17

Ziemlich harte Nuss

wwm

Nicht so einfach. Ganz schöner Brocken. Weiter geht’s bei Sirstick.

17 Kommentare

  1. 01

    Torben würde ich eigentlich ausschliessen. Zur Sicherheit nehme ich aber den Publikums-Joker bitte! ;)

  2. 02

    Ich wuerde den Telefonjoker nehmen und im White House anrufen. Die melden sich bestimmt mit. „White House – George Bushs oval office what can I do for you?“ Na das ist clever oder? :)

  3. 03
    Programmiernutte

    Das ist echtes 9live-Kaliber. Sowohl Frage als auch Kandidatin.

  4. 04
    pitty.platsch

    das bild/die bilder sind doch gefakt oder ist das tatsaechlich so gelaufen? *mirnichvorstellenkann*

  5. 05

    Interessant ist auch das doch recht unendschiedene Ergebnis des Publikums…

  6. 06
    Moppelmann

    Wer unentschieden mit d in der MItte schreibt, sollte vielleicht etwas vorsichtiger mit Publikumsbeschimpfungen sein…
    :-))

  7. 07

    Nicht schlecht, das Ding ist ziemlich genau zwei Jahre alt und wurde schon damals als Fake identifiziert.

  8. 08
  9. 09
    Gunnar

    Jeder kann ‚mal einen schlechten Tag haben ;o)

  10. 10

    Naja. Reingefallen. Macht nix. :)

  11. 11

    Mit „reingefallen“ meine ich natürlich mich! UND HERRN SIRSTICK, HERR SIRSTICK! :)

  12. 12

    Ich würde das Bild nicht bloggen. Wenn die Dame auf dem Foto keine Darstellerin für den Gag war, sondern eine echte Kandidatin, halte ich das für heikel.

    Sie ist nicht unbedingt eine relative Person der Zeitgeschichte, daher kann man sie vielleicht nicht ohne weiteres Einverständnis abbilden.

    Dann könnte sie sich auf dem Foto persönlich verunglimpft fühlen, da ihr ja Dummheit unterstellt wird.

    Zudem wird sie möglicherweise nicht damit einverstanden sein ihr Bild im Internet (außer bei RTL oder WWM ) zu sehen. Das Recht am eigenen Bild gilt nicht nur für Bloggerinnen, deren Bild (auch wenn schon publiziert) ungefragt in einer großen Zeitung abgedruckt wird.

  13. 13

    Das sind mir zu viele „koennte, vielleicht, unter Umstaenden, moeglicherweise“ in Deiner Argumentation. Da muesste ja so ziemlich jeder Cartoonist im Knast sitzen weil sie jemanden verunglimpft haben.

    Aber wenn Du schon damit anfaengst, ich bezweifle dass sie damit vor Gericht durchkommen wuerde, da es sich nicht um eine persoenliche Verunglimpfung handelt sondern der Gag auf die Sendung abzielt. So wuerde ein Rechtsanwalt moeglicherweise argumentieren, womit der Richter vermutlich uebereinstimmen koennte.

  14. 14

    leider ist das eine bild bei uns verschwunden. im original hatten die dame und 55% der zuschauer geglaubt, der ibm schachcomputer hieße „deep throat“. in echt, jetzt!

  15. 15

    > Das sind mir zu viele „koennte, vielleicht, unter Umstaenden,
    > moeglicherweise“ in Deiner Argumentation.
    Natürlich, ich bin kein Jurist. Ich wollte nur meine Bedenken audrücken. Und einem Richter ist egal was wir glauben.

  16. 16

    Ach, bei BigBrother wurde heute Morgen Osama bin Laden in der Reihe der amerikanischen Präsidenten einsortiert. Nach Ansicht der beiden Spielkandidaten regierte er um 2001 …

  17. 17

    JA, HERR JOHNNY. REINGEFALLEN! Aber egal, für nen netten Spass kann man das ja mal machen! Aber was hier deswegen alles diskutiert wird… ;-)

Diesen Artikel kommentieren