20

Jetzt geht’s lohos!

Seit einiger Zeit wundere ich mich schon über diverse Blogs, die in der Topliste bei Blogcounter auftauchen. Einfach weil ich mich nach Sichten der streckenweise inhaltslosen Sites frage, wie die auf die angegebenen Zugriffe kommen wollen.

Zumindest in einem Fall hat Max das herausgefunden.

Bei Webfreakz, übrigens absolut kein Blog, läuft nur auf einer einzigen Seite der Blogcounter. Auf http://www.webfreakz.de/paid/ nämlich. Und so wie die URL sieht die Seite auch aus: Werbung pur. Doch nicht nur das. Um Zugriffszahlen künstlich in de Höhe zu treiben, macht die Seite Auto-Reloads. Das nützt dann auch dem 4×4 Pixel großen iFrame am Ende der Seite, der jedesmal einen bezahlten Klick generiert.

Sehr schmutzig und eklig.

Es wird für die Jungs vom Blogcounter extrem nervig und schwer werden, solche Sites manuell auszuschließen, wenn es jetzt offensichtlich lukrativ geworden ist, Blogcounter zu manipulieren. Mal sehen, wie das noch weitergeht.

Das alles nur als kurze Info, Anfang der Woche gibt’s sicher mehr dazu.

20 Kommentare

  1. 01

    Schwierig wird es wohl auch dadurch, dass ich glaube auch wirkliche Blogs, die noch nicht so viele Besucher haben nutzen Tricks, um beim Blogcounter weit oben zu stehen.

  2. 02

    Die genannte Seite ist wohl gerade schon offline gegangen?!

  3. 03

    also bei mir funktioniert sie leider noch ;-)

  4. 04

    >wenn es jetzt offensichtlich lukrativ geworden ist, Blogcounter zu manipulieren

    wieso, wegen dieser Topliste da? Also man kann die wirklich auch überbewerten. Nebenbei bringt sie wirklich nicht allzu viel Traffic. Für die Blogs die dort weiter oben stehen, dürften die Refs von der Liste ein winziger Prozentsatz ihrer Besucher sein.
    Wieso das reloaden einer Seite zu mehr Visits führen sollte habe ich auch nicht kapiert, kannst Du mir das erklären?
    Aber dass Du den Seiten da nachsörfst um sehen wer den Counter auf welchen Seiten eingebaut hat ist interessant. :)
    Und wer ist Max?

  5. 05

    Blogcounter nutze ich eher mehr als statistik tool als als anlaufpunkt um blogs zu finden. von daher können die dort lange rumspammen, es interessiert mich nicht. :D

    @Moe ich hoffe dein letzter satz ist ein scherz, falls nicht: Max ist der Überspreeische-hyper-mega-technik-am-laufen-halter

    ich glaube das ist sein blog: http://343m.projekt-brot.de – ich kann mich da aber auch zum frühen morgen irren. ;)

  6. 06

    ..und unsereins muss sich jeden buckligen
    besucher mühsam einkaufen..

  7. 07

    Kaufst du die Besucher beim Shopblogger, oder wo kann man diese sonst kaufen? Und wo lagerst du die buckeligen Besucher? Fragen über Fragen…

  8. 08

    Da bin ich ja froh, dass meine knapp 40 Besucher im Schnitt alle nur kommen, um was von mir zu lesen. :P

  9. 09

    Ich benutze für meine Statistikübersicht die Shortstats von Shaun Inman. Mein CMS ist Textpattern, das kann man aber auch bequem in andere Systeme integrieren.

  10. 10

    beim thema auto-reloads kann ich mich moe nur anschließen: das bringt vielleicht page-impressions, aber keineswegs visits, nach denen die top 100 ja sortiert wird.

    und dass man dauerhaft mit „tricks“ die blogcounter-klickzahlen nach oben schrauben kann, wie herr fiebig behauptet, bezweifle ich sehr…

    @johnny: seltsam, dass du gerade zum jetzigen zeitpunkt auf diese „problematik“ zu sprechen kommst, einem zeitpunkt, an dem nur ein wirkliches nicht-blog in der liste zu sehen ist.. sooo groß ist der aufwand für die blogcounter-jungs nämlich nun auch wieder nicht, ab und zu mal ein nicht-blog aus der liste zu löschen – und das wird ja auch in mehr oder weniger regelmäßigen abständen getan. natürlich kann man diskutieren, ob angebote wie cartoonland, sinn-frei, brainblog und andere, die sich darauf konzentrieren, lustige bilder und videos zu verlinken, unbedingt in dieser liste auftauchen müssen, aber so lang sie über die meisten merkmale eines blogs verfügen, muss man wohl damit leben. also: nicht aufregen, denn letztlich bleibt blogcounter doch einfach ein nettes tool, um sich seine eigenen zugriffs-statistiken „live“ anzuschauen… (oder war das alles womöglich ein hinweis darauf, dass es anfang der woche den spreeblick-blog-klickzahl-counter für die deutsche blog-„community“ geben wird, dessen konkurrenz blogcounter im vorfeld schonmal kritisiert werden sollte…?)

