14

Blogdings, Blogdings, Blogdings!

Wie gerade gesagt: Monopolstellungen sind nicht gut. Ich kann es daher nicht zulassen, dass Herr Schwenzel ganze Technorati-Seiten in Beschlag nimmt.

Mit seinem Blogdings.

14 Kommentare

  1. 01

    solange du keine tags benutzt bleibe ich dort alleine. höchsten bei google kämpfst du dich so nach oben. gleiches gilt für herrn sebas.

    apropos tags: maaaaaaahhaaaaaax, wo bleiben die tags im spreeblick verlag?

  2. 02

    Ich weiß gar nicht, was ihr habt: Spreeblick hat seine Monopole bei Technorati, wir haben unsere. Und nur, weil Kategorien jetzt Technorati-Tags heißen, muss man da doch nicht unbedingt auf eine proprietäre Technik umsteigen. Und was an <a href=“http://technorati.com/tag/[tagname]“ rel=“tag“>[tagname]</a> besser sein soll als an <category>[tagname]</category>, kann mir bestimmt auch keiner erklären. Das ist so… Moment, ich suche nach dem Wort: Hype.

    (Das man auch auf was anderes linken darf, so lange man rel=“tag“ schreibt, ist immerhin löblich. Allerdings geht ein Link auf die Technorati-Tag-Erklärung nicht als Tag für „Tag“. Da verlinke ich doch lieber, was ich will, und hab im Feed ein <category>.

  3. 03

    Bow, ihr mit euren Tags :D
    blogdings gibt doch eh kein Sau ein, außerdem schaffe ich auch so in Top3 im SERP :D (ohne einen einzigen Link drauf zu setzen ;) )

  4. 04

    falls du es noch nicht gemerkt hast tobias, technorati liest auch >[tagname]< ein, nix proprietäre technik. such mal nach dem wort „žpraktisch“. >category< im feed reicht technorati, blogg.de und anderen diensten absolut aus.

  5. 05

    „ž<category>[tagname]<category>“ und „ž>category<“ hätte es natürlich heissen sollen „¦

  6. 06

    shit. ohne preview bin ix einfach zu blöd. you know what i mean.

  7. 07

    Bekommt ihr denn wirklich soviele Besucher durch technorati?
    Bei mir kommen von dort laute Besucher, die kein Deutsch verstehen, also bringt das nicht viel…

  8. 08

    jaha. kommt ja. preview. :)

  9. 09

    besucher bringen eh nicht viel. höchsten mal nen nudelsalat.

  10. 10

    Felix: Guck Dir nochmal an, was ich schrieb, und Du wirst erkennen, dass ich das durchaus erkannt habe. Sonst würde ich nicht das oder das verlinken. Und erst recht nicht das. Ich weiß nur nicht, warum ich unbedingt Technorati dabei verlinken muss, das ist alles. Stattdessen sehe ich das mit den Tags eher Gelassener, wobei sowas wie category-links im rss-fead (z.b. unser „rock’n’roll star“ auf „musik“ und vielleicht „music“) schon nett wär. Aber ein Tag-Mechanismus, der nur auf Technorati verlinkt bzw dessen Tag-Logik nutzt (alles nach dem letzten / ist iein Tag), find ich einfach nicht so prall.

    (Nochmal: Ich hab nix gegen Technorati. Nur: Auch nichts dafür. Deshalb will ich die nicht verlinken. Und bin froh, dass die auch (technisch imho bessere) Mittel anbieten, um bei denen „getagt“ zu werden.)

  11. 11

    Dann ist es doch egal, hauptsache serps stimmen, http://feeds.feedburner.com/wirres?m=2206 werde ich kicken :D

  12. 12

    tobias, du hast ein problem mit links zu technorati tag-seiten? sag mir ne alternative wo tags aus so vielen verschiedenen quellen so übersichtlich aufbereitet werden. solange find ich technorati weiterhin prall.

  13. 13

    Felix: Jein. Also: Ich will sie nicht setzen. Wer sie setzen will, darf das natürlich gerne tun. Und es kann ja auch ganz praktisch sein, was da gemacht wird (wobei es doch irgendwie an keywords erinnert, die heutzutage keiner mehr einsetzt — danke, Spam). Und das Technorati das gut umsetzt, kann ich nur bestätigen — gerade, weil sie nicht nur auf die Verlinkung angewiesen sind. Wobei ich es, wie gesagt, praktisch finden würde, wenn ich meine Categories dann auf ein Tag mappen könnte. Da ich dort eh die Blogs, die ich schreibe, „claime“, sollte das ja auch ne gangbare Sache sein.

    Insgesamt aber ist das fuer mich eigentlich ein recht unwichtiges Thema, denn ich nutze Technorati nicht intensiv. Genauso delicous, RSS und so weiter: Sehr praktische Sachen das, keine Frage, und ich finde die Technik dahinter genial (gerade, weil sie so einfach ist). Aber fuer mich persönlich dann doch uninteressant, weil ich mir die paar Blogs doch lieber im Browser angucke, nicht nach Tags suche etc. Wer das anders macht: Bitte, gerne (grade für Vielsurfer und Viel-Blogleser sicher interessant).

    Das ganze ist hier aber etwas zu hoch gekocht, sollte keineswegs nen persönlicher Angriff oder sonst was werden. Wenns so rüberkam: Sorry, my bad. Einfach nur ein kleiner Einwurf an die Technikfolgsamkeit.

Diesen Artikel kommentieren