12

Who watches the watchblogs?

Heya! Ein neues Watchblog. Wurde tatsächlich Zeit, diesmal wird die Netzwelt von SpOn gewatched. Und da hat der Autor Florian Cramer jetzt den Salat: Wenn’s argh! hat, haben’s alle. Jetzt musser’s durchziehen. Grimme Preis 2006!

Viel Erfolg und ein allersch!

12 Kommentare

  1. 01
    Nalia

    Hi! Ich suche Meinungen (auch Erfahrungen) ueber das Thema: „žIst es moeglich die Liebe im Internet zu finden?“. Bitte schreib etwas darueber an liebe@os.pl. Gruesse

  2. 02

    Heya! Ein neue Bloggerbefragung.

  3. 03
    B.

    Schade, dass man da nicht kommentieren kann. Zum Beispiel: „Die Statistik verdreifacht sich“ – verwandelt sich da eine Liste in drei? Werden aus 3 Tabellen 9? Und was sagt uns das über den Kokainkonsum?

    Ich habe lange gebraucht, um drauf zu kommen, dass Journalisten nicht Deutsch können müssen. Dass auch die Fakten so gut wie nie mit dem übereinstimmen, was ich selbst bei einem Ereignis wahrgenommen habe, über das berichtet wurde, ist dagegen schon eine alte Erfahrung.

    Trotzdem gebe ich dem, was in der Zeitung (natürlich nicht in jeder) steht, noch immer einen großen Vertrauensvorschuss. Aber ein Abonnement kriegt keine mehr.

    Was aber auch egal ist, weil
    a) keine Zeitung von ihren Lesern lebt
    b) sie ihre Journalisten, vor allem die freien, auch mit meinem Geld nicht besser bezahlen.

  4. 04
    Tim

    Das ist jetzt eine willkommene Gelegenheit mal eindach zu droppen: Die Netzwelt-Rubrik bei SpOn ist aber auch eine unfassbare Frechheit. Eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich da mal jemand drum kümmern würde, die Textchen da mal etwas zu begleiten. Da kann wirklich nur noch Verena Dauerer geradeaus schreiben, den Rest machen offensichtlich Praktikanten und, hüstel, der großartige Frank Patalong.

  5. 05

    was florian cramer angeht, und was ich evtl. noch hätte erwähnen können (es aber in der eile einfach vergessen habe): es werden dort wohl noch mitautoren gesucht (so schrieb er zumindest in der ankündigungsmail auf der rohrpost-liste). also frisch voran, genossen!
    (ja, ich hab‘ auch an fast jedem netzwelt-artikel was auszusetzen, aber weder genug zeit noch genug it-fachbildung um die artikel so (fachlich gut) zu kritisieren, wie ich’s für richtig hielte.)

  6. 06

    Ungünstig nur wenn mans selber mit den Fakten nicht so genau nimmt, siehe meinen Kommentar zum ersten Beitrag dort. Watchblogs sind meiner persönlichen Ansicht nach ungefähr so spannend wie Politblogs :)

  7. 07

    @Moe geht es den um die Spannung bei solchen blogs? Es geht einfach nur ums richtig stellen. und vielleicht darum, die arbeit von SpOn/Spiegel zu verbessern.

  8. 08
    Dude

    Gähn. Mit der gleichen aufgewendeten Energie könnte man jede deutsche Zeitung und jedes Online-Medium auseinandernehmen. Nur weil es jetzt Bildblog gibt, gehen solche Nachahmer an de Start. Der Erfolg von BB beruht aber darauf, dass dort Journalisten höchst unterhaltsam und dennoch informativ schreiben und nicht wie ein gewisser Floran C. Fakten mit Spiegelstrichen aufzählen. Das ist genauso faszinierend zu lesen wie ein Einkaufszettel. Merke: Ein Cramer macht noch keinen Niggemeier. Oder so.

  9. 09

    Also ich finde Politblogs spannend. Und wichtig.
    Mal davon abgesehen geschieht es dem Spiegel ganz Recht kritisiert zu werden. Aber warum ausgerechnet auf blogger? *schüttel*

  10. 10

    wenn ein medium wie SpOn sich damit brüstet fakten auszukacken, dann müssen es auch kakten äh fakten sein: also 4 KG kokain müssen
    auch 4 KG kokain sein und nicht die ausscheidungen von
    menschen, die auf den gebrauch von 4 KG kokain hindeuten..
    alles andere wäre karikatur. oder kacke.

  11. 11

    @johnny: schoene anspielung auf den schrecksurferjockey ;-)

    der feuerhake und ich waren in sachen SpOn-„watching“ am selben tag aktiv. aber egal. wir wollen keinen grimme-preis und auch nicht die netzwelt fokussieren und schon gar nicht ueber die qualitaet der recherche urteilen. dafuer fehlen uns die mittel. aber mal aus den gesammelten headlines und artikeln eines tages, einer woche oder eines wochenendes rausquetschen hat auch was…..und wir haben dafuer ein schoenes logo. guckst du hier:
    http://www.sabbeljan.de/archive/08-01-2005_08-31-2005.html#277

Diesen Artikel kommentieren