  11. 11

    popkulturjunkie, genau, darum ging’s mir: dass wir mal eben einen technischen service in ein paar tagen hochgezogen haben und ich vorher…

    meine fresse, was macht ihr eigentlich, wenn ihr mal keine zeit für diese ganze paranoia habt?

    außerdem: wer hat denn blogcounter kritisiert? was sollen die denn gegen solche scheiß-sites machen? wenn hier jemand kritisert wurde, dann die spinner, die solche sites hochziehen.

  12. 12

    ach komm, das war doch keine paranoia. das war lediglich ein neugieriger versuch, dich aus der reserve zu locken und der ankündigung „Das alles nur als kurze Info, Anfang der Woche gibt“™s sicher mehr dazu.“ auf den grund zu gehen. wenn du solche botschaften schreibst, musst du damit leben, dass sich leute gedanken machen, um was es gehen könnte…

    und was man gegen solche sites machen soll? die top 100 pflegen und die nicht-blogs dauerhaft ausschließen (was wie gesagt in der regel auch getan wird)…

  13. 13

    Ich denke mit ner simple Abuse Seite auf Blogcounter.de waere das schon viel getan.
    Wenn da dann ein noch halbwegs intelligentes Ticketssystem dahinter steckt, sollte das eigentlich nur halb soviel arbeit sein…

  14. 14

    pkj: Okay, jetzt verstehe ich das mit der kommenden Woche. Nee, das meinte ich eher in Bezug auf diese Sites. Von uns kommt kein Counter in kurzer Zeit, auch wenn wir die Idee weiter diskutieren.

    Sorry, hab ich in den falschen Hals bekommen.

  15. 15

    meine fresse, was macht ihr eigentlich, wenn ihr mal keine zeit für diese ganze paranoia habt?

    @Johnny: Wenn man schon die (Blog-)Weltherrschaft anstrebt, kann man sich auch dazu bekennen. :D Tue ich ja auch. Also, wer die Weltherrschaft plant, rechnet besser nicht damit.

  16. 16

    Also wir schauen zwar auch oft auf den Blogcounter, aber wie jemand hier schon erwähnte: Die Topliste geht mir sonst wo vorbei. Wir nutzen das für unsere eigene Orientierung, abgesehen davon, dass die schönsten Blogs fast niemand besucht und man sie deshalb auch nie in der Liste finden wird (nein, nein, ich spreche nicht von uns).

    Abendliche Grüße,
    Khesrau

  17. 17

    So dann auch mal ein Statement von „offizieller“ Seite. Natürlich verstehe ich Euren Groll. Ich muß dazu sagen, dass uns selbst überrascht hat, welchen Anklang der Schwanzvergleich in der Szene findet – damit in Verbindung ist natürlich klar, dass sich jeder da irgendwie reindrängen will – ob’s nun viel Traffic bringt oder nicht. Das ist jedoch für uns auch der Grund darüber nachzudenken inwieweit wir in der Zukunft daran arbeiten können das ganze zu verbessern – sowohl die Topliste als auch den Counter selbst. Für den Moment wird hier und da mal die Liste durchgegangen (mittlerweile bei den Top100 etwas mehr arbeit) und alle die dort nichts verloren haben landen entweder in der Liste der Nicht-Blog-Websites oder fliegen ganz raus (wenn z.B. gegen die Regeln verstoßen wurde).

    In naher bis mittlerer Zukunft wird sich jedoch auch technisches einiges ändern und wir werden neben der Countertechnik auch noch andere Überlegungen anstellen wie wir die auftretenden Bedürfnisse bei einer solchen Topliste besser erfüllen können.

    Lasst Euch überraschen :)

    Montagmorgentliche Grüße,
    Helmi

  18. 18

    sorry, aber wenn blogcounter einfach plump reloads zählt und dabei noch nichtmal wenigstens ne simple ip sperre integriert, um solche sachen zumindest halbwegs auszuschließen, dann ist es unbrauchbar.

    ob bc das wirklich nicht tut werd ich mal checken, denn ich nutz es bisher auch…

Diesen Artikel kommentieren