber das schöne alte, ‚I live by the river‘-Bild war früher tatsächlich schöner. Jetzt ist es „schmutziger“. Nun ja, nicht das schlimmste. Ich werde deinen Blog weiterhin lesen, auch wenn ich die Spreeblick-Family nicht gutheisse.
    Ich will jetzt nicht die »Ey, Kommerzdreck!«-Masche anwenden, aber ich mir war der vormals „kleine“ Blog um einiges lieber.

    Paul

  73. 73
    alicja

    Was mich irriiert ist der konsumorientierte Kulturbegriff. Die neuen blogs sagen also was „man/frau“ im TV sehen sollte, welche CDs angesagt sind, welche gamez cool sind, usw. Und zum Ausgleich ein wenig Polit-Kultur, aber bitte mit distanzierten Blick – wir wollen und ja nicht dreckig machen.

    Geniale Idee – die Werbekunden suchen Trends und freuen sich sicher, wenn sie bei den Trendsettern und Trendscouts sich präsentieren dürfen. Nur: Mit Kultur hat das nicht mehr viel zu tun.

  74. 74
    mia

    schon wieder neue lesenswerte blogs. der tag braucht mehr stunden.

  75. 75
    Lord of Karma

    Alles Gute zur Verlagsgründung. Viel Erfolg!

  76. 76

    Zefix, hättet Ihr nicht einige Wochen früher starten können, dann hätte ich die Zeit in meinen Seminaren noch besser füllen können. – Spaß beiseite: Als alter Zauderer und Bedenkenträger bin ich natürlich sehr skeptisch, umso mehr wünsche ich Euch viel Erfolg und werde dieses sympathische Projekt natürlich auf dem Radar haben. (-:

  77. 77

    das mit der kommerzkritik verstehe ich nicht.
    mir ist das egal ob oder ob keine werbung im blog auftaucht.
    die meisten lesen das sowieso nicht.
    für die betreiber ist das aber sicher eine positive sache.
    persönlich verstehe ich das nicht wirklich, den hype um das ganze.
    im prinzip ändert sich ja nichts am content.
    dazu gibt es interssante neue blogs (für mich z.b. trashkurs).
    meine befürchtung war, das ich nun zahlen soll um den content lesen zu können.
    das wäre dann unverschämt.
    so wünsche ich allen beteiligten viel glück bei ihren unternehmungen!

  78. 78

    Meine Fresse! Do ha’dr Sprähbligg doch was Hammer Genialäs gemochd. (das war sächsisch für die Preußen unter uns ;))

    Zum glück habe ich es erst heute früh gesehen, weil gestern abend wäre ich vom stuhl gefallen :D

  79. 79

    Herzlichen Glückwunsch zu Idee, Konzeption und Auftritt. Ich wünsche Euch alles Gute für diese Idee. Weiter so!

  80. 80

    Spreeblick ist nicht der erste Blog, der Werbung auf seiner Seite schaltet. Habe vorher auch schon andere gesehen …

  81. 81

    Interessant. Mal sehen was die Zukunft bringt. Ich bin jedenfalls gespannt!

  82. 82
    David

    Jetzt, wo der Jamba-Hype viele Leser gebracht hat und es wieder weniger wird, einfach einen neuen starten? Also ich sehe das kritisch. Erst seitdem lese ich in anderen Weblogs viele Verweise auf spreeblick.

    Trotz all dem hat das einen gewissen Respekt verdient. Die Gunst der Stunde wird ausgenutzt. Weiterhin viel Erfolg. Auch, wenn es Spreeblick in meinen Augen nicht mehr wie „früher“ geben wird.

  83. 83

    ja, aber sprblck verkauft das als was neuartiges ;)

    btw. aus eigener erfahrung: ihr werdet mit der werbung nichts einnehmen …

  84. 84

    hm @ QWERTZwerker – ich finds nicht verwerflich wenn man versucht mit seiner Page Geld zu verdienen (oder eine Revolte anzuzetteln um der eigenen Page Zulauf zu bescheren, gell? ;) ) – find diese 180° Drehung zum Thema Werbung eigentlich mehr als Schade – da wurden im wahrsten Sinne Ideale verkauft.. aber schauen wir mal wie es weitergeht – bin gespannt und wünsch natürlich trotzdem Johnny viel Erfolg mit dem was er hier machen wird.

