25

Okay, okay

Seufz.

live8

(Hier gefunden)

25 Kommentare

  1. 01

    Ich freue mich schon, wenn das ganze Live8 Ding vorbei ist, dann wird es vielleicht nur noch halb soviele Blogeinträge überall geben, aber die werden dann wenigstens qualifiziert sein :)

  2. 02

    »Noch 2 Tage zu gehe«, »Wer tretet auf«, »der lange Weg nach Gerechtigkeit«…

    Das kommt wohl dabei heraus, wenn eine amerikanische Firma eine internationale ausgerichtete Website entwickeln soll…

  3. 03
    Stefan_K

    Nichts gegen amerikanische Firmen, sowas passiert deutschen Companies genauso. Trotzdem mehr als oberpeinlich, dieser Pfusch. Amateurgutmenschen halt.

  4. 04

    Amateurhaft sieht mir die Site von schematic nicht gerade aus und Geld hat die live8 Site bestimmt auch gekostet.
    Wahr wahrscheinlich die erste nicht-englische Seite von den Leuten.

  5. 05
    Stefan_K

    Letzteres mag durchaus sein, ich tippe allerdings auf Honorarfreiheit für den guten Zweck. Doch selbst das wäre keine Entschuldigung für lausige Arbeit und mangelnde Sorgfalt. Sowas darf einfach nicht passieren, wenn man international und total global auf dicke Wurst macht. Ach, sowas darf eigentlich überhaupt nicht passieren, es ist unhöflich und unverschämt den x-Millionen deutschsprachigen Usern gegenüber. Und zudem eine vertane Chance.

  6. 06
    Superlupo

    Hmm, ob das wohl ne gute Idee war da auf der Bühne son fettes „88“ aufzubauen?

  7. 07
  8. 08
    dk

    Na, das haben sie ja dann doch recht flott korrigiert… oder finde ich diesen Banner einfach nur nicht?

  9. 09
    S

    Immer nur meckern meckern meckern, wann hat denn von euch einer den Arsch hochbekommen und was auf die Beine gestellt?

    Ach stimmt ja, gar nicht, ihr vertut eure Zeit nur in Blogs und regt euch über die amteurhafte böse Welt da draußen auf.

  10. 10

    @S: War gerade ein neues Bier holen, d.h. ich habe meinen Allerwertesten vom Stuhl um etwa 30 Zentimeter nach oben versetzt, um die darunterliegenden Muskel-Sehnen-Knochen-Kombinationen in Bewegung zu bekommen, damit in einem komplizierten und komplexen Zusammenspiel von Kleinhirn und meinen mechanisch und biologisch mir vollkommen schleierhaften Innereien, die zum Glück von wunderbarer und rosaschimmernder Haut verdeckt sind, der gesamte Organismus sicher und zielstrebig Richtung Kühlschrank gewuchtet wurde.

    Also wenn das neben der körperlichen nicht zumindest eine Satzbautechnische Leistung ist, hä?

  11. 11
    Stefan_K

    @S: Um Deine rhetorische Frage positiv, ironiefrei und im Sinne der anstehenden guten Woche zu beantworten: Oft. Sehr oft sogar.
    Im übrigen glaube ich nicht, daß man erst sein Karmapunktkuschelkonto auffüllen muß, um Kritik üben zu dürfen. Ich trete ja auch nicht in die katholische Kirche ein, um gegen eine repressive Kirchenpolitk zu stänkern.
    Und: Amateurhaft ist der o.a. Internetauftritt allemal. Der grenzt sogar an Sabotage.

  12. 12
    mechko

    „unhöflich und unverschämt den x-Millionen deutschsprachigen Usern gegenüber“. Wegen eines Übersetzungsfehlers. Ich glaub es hackt. Vielleicht wäre hier mal ein kleiner Realitätsabgleich ganz angebracht, möglicherweise auch mal in Form eines wirklichen persönlichen Problems. Nur mal um wieder mit der Dimensionierung klarzukommen.

