11

42, dritter Teil

I live by the river!

– Werbung in eigener Sache –
Der folgende Text und 14 weitere Kracher der Unterhaltungsliteratur befinden sich in dem eBook „I live by the river!“, das man hier für lächerliche € 0,99 kaufen kann und auch soll! Infos dazu gibt es auch hier.
– Ende der Werbung in eigener Sache –

Nach dem ersten und zweiten Teil des Spreeblick-Serviceangebots für ältere Leser setzt sich die dritte Ausgabe mit einigen Missverständnissen auseinander.

Die Midlife Crisis

Das Phänomen der „Midlife Crisis“ bei Männern um oder über 40 basiert auf einem Missverständnis, dessen Ursprung im London des 18. Jahrhunderts liegt.

Die Hebamme Lucinda Maria Marenworthboroughs (geborene Sithinthrope) sprach dort während einer Hausgeburt am 18. Juni 1762 nach Überlieferungen zum ersten Mal von einer „Midwife Crisis“, als sich der Hausherr und werdende Vater Johnathan Seamshiresby wiederholt in ihre Arbeit einmischte und die Geburt seiner ersten Tochter damit um ca. viereinhalb Stunden verzögerte.

Seamshiresby missinterpretierte Marenworthboroughs‘ Äußerung als Kompliment namens „Midlife Crisis“, die er als die durch einen erfahrenen Mann im besten Alter ausgelöste Krise der unterlegenen Frau verstand und verbreitete den Hörfehler in den der Geburt folgenden drei Jahren, die er abgeschreckt durch den Windelinhalt seiner Tochter hauptsächlich in Pubs verbrachte.

Die Verwirrung setzte sich im 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum fort, als Lifestyle-Magazine wie der „Spiegel“ begannen, von einer „Lebensmitte-Krise“ zu schreiben. Auch dieser Begriff basierte auf einem Hörfehler, denn der Spiegel-Korrespondent hatte bei einem Vortrag des Kölner Professors für Ernährungskunde Prof. Heinrich Wustermann nur mit halbem Ohr hingehört, als dieser von einer „Lebensmittel-Krise“ gesprochen hatte. Der Journalist, der den Vortrag größtenteils verschlafen hatte, erfand seinen gesamten Artikel und wurde nach Bekanntwerden dieser Tatsache aus der Spiegel-Golfmannschaft ausgeschlossen, was deutsche Männer in den kommenden Jahren bis heute jedoch nicht daran gehindert hat, sich irgendwann im Alter von 35 bis 45 eine Harley-Davidson zu kaufen und diesen Kauf vor ihren Partnerinnen mit der Fotokopie des Spiegel-Artikels zu rechtfertigen.

Wustermanns Vortrag war jedoch in der Tat spannend für erwachsene Männer. Denn auch sie müssen bei der Wahl der Lebensmittel vorsichtig sein.

Ernährung

Dein Leben hängt von deiner Ernährung ab. Während damals (als du noch jung warst) die leeren Pizzaboxen vor deinem Bett (als du noch allein darin warst) der einzige Beweis für deine kulinarischen Vorlieben waren, trägst du nun einen weiteren oberhalb deines Gürtels mit dir herum. Du beginnst, auf Eier (Cholesterin!), Bier (Kalorien!), Kaffee (Koffein!), Tee (Theorien!) zu verzichten und ernährst dich hauptsächlich von Salat, Gemüse, Hülsenfrüchten und vegetarischen Pasten, die es auch in „Gourmet“-Version gibt was bedeutet, dass etwas Paprika mit drin ist, die dann aber 3,99 statt 2,99 kosten.

Die tägliche Pizza lässt du dir natürlich nicht nehmen. Denn „ein Mann muss essen, was ein Mann essen muss“ (Churchill).

Technik

Es gibt Dinge, über die können nur Männer reden. Stützstrümpfe zum Beispiel. Oder Pflanzendünger. Und sie reden besser darüber, je älter sie werden, denn sie haben ja jetzt auch mehr Erfahrung.

Ein weiteres Männer-Thema ist „Technik“, egal in welcher Form. Alles, was eine Batterie benötigt oder ein Lämpchen besitzt, welches irgendeine Funktion oder das Gegenteil derselben anzeigt, ist ein Thema für eine Männerrunde.

