10

Glückwunsch, Sony BMG!

Wer hätte gedacht, dass die Unterhaltungsindustrie im Bereich Kundenfeindlichkeit immer noch einen drauf setzen kann? Wir alle. Und wir behalten Recht.

Die Filmindustrie versteht ihren Namen falsch und filmt Kinobesucher mit Kameras mit Nachtsichtfuntion (wenn ich das jemals selbst erleben sollte, wird meine Reaktion darauf den Abbruch der Vorführung hervorrufen, versprochen). Und im Audiobereich stellt Sony BMG neue „Kopierschwellen“ für CDs vor.

Diese lassen das dreimalige „Rippen“ der CD zu, kein echtes Kopieren, sondern ein Speichern der Songs im Windows-Media-Format. Inklusive DRM, klaro. Schön an dieser „neuen“, vom Unternehmen mit dem bescheidenen Namen „First4Internet“ entwickelten Technologie ist, dass Apple-User von ihr ausgeschlossen sind, der ganze Quatsch also auf dem Mac rein gar nichts bewirkt. Noch schöner an diesem neuen Geldvernichter ist jedoch, dass PC-Nutzer die entstandenen Dateien nicht auf ihren iPod bekommen und daher auf Anfrage bei BMG eine Anleitung erhalten, wie der Kopierschutz zu umgehen sei.

„Die gesamte Musikbranche befindet sich in Gesprächen mit Apple“, so ein Sprecher von First4Internet. Man sei zuversichtlich, schon bald eine Macintosh-Variante des Systems am Start zu haben. Und auch wenn sich Apple in der DRM-Frage selbst nicht gerade mit Ruhm bekleckert, wäre ich bei diesen Gesprächen, in denen die Musikindustrie Apple von der Nutzung einer MS-Technologie überzeugen möchte, zu gerne dabei. Bin ja immer für sinnlosen Zeitvertreib mit Spaßfaktor zu haben.

(Update: Wishful thinking meinerseits? Max weist darauf hin, dass Apple vielleicht schon weiter ist, als ich hoffe…)

[Quelle: Reuters]

10 Kommentare

  1. 01

    … der geneigte Filmbesucher wird dann wohl eher im nächsten Asienurlaub für umgerechnet zwei Euro die Film-DVD beim Strassenhändler kaufen (inkl. bedruckter Silberscheibe und Bookletkopie) und bekommt dann noch den Untertitel in Mandarin und Thai umsonst mit dazu. Und das Monate vor der Kinopremiere in Deutschland! Nicht, daß ich das gemacht hätte, ich kenne da einen der einen kennt der neulich in Thailand war… oder so!

  2. 02

    Und noch eine Totgeburt. Zumindest für mich. Sollen sie doch einfach alle machen was sie wollen und ihren Krempel behalten. Gute Musik gibt’s nach wie vor genügend auf Vinyl, Audio-CD ohne Abspielschutz und als völlig legaler MP3-Download.

    Wobei ich denke, dass Apple überhaupt kein Problem damit hat, MS-Technologie zu nutzen. Es muß nur irgendwie cool verpackt werden. Berührungsängste zwischen Apple und MS gibt es schon lange kaum welche.

  3. 03

    Hast vermutlich Recht, siehe Update.

  4. 04

    solange die informationen nicht direkt und unumgänglich direkt ins gehirn eingespeist werden, ist JEDE art von kopierschutz komplett unwirksam.

  5. 05

    Das betrifft mich schon lange nicht mehr. Es ist ganz einfach: Solange die Film- und Musik-Industrie mich so behandelt, kaufe ich da einfach nichts mehr. Ich kann sehr gut ohne Musik CDs, Video DVDs und Multiplex-Kino leben. Wird Zeit, dass auch bei Musik und Film freie Lizenzen Einzug halten.

  6. 06
    Wonderdog

    Ich höre zuerst im Web, wenns was taugt wird gekauft. So und nicht andersrum! Mein Glück das meine Musik nicht dem Pop geraffel entspricht und ich damit die „kleinen“ unterstützen kann! So machs wieder spass.

    Tv schaue ich seit fast einem Jahr nicht mehr! Vorbei die Zeit der Berieselung! Seitdem hab ich echt gute Bücher gelesen, und Xtreme Good Music konsumiert! Its time for a new Way of Life! It’s up to you to start right now!

  7. 07
    oipus

    engadget.com gespreeblickt? ;)

  8. 08

    Marcel Bartels :“Ich kann sehr gut ohne Musik […] leben.“ Irgendwie ohne Musik leben geht bestimmt, aber „sehr gut“ – es gibt sehr sehr wenig, was bei mir auf der essentiell-liste überhaupt noch über Musik steht. Wirklich SEHR wenig.

  9. 09

    da kann ich nur zustimmen, mein erster gedanke war: die sollen sich mal trauen, mich während ner vorstellung zu filmen!

    und dass das gros der illegalen kopien „zumeist Sachen, die im Saal abgefilmt werden“ sind, ist völliger quatsch.

Diesen Artikel kommentieren