  85. 85

    Also was denn nun? Ist es „nicht verwerflich“ oder doch „mehr als schade“?!

    ;-)

  86. 86
    Paul

    Ramones? Musicload.de?
    Family? Ursula von der Leyen?
    Lock ’n‘ Loll!!

  87. 87

    Und wo ist denn nun der Unterschied zu einem ganz gewöhnlichen Online-Magazin? Nur weil’s auf WordPress basiert?

    Vielleicht wird hier auch alles etwas überbewertet. Auch von mir.

  88. 88
    D.P.

    Sozusagen ne Plattenindustrie,eben nur für Weblogs.Ein Versuch is es Wert.Nur leider geht dabei sämtlicher Charme verloren.
    Zugedonnert mit Werbung,Eigenwerbung,versteckte Werbung in scheinbar tollen Artikeln,kenn ich irgendwoher…..

    Trotzdem viel Erfolg

    gruss D.P.

  89. 89

    gestern abend hat Johnny das mit der 180grad Wende in Sachen Werbung erklärt. Die „keine Werbung niemals nie“ Äußerung kam auf dem Höhepunkt der Jamba Welle, als viele Media Agenturen und andere Werbetreibende bei ihm schalten wollten.

    Das ist jetzt über ein halbes Jahr her. In den sechs plus Monaten hat sich Die Blogosphäre.de verändert, hat sich Johnny verändert, hat sich Spreeblick verändert.

    Dann kamen die ersten Futura Bold Veranstaltungen und aus dem virtuellen wurden viele persönliche Kontakte. Für alle war Bloggen mehr, als nur eine Seite im Netz zu betreiben. Was das „mehr“ sein könnte – das hat sich in den letzten Wochen entwickelt – und wurde gestern abend enthüllt.

    Die Spreeblick Verlag KG ist nicht das Spreeblick Blog von 2004. Das Johnny, Fabian, Marco, Johannes und all die anderen Werbung zulassen ist OK. Darüber zu lamentieren ist gestrig.

    Hey, das ist Punk – was interressiert mich die Hippie-Scheiße von gestern ;-)

  90. 90
    Paul

    Ramones? Musicload.de?
    Family? Ursula von der Leyen?

    Lock „˜n“™ Loll!!

  91. 91

    Werbung ist nie wirklich toll – aber man hat leider dran gewöhnt.

    Es geht um die 180° Wendung der Aussage, es Werbefrei zu halten.. als ich es damals las, dachte ich mir „JA! so seh ich es auch!“ und so seh ich es noch immer…

    Hat halt viel mit Erwartungen zu tun. Ich erwarte von einen privaten Blog das es um private Ansichten geht und nicht ums Geld verdienen.. wie mir scheint bin ich da bisschen zu blauäugig.
    Ich glaub nämlich auch das ein Hobby ruhig etwas kosten darf und nicht in erster Linie dazu dienen sollte Geld rein zubringen.

  92. 92

    mein Kommentar ging btw Richtung QWERTZwerker.. ich war bissl langsam mit dem Tippen ;)

  93. 93

    Tja, dann mal viel Erfolg.
    Schau mer mal, wie sich das alles entwickelt. Und wenn ich armer Studi die Gelegenheit habe, mich bei der ersten deutschen Blog-Verlags KG zu beteiligen, warum nicht ;-)

  94. 94

    Johnny, ich hatte gerade eine Fehlermeldung in Safari, dass nach abschicken des Comments die Seite nicht geladen werden konnte.
    Kommentar ist aber da.
    Ein Bug?

    Versuche es jetzt nochmal mit diesem Comment.

  95. 95

    Und noch ein sehr manueller, sehr rudimentärer Trackback von mir:

    Spreeblick goes Money.

    Spreeblick ist jetzt nicht nur ein Blog, sondern auch eine KG (als Verlag).

