10

Google News, ca. 2031

So könnte sie aussehen, die höchst personalisierte Welt der Information, in der es keine Unterschiede mehr gibt zwischen Sendern und Empfängern.

Noch lachen wir.

mynews

[via sixtus]

10 Kommentare

  1. 01

    Ich lache schon lang nicht mehr, aber ich habe auch beruflich mit Daten zu tun. Google-Aktien kaufen! ;-)

  2. 02

    braucht man wenigstens kein tagebuch mehr zu führen…

  3. 03
  4. 04
    Der Eine

    Wußte gar nicht, daß Johnny als Johny the Rocket fröhliche Urständ feiern wird. Machste 2031 dann auf Alleinunterhalter, oda watt?

  5. 05
  6. 06

    Bei Yahoo ging das vom Suchkatalog zum überladenen, werbe- und spamverseuchten Portal in nicht mal 10 Jahren.

  7. 07

    Darum geht’s aber nicht. Klick mal den Link im Artikel an.

  8. 08

    Und wenn andere in ihrem Blog über einen ablästern erscheint es bei einem selbst in der „Opinion“-Spalte…

  9. 09

    Ich glaube nicht, dass das derzeit gewohnte User-Interface in 26 Jahren noch verwendet werden wird. Sieht eher aus wie Google-News in zwei Jahren. :-)

  10. 10
    matze

    Vielleicht bin ich ja zu blöd, aber so richtig verstehe ich es nicht.
    Man möge bitte ergänzen – kritikwürdig sind:
    Die automatischen Nachrichten (durch bots)
    Die viel zu privaten Nachrichten (wo ist Pauls Ex)

    Und damit eine Unmenschlichkeit?

Diesen Artikel kommentieren