  13. 13
    Stefan_K

    @mechko:
    Ja, ich finde es in der Tat ausgesprochen unhöflich und unverschämt. Wenn ich Herrn Bush einen öffentlichen Brief schreiben wollte, ließe ich den ja auch nicht vom Babelfish übersetzen. Wenn ich eine Zielgruppe ansprechen und erreichen möchte, und die User einer solchen Site sind eine Zielgruppe, bemühe ich mich a) um die Korrektheit meiner Aussage und b) um eine verständliche Sprache, die unmißverständlich ist und keine Irritationen verursacht. Hier jedoch wurde sogar der Gedanke, keine Kohle, sondern Stimmen sammeln zu wollen, ad absurdum geführt: Hartz IV für Geldof II.
    Wie seriös kommt ein ernsthaftes Anliegen rüber, wenn man es unseriös formuliert?
    Ein Werbebrief dieser Art würde nicht nur bei mir umgehend ins Altpapier wandern. Wenn ein internationales Unternehmen, Kommitee (wie auch immer) nicht in der Lage ist, einen qualifizierten ‚Manager International Adaptation‘ mit der Eindeutschung einer so wichtigen Site zu betrauen, ist das unprofessionell, der Sache abträglich und kontraproduktiv. Und im Sinne einer den ‚Dimensionierung‘: Wer mit den Regierenden der G8-Staaten auf Augenhöhe streiten will, sollte seine Argumente auch sauber vortragen können.

  14. 14

    ach kommt, leute, solche übersetzungsfehler sind doch eher charmant als ärgerlich! zumal das obige beispiel, wörtlich genommen, interessante sozialwirtschaftliche nebeneffekte zeitigen könnte… ;o)

    p.s.: viel spannender finde ich übrigens die wachsende beliebtheit des wortes »gutmensch« – besonders angesichts seiner geschichte. zeichen der ent- oder gar der neuideologisierung?

  15. 15
    S

    @ Stefan_K

    Was ist denn bitte an der Seite amatuerhaft bzw was grenzt da an Sabotage?

    Erfüllt sich nicht ihren zweck, plakativ ohne viele Worte auf den Sinn und Zweck der Aktion zu informieren?

    Der Einsatz in Flash mittels XML tut auch keinem weh.

    Die Usability ist deutlich einfacher, als deine pseudo interllektuellen und anmaßenden Aussagen, oder einfach nen kleinen Pimmel hast und ein Medium suchst das zu kompensieren.

    Eine Seite muß nicht immer ADC tauglich sein um zu wirken.

    Nein du mußt nicht in die katholische Kirche eintreten, um Kritik an ihr zu üben, es wäre aber auch nicht falsch ahnung von den Dingen zu haben die man kritisiert.

  16. 16

    die sollen lieber mal
    arbeiten gehn, die G8!
    faule polacken!

  17. 17
    Flo

    Das (B) ist gar nicht so schlecht…

  18. 18
    lasse

    Allerdings.

    Finde es übrigens sehr angenehm, diese Funktion schon jetzt zur Verfügung zu haben, statt sowas erst als letzten Rettungsversuch einzuführen, wenn das Niveau schon dem in den Heise-News-Foren entspricht.

    Nur so am Rande.

  19. 19

    Also ich hab so eine „ignore“-Funktion schon im Kopf eingebaut. Brauch‘ nich’mal wo klicken.

  20. 20
    joss

    S, lern‘ mal die deutsche Rechtschreibung. Wenn Du damit fertig bist, hast Du wenigstens mal die Grundlagen im Kopf. Weiteres Wissen gibt’s für Dich vielleicht im nächsten Leben.

  21. 21

    Können wir den Ton wieder etwas runterschrauben? Persönliche Angriffe sind überflüssig, ob nun auf Geschlechtsteilmaße oder Tippfehler bezogen.

    Dankeschön!

  22. 22
    Sei still

    Oh gerade musste ich lesen was „S“ hier so reingeschissen hat. Lieber „S“ bevor Du Dir an Intelligenz überlegene Menschen wie „Stefan K.“ angreifst, solltest Du mal einen Grundkurs Rechtschreibung besuchen. Deine wenigen, aber trotzdem schlecht gewählten Sätze, sind aufgrund mangelnder Interpunktion sehr mühsam zu lesen. Ganz zu schweigen vom nicht vorhandenen Inhalt.

  23. 23

    Bei Spiegel.de gibts ein interessantes Interview zum Thema Entwicklungshilfe für Afrika
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,363375-2,00.html

  24. 24

Diesen Artikel kommentieren