    Zusammen mit fünf anderen Blogs wurde die »Spreeblick Verlag KG gegründet, der erste deutsche und vor allem unabhängige Weblog-Verlag. Das Familienunternehmem im wirklichen Sinne des Wortes kümmert sich um die Veröffentlichung hochqualitativer Blogs zu Nischenthemen und vermarktet diese, soll heißen: Finanziert sie über Werbung und Sponsoren.«

    Ich schwanke nch etwas unentschlossen zwischen »Cool!« und »Wo ist mein Nischenblog hin?«, aber es scheint ja in den letzten Tagen üblich geworden zu sein, die Nische zu verlassen.

    Aber hey, wenn die coolen Leute jetzt wieder vermehrt aus den Nischen kommen, müssen dann nicht die Uncoolen dahin?

  96. 96
    nico

    mit firefox läuft die seite prima.
    das neue design ist wesentlich cooler als das alte und die geringe sättigung sieht viel zurückhaltener aus. eine gerade linie.
    die ganze schreihälse, die vom ausverkauf brüllen, sobald sie werbung sehen, müssen mir den zusammenhang ersteinmal erklären bitte. niemand der werbung annimmt, läßt sich zwangsläufig davon auch beeinflussen. das kommt davon, wenn ihr alle mit intro, neon und mtv ins bett geht oder eben auch davon abgeschreckt seid. wenn man so einen großen schritt wagt, so kostet der geld. und wenn dann auch ein wenig reinkommt, ist man dafür nur dankbar. ich weiß wovon ich rede. und ich bezweifle, dass sich das so schnell finanziell tragen wird. das wird ein ganz schweres ding. nichtdestotrotz wünsch ich der spreeblick-crew alles alles gute.

  97. 97

    Ne super, bloggen ohne trackback! Ihr wisst aber schon was bloggen so interessant macht, oder?

    .com reloaded

  98. 98

    ich verstehe dieses beharren auf dem verlagsgedanken nicht.
    warum verlag?
    geht es jetzt um copyright?
    gibt es demnächst ´ne klage wenn ich ungefragt verlinke?
    was schützt den dieser verlag?
    was nützt der verlag?
    ratlso!

  99. 99

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt. Hoffentlich verändert sich dadurch dein Blogstil nicht. Bin mal gespannt, wie die KG in einem Jahr aussieht ;).

  100. 100

    Da ich Eure Anschubs-Veranstaltung euphorisiert mit in den Sonntag nahm,
    bewundere ich ab sofort Euren Mut, aber auch Euren Schwung.
    Winkt unter der Hochbahn durch:
    riemer

  101. 101
    Jens

    Wer Johnnys mediales Tun und Treiben einigermassen verfolgt (hat), weiss, dass man ihm und seinen Projekten Vertrauen entgegenbringen sollte. Meist lohnt es …

  102. 102

    Na dann wünsche ich erstmal viel Erfolg – werde mir das ansehen, was ihr da macht. Interessant anhören tut sichs, ich wünsche euch, dass es auch „funktioniert“ :-)

  103. 103

    Ich glaube die Google-Anzeige „Wo bist du Gott? Wer ist Jesus“ ist bisher mein Favorite hier. ;o)

  104. 104

    Eine gute Idee und viel Erfolg wünsche ich. Mal sehen, wieviele dem Beispiel folgen. Schaut aber bitte, dass das Blog lesbar bleibt und dass man sich nicht erst duch pop-ups, pin-ups und Werbeseiten durchwühlen muss, bevor man zu dem eigentlichen Inhalt kommt.

  105. 105

    Viel Erfolg auch von meiner Seite.

  106. 106

    an den Kommerzbefürwortern habe ich auszusetzen, dass diejenigen, die Werbung befürworten, keine Bereitschaft zeigen, ein Opfer für gute Qualität zu bringen.

  107. 107

    das neue aussehen ist gestalterisch top. leider nimmt es jedoch die frische, der alten aufmachnung. in meinen augen sieht es aus, wie ein altes blech-werbeschild, was man sich gern zur dekoration an die wand hängt.

    um es deutlich zu sagen: handwerklich perfekt, aber „langweilig“.

    bitte mehr frische!!

  108. 108

    Kurze Anmerkung bezüglich des Layouts: You can’t be everybody’s darling und auch wenn ich diesen Spruch aus dem Marketing kenne, so trifft er noch mehr auf Kritiken beüglich des Layouts zu.

    Jeder hat seinen persönlichen Geschmack in Sachen Farbe und ein ultimatives Layout existiert zum Glück nicht.