Solange du dich über Technik nur mit Männern deines Alters unterhältst, erwarten dich neben den üblichen Streits über das korrekte Ausrechnen des Stromverbrauchs eines Kühlschranks, dessen Tür geöffnet ist, keine erwähnenswerten Probleme, denn niemand wird bemerken, dass alle am Tisch bereits vor 12 Jahren aufgehört haben, sich weiterzubilden. Auf Zusammentreffen mit jüngeren Gesellschaftsmitgliedern solltest du jedoch verzichten – es sei denn du genießt es, dir vor deinem gesamten Freundeskreis von einer 10-Jährigen erklären lassen zu müssen, was SIP bedeutet, was es kann, wie es funktioniert und dass sie bereits einen Nachfolgestandard entwickelt hat.

Solltest du dennoch in eine solch peinliche Situation geraten, bewirken Aufmerksamkeit, Verständnis, ein offenes Ohr und der Satz „Ab in dein Zimmer, die Erwachsenen reden jetzt!“ meist Wunder.

Esoterik

Wo sind sie hin, die Zeiten, in denen ein Man noch ein Mann war? In denen Wunden noch durch Aussaugen der Kugel oder Durchstoßen der Speerspitze verarztet wurden, in denen Frauen noch den Kerl wählten, der die meisten anderen bewusstlos geschlagen hat und in denen das Pferd eines Mannes sein ständiger Begleiter war?

Diese Zeiten, sie sind vorbei. Glücklicherweise für dich, denn beim Anblick von Blut wirst du ohnmächtig, bei dem Wort „Boxen“ denkst du an deine Stereoanlage und leider lässt deine Allergie keine Haustiere zu. Nein, du bist kein fieser Macho-Typ, kein wandelndes Klischee. Und auch dafür liebt dich deine Partnerin. Du beschäftigst dich mit Yoga und Nordic Walking, kannst alle Sternzeichen einem ätherischen Öl zuordnen und meditierst jeden Morgen um 5.30 Uhr, bevor der Rest der Familie erwacht. Du bist ein moderner, aufgeschlossener und emanzipierter Mann im besten Alter, oder wie es die Wissenschaft gerne formuliert: ein Waschlappen.

Aber um Körperpflege geht es erst im nächsten, vermutlich letzten Teil dieser scheinbar nicht enden wollenden Serie.

(Hier entlang zum vierten und letzten Teil. Und jeder nur ein Kreuz.)

11 Kommentare

  1. 01

    Es sind Berichte wie diese, die mich jung fühlen lassen, dynamisch, voller Jugend, beneidenswert und ziemlich bald ziemlich unbeliebt machen, wenn ich nicht aufhöre die Links zu meinem Chef zu schicken!

  2. 02

    …der diese Woche 40 wird? ;)

  3. 03
    Maverick

    hmm..ich überleg grade, ob ich die Artikel mal meinem Papa (noch ein paar Jahre älter^^)zuschicke…
    spätestens mit diesem Kommentar hat sich das aber erledigt muhaha

  4. 04

    Her mit dem Pulitzer Preis! Scheiss egal, ob der nun dafür gedacht war oder nicht!

  5. 05

    „¦der diese Woche 40 wird? ;)

    Das schon seit knapp einem halben Jahr…
    Aber es macht einfach Spaß ihn darauf hinzuweisen!

  6. 06
  7. 07

    Das gleiche wie Maverick habe ich mir auch schon überlegt, der allerdings ca 10 Jahre über dem im Beitrag erwähnten Alter liegt. Aber es passt trotzdem noch (fast immer ;) )

  8. 08

    Ich war mal so frei, und habe inspiriert von Deinem Ratgeber einen Überblick für die etwas jüngeren geschrieben. Nicht ganz so durchdacht und mehr ein Schnellschuss, aber vielleicht ein Anfang ;)

    Das Leben als Twenty-something

  9. 09

    diaet, Kommentare scheinen auf deiner Site nicht durchzugehen? Schöner Konter, der Artikel… :)

  10. 10

    @Johnny: Doch, sorry – allerdings nur nach Freischaltung, welche sich aufgrund technischer Probleme (a.k.a. Sauftour) bis heute verzögert hat ;)

  11. 11

    Ich geh schon am Stock …. ;)

Diesen Artikel kommentieren