9

Spreeblick Mashup

Gell Anderson hat aus Lust und Laune eine Software geschrieben, die Teile von beliebigen Texten vermischt und in neuen Kontext stellt (ein paar Infos dazu gibt es hier).

Die Resultate sind schräg, komisch, spannend und manchmal natürlich auch belanglos. Zu welcher Kategorie Gells Spreeblick Mashup gehört, müsst ihr selbst entscheiden, ich persönlich las es grinsend, fühle mich geehrt und bedanke mich sehr herzlich!

Ein kurzer Auszug:

Gegen asoziales und antidemokratisches Gedankengut und Handeln helfen weitere Verbote und Gesetze verschwindend wenig, sind im Gegenteil eher Bestätigung und Ansporn für Menschen, die sich allesamt, ob man sie mag oder nicht, zumindest anfänglich ohne Airplay ein Publikum erspielt haben.

(Achja und: Gell hat ob meiner CC-Lizenz natürlich vorher gefragt und meine Zustimmung bekommen)

9 Kommentare

  1. 01

    Es ließt sich etwas zerrissen und man merkt nach wenigen Sätzen, dass es kein authentischer Text ist (mal vom inhalt ganz zu schweigen). Bei dir johnny merkt man das nicht so sehr, aber beim text vom exentenziellen besserwissen schon.

  2. 02
    Jacqueline Südekum

    Ich kann es total verstehen, da ich das gleiche durch gemacht habe,
    meine Klasse jedoch hat zu mir gehalten obwohl sie wissen das ich eine Gehirnschwäche habe, da mich eine Zecke gebissen hat und das tat weh!!!! Ich warte auf eine neue Lunge, da meine durch ist und meine Gehirnzellen nicht ganz arbeiten können, da die Schule mich voll ge…… hat!!! Schon scheiße!! Aber kann man níchts machen, ich sowieso nicht da ich doof bin und ein Nichtsnutz bin…

    Eure Jacqueline

  3. 03
    daniel.

    Klingt ein bißchen nach Herrn Kules.

  4. 04
    Peer Meinhardt

    Hi all;;;

    Interesse etwas zum Thema „Neuwahlen in Deutschland“ los zu werden?

    Würde mich freuen….andere Meinungen… ohne Medieneinfluss zu lesen…

    (URL von Johnny gelöscht)

    Sonnige Grüße aus Berlin

    Peer

  5. 05

    Herr Meinhardt, ich habe überhaupt nichts gegen Blogger, die hier auf eigene Blogs hinweisen: das ist Teil des Spaßes. Pures Bewerben eines Blogs mit gerade mal drei Einträgen (von denen nur einer auch nur halbwegs als solcher zu bezeichnen ist), ohne Angabe, wer sich dahinter verbirgt und mit dem Untertitel „Untertitel“… das stinkt. Gewaltig.

    Habe daher ihre URLs gelöscht. Bitte schreiben sie weiter an ihrem Blog, konfigurieren sie es erstmal zu Ende und posten sie bitte ihre URL nicht in mehreren meiner Artikel. Dankeschön.

  6. 06

    Vielleicht solltest du die url auf die blacklist setzen ;) erspart dir das löschen.

  7. 07

    Erstmal nicht. Man muss ja jemanden nicht gleich komplett ausschließen und es könnte ja auch sein, dass Peer öffentlich antworten möchte.

  8. 08
    Thomas

    Hmmm… die ersten paar Zeilen lesen sich aber schon noch irgendwie und es kommt einem (mir) so vor, als verpasse ich da grad nur den Sinn eines unglaublich hochgestochen intellektuellen Gedankens… so wie es mir mit Buechern der Gebrueder Mann geht. Interessante Spielerei (vielleicht nutzen ja manche Verlage dieses Tool, eine Liste an potentiellen Buecher fiele mir da schon ein)

  9. 09
    Peer

    Sorry, war keine Absicht… Wird nicht wieder vorkommen.

    Gruß
    Peer

Diesen Artikel kommentieren