  109. 109
    Stephan

    Alles Gute!

    Warum als KG? Das riecht ja schwer nach dem infolge der aktuellen Steuergesetzgebung leider sterbenden taz-Beteiligungsmodell. Fänd‘ ich nicht unflott … werde schon ‚mal zu sparen anfangen ;-)

  110. 110

    Schmutzig bleibt schmutzig. Das kenne ich aus dem Marketing.

    Niemand hängt sich gerne vergilbte Gardinen auf.

  111. 111

    Ach, das mit dem Bloggen in Deutschland bewegt sich doch zwischen den Extremen pubertärer Pickel-Blog und elitärer Spiesser-Kultur hin und her … erst hat die Presse gesagt, Weblogs würden nichts bewegen, heute entscheiden sie Wahlen und morgen schreiben sie über den Ausverkauf und den Verlust der Unabhänigkeit der Szene. Bleibt nur zu hoffen, dass sich hier niemand an seinen eigenen Ansprüchen verhebt, zumal Deutschland nicht in Nordamerika liegt. Aber so lange ihr Euch noch fleissig gegenseitig verlinkt und beweihräuchtert, kann ja nichts schiefgehen …

  112. 112

    Manche Blogger sind nun also gleicher, was? ;-)
    Bin etwas skeptisch ob der Verlags-Idee, drücke euch aber die Daumen. Solange ansonsten alles beim Gewohnten bleibt, isses ja okay.

  113. 113

    Es gab ja ein paar technische Fragen: warum gehen Trackbacks nicht, warum kann ich auf der Startseite nicht sehen wie viele Kommentare es gibt…

    Die Antwort ist einfach: damit der Server nicht komplett in die Knie geht, haben wir die WordPress Startseite durch eine normale HTML Seite ersetzt, die nicht „weiss“ was ein Trackback ist und wie viele Kommentare es gibt. Die Seite habe ich gestern Abend noch rausgenommen, sodass jetzt alles wieder geht.

  114. 114
    tHE_eniD

    „Bleiben Sie Stark!“™
    Ich weiß nicht ob und was ich wünschen sollte. Ich bin jedenfalls gespannt was sich hieraus entwickeln wird wobei das Wie eine ernstzunehmende Rolle spielen wird. Aber vielleicht denk ich auch erst in einigen Monaten wieder dran…..Also,
    laßt was von euch hören
    :)

  115. 115

    Bei mir funktionieren die „Greatest“-Links nicht. Was ist bei euch?

  116. 116
  117. 117
    matze

    Hihi, die Jamba Werbung auf http://www.spreeblick.com/2005/03/08/radio-spreeblick-fettes-brot
    ist aber schon geil…

  118. 118

    Hübsch und gratz! :)

  119. 119

    Wird nun einer Besonderheit (dem Bloggen) die Jungfräulichkeit geraubt?! Ich bin etwas kritisch, aber wir werden sehen wie sich die Sache entwickelt!

  120. 120

    Mittlerweile zurück in Düsseldorf nochmal an dieser Stelle: Viel Glück! Großartige Aktion und vor allem: Lasst euch durch die Nörgler nicht beirren!

    Meine Begleiterin versuchte den ganzen Abend mich zu nötigen, Bohemien Rhapsody zu karaoken. Als sie mich beinehe weich geredet hatte, habt ihr glücklicherweise die Karaoke-Runde beendet. Das blieb euch also erspart :-)

    War ein schöner Abend!

  121. 121
    required

    Richtet doch ein Planet [1] ein damit alle Blocks auf einer Seite vereint sind.

    1. http://www.planetplanet.org/

  122. 122

    Ich bin jetzt schon überrascht. Und drücke feste die Daumen! Bin hoffnungsfroh und sicher, dass ihr da eine gute Sache an den Start bringt!

  123. 123
    C°

    Ich kann nichts negatives dabei sehen, wenn man versucht, sein Hobby zum Beruf zu machen. Und was ich bisher von Johnny’s bisheriger Laufbahn mitbekommen habe, lässt mich daran glauben, dass er seine Idee, nicht aber seine Seele verkauft.
    Viel Glück

  124. 124

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

  125. 125

    ist doch immer zu befürworten, wenn aus einem hobby auch beruf wird. bleibt dann nur so hoffen, dass sich das hobby nicht verliert. und nischen zu kommerzialisieren ist ja oft sehr erfolgreich, wenn es denn im richtigen moment passiert. hoffen wir, dass das gerade einer ist.

