8

An/Aus

Nach der Feststellung, dass ich durch zwei schlichte Tastenbetätigungen („Backspace“ und „Enter“) endlich Teil einer Jugendbewegung geworden bin und nachdem ich mich darüber geärgert habe, bei den Tagesthemen am vergangenen Montag den Kanzler auf Glatteis verpasst zu haben, schaue ich jetzt meinem Monitor und meiner Internetverbindung beim lustigen An-Aus-Spielchen zu. Denn der Elektriker ist in da house und versucht herauszufinden, wie bei unserer Nachbarin einige tausend Euro Stromnachzahlung entstehen konnten. Ein Stromzähler der versehentlich das ganze Haus bemisst ist eine Möglichkeit, ein PowerBook mit ebenso versehentlichen 3 Milliarden KW eine andere, wenn auch unwahrscheinlichere.

Nico „[lacht]“ Lumma hat’s da besser, lässt sich ordentlich in der Sonne interviewen. Ich muss ihn allerdings mal fragen, welcher seiner Autoren sich beim wahlblog freiwillig als „rechts einstuft“.

Ha! Jetzt gerade geht das Intraweb ausnahmsweise mal wieder und ich lese bei Felix, dass Spreeblick irgendwo zwischen „Prominenten, Sport, Verbrechen, Spielen und Kochen“ nominiert ist. Bekomme ein schlechtes Gewissen, weil ich von den anderen 14 Verbrechern der Kategorie, von denen sich einige tatsächlich mit dem Kochen beschäftigen, nur vier kenne und nur drei kennen will. Vermutlich werde ich jetzt endgültig aus Blogistan verbannt und muss zehn Jahre ins Exil, ganz nach hinten, in die Kategorie Kultur oder gleich ans Ende des Internet.

Bevor jemand dieses ausschaltet: Ich finde es im Gegensatz zu Felix gut, nominiert zu sein. Ich mag das. Manchmal, wenn ich nachts nicht schlafen kann, klapp‘ ich den Rechner nochmal auf und nominiere mich selbst irgendwo. Dabei sein ist alles und die Vertrauensfrage wegen mangelnder Handlungsfähigkeit stelle ich mir selbst im nächsten Leben, wenn ich es nicht schaffe, Schauspieler in indischen Superman-TV-Serien zu werden und in der ersten Folge der ersten Staffel gemeinsam mit DVDJohn die Schwerkraft abzuschalten.

Bill Gates weitet sein Anti-Viren-Programm aus und wer bereits von GoogleMaps gelangweilt ist, kann die nächsten 12 Jahre hier verbringen und sich auf die Suche nach Satellitenbilder aus dem Jahr 1982 begeben, vielleicht findet ja jemand die britischen Schiffe, die zur Zeit der Falklandkriege mit Atombomben an Bord losgezogen sind. Natürlich nicht um sie zu benutzen, sondern weil keine Zeit war, sie abzuladen. File under: Huch! Krieg!

Und nun wieder: Musik!

8 Kommentare

  1. 01
    net

    Habe mir gerade mal den verlinkten taz-Artikel durchgelesen und das Video mit dem Kanzler-Interview angeschaut. Die Stelle im Interview, an der Schröder sich (aller Wahrscheinlichkeit nach) auf die im taz-Artikel genannte Absprache mit dem Sender zum Interviewinhalt bezieht, ist ohne Ton. Dies ist die einzige Stelle im Video, an der (für einige Sekunden) der Ton fehlt.

    Bin ich paranoid, oder könnte es sein, daß man bei http://www.tagesschau.de das Video nachträglich geändert hat, um zu verschleiern, daß es bei Interviews vorher Absprachen zu den gestellten Fragen gibt?

  2. 02

    War bei mir genauso, ich dachte jedoch, es wäre ein Schluckauf im Player. Kann das noch ein paar Leute verifizieren?

  3. 03

    Update: Beim Realplayer taucht der Aussetzer auf, beim Windows Media Player nicht. Also offenbar nur ein kurzer Aussetzer beim Codieren des Streams.

  4. 04
    nico

    das wollt ich auch gerade sagen, bei mir aufm wmplayer läufts sauber. das streamen auch nur arme studenten (wie ich) ich bezweifle, dass sich da jemand die mühe macht, das nachträglich zu „filtern“.

  5. 05

    Beim Realstream hab ich hier mehrere
    Aussetzer aber bei besagter stelle nicht.
    Vielleicht schauen sich grad 80 Millionen Deutsche den stream an und
    der Server ist leicht überlastet :)

  6. 06
    mArTiN

    Mit dem Realplayer hakte es bei mir auch, der winplayer spielts aber sauber ab.

    Wäre ja auch ein wenig plump gewesen…

  7. 07
    net

    Bei mir gab es halt nur genau den einen Aussetzer, und zwar auch noch genau
    an der fraglichen Stelle (reproduzierbar). Da kommt man schon mal auf Gedanken.

    Aber wie’s scheint, war das wohl nur ein Zufall. (Windows Media kann ich hier
    nicht abspielen — Windows-freie Zone.)

Diesen Artikel kommentieren