10

Urinstinkt: Urin stinkt

urinstinkt

Im Gegensatz zu vielen anderen SchreiberInnen begrüße ich ja die neue Rechtschreibung, die ich großen Teilen stimmig finde. Was wiederum nicht bedeutet, dass ich sie bereits beherrsche. Neue Trennweisen… ja, da kann man drüber streiten. Selbst wenn es so stimmig ist wie oben abgebildet.

Eine weitere Änderung hätte ich aber ganz gerne: Ich würde „ich“ immer groß schreiben lassen, also auch mitten im Satz, wie im anglo-amerikanischen Sprachraum. Stärkt das Selbstbewusstsein, glaube ich.

10 Kommentare

  1. 01

    Vielleicht solltest du in die aktive Politik.

  2. 02

    Nee, ich will lieber was erreichen.

  3. 03

    dann mach ein Blog und weise Deine Leser drauf hin.. ach.. vergiss es ;)

  4. 04

    *seufz* johnny ist auch einer der wenigen, die die neue rechtschreibung gar nicht so übel findet und nicht wie andere nur mit dem „schifffahrt“ argument kommt…

  5. 05

    ja, das „schifffahrt-argument“ ist ziemlich ausgeleiert, aber dennoch finde ich die neue Rechtschreibung ziemlich doof.
    Vor allem wegen den enormen Kosten für neues Lehrmaterial für die Schulen …

  6. 06
    Sunney

    Ignorieren.

    Auch eine Art mit der Rechtschreibreform umzugehen. Gefunden bei Kentucky-Blues (http://kentucky-blues.blogspot.com)

    Wie bitte, was meinst Du? Känguruh schreibt man jetzt ohne H? Aha, moechtest Du auch einen Kaffee? Hab ich gerade frisch gemahlen. Und ein Stueck Kuchen vielleicht? Der schmeckt ganz toll. Hat meine Mutter fuer uns gebacken. Das ist so ein altes Familienrezept, das schon meine Oma“¦

  7. 07

    Die neue Rechtschreibung bietet einige viele Verbesserungen (ß/ss, p/pp, etc.) aber leider mehr verschlimmerungen (Groß-/Kleinschreibung Zusammen-/Getrenntschreibung). Zum Beispiel „instandhalten“ heisst nun „in Stand halten“ (sagte man mir.).

    Alles Quatsch! Und solange es keine Bundeseinheitliche regelung gibt, werde ich mir auch weiterhin in allen Schreiben das für mich Sinnvollste rauspicken (oder „raus Picken“ *g*).

  8. 08

    die neue rechtschreibung ist bullshit.
    und „ich“ überall gross zu schreiben ist whack, aber wenn besagter herr schwierigkeiten mit dem selbstvertrauen hat…whatever.
    man sollte alles ausser ländernamen, namen und höfliche anrede („Sie“) klein schreiben.

    wie in dem beispiel mit urinstinkt gilt die silbentrennung. man kann das gerne testen mit dem „klatschtest“. dass dann sowas dabei rauskommen kann wie urin-stinkt, anstatt ur-in-stinkt, ist absolut lächerlich, solche witze macht man in der zweiten klasse.

    deutschland ist peinlich, die neue rechtschreibung zeigt, warum.

  9. 09

    @chipa
    schade hast das einfach mal lachen verlernt :-(.

  10. 10
    Erik

    @ Oblogger
    Die Kosten für die Schulbücher sind größtenteils schon durch, letztlich werden in den Schulbüchern für Bayern auch schon die neuen Regeln durch die Verlage benutzt. Da viele Schulbücher turnusmäßig neu aufgelegt werden, sollte an diesen Stellen auch problemlos die neue Rechtschreibung eingepflegt werden können. Selbst der Duden revidiert sich von Ausgabe zu Ausgabe.
    Ansonsten: Sprache lebt — verändert sich also. Solange ich aber nicht mit der neuen Rechtschreibung arbeiten muss, werde ich wohl auf meinen alten Datenstamm zurückgreifen.

Diesen Artikel kommentieren