  126. 126

    Herzlichen Glühstrumpf ;-)
    Auch die Netzeitung hats registriert
    http://www.netzeitung.de/internet/blogosphaere/343468.html

  127. 127
    Martin_

    hm, commerce comes…
    ob ich das insgesamt toll finden soll weiß ich noch nicht.
    gerade das Fehlen von jeglicher Werbung war äusserst
    anziehend.
    ansonsten viel erfolg. spass.

    greetz to my river

  128. 128

    da gehören beine
    ja wohl mit dabei,
    ihr bananensausen!

  129. 129

    na dann, viel glück. ;o)

    die zeit wird zeigen, wie unabhängig ein verlag denn wirklich sein kann.

  130. 130

    mal im ernst: bei myblog.de komm ich
    über täglich 250-300 besucher nicht hinaus.
    mein plan war: ab tausend besucher guck
    ich mih nach sponsoren um, die bei mir werben dürfen.
    also, spreeblick und geschäftsführerin und familienrat, falls
    ihr meinen blog noch nicht kennt, guckt mal
    rein, vielleicht kommen wir ins geschäft.
    knietief.

  131. 131

    ich kann zwar noch nicht so wirklich erkennen, welche vorteile der verlag bringen soll, aber ich bin, sagen wir, [i]kritisch gespannt[/i]. und generell wünsche ich für neue vorhaben immer alles gute und viel glück.

    da mir das thema rein beruflich auch am nächsten liegt, kann ich die „schmutzige“ kritik am neuen layout aus einer gewissen richtung nicht unterstützen. zumal sie aus grafischer und ästhetischer hinsicht blödsinn ist. das mit dem glashaus lass ich jetzt auch mal wech…

    ich halte das redesign bis auf ein paar kleinigkeiten für sehr gelungen.

  132. 132

    ups, ich poste zuviel in foren. ;D

  133. 133

    Übrigens hat neben Focus nun auch Golem über die Gründung berichtet: http://www.golem.de/0506/38584.html

  134. 134
    carllson

    Wenn ich Werbung auf Spreeblick höre, kann ich mir zumindest vorstellen, ab und zu auch mal was interessantes zu sehen. Oder erwartet Ihr, hier morgen von Krankenversicherung bis Glücksspiel belagert zu werden?!

  135. 135
    matthias

    Alles Gute Tanja und Johnny!
    Design ist jedenfalls hervorragend!

  136. 136

    Wochenende ist mangels Zeit immer Internetzfrei, irgendwie.
    Deswegen, alles Gute zum Start! Tolle Sache

  137. 137

    Viel Glück und Erfolg! Ich denke der Erfolg ist vorprogrammiert.

  138. 138
  139. 139
    Wolfgang S.

    Tennage Dreams, so hard to beat.. :-)

  140. 140

    Viel Glück ;-)
    Werdet ihr auch brauchen =)

  141. 141
    NBC

    am meisten interessiert mich ja das neue theme ;)
    wird es das auch zum download geben?
    Wär cool!
    Noch viel Erfolg – macht alles aufn ersten Blick einen guten Eindruck!

    MfG

  142. 142

    An das Theme denken wir auch, aber das bräuchte so viele Anpassungen (und anständige Doku…), damit es out-of-the-box funktioniert. Mal sehen. aber die Bilder-Plugins von Max sind klasse, wartet’s ab.

  143. 143

    Willkommen an Bord der Blogosphäre und einen glücklichen Start wünscht Euch
    zuyox

  144. 144

    Wünsche Euch Viel Erfolg!!!

  145. 145

    Mit dem Design habt Ihr schon den ersten Grundstein gelegt. Wenn man sich Euren bisherigen Erfolg anschaut, kann ja nichts mehr schiefgehen.

  146. 146

    Der Erfolg gibt Euch recht. Weiter so.

  147. 147

    Da kann ich Dir nur recht geben.

Diesen Artikel kommentieren