6

Spreeblick auf der Popkomm

Für Popkomm-BesucherInnen:

Am kommenden Freitag, den 16.9.2005, sitze ich ab 12:15 Uhr auf dem Popkomm-Panel „The Music-Blog“ (ein direkter Link zum betreffenden Panel ist ob der per Javascript generierten Deeplinks leider nicht möglich, ist aber auch egal, da die Teilnehmer auch nicht verlinkt sind…) und finde gemeinsam mit Vertretern von de:bug, Intro, Visions, The Alternative und laut.de alles toll.

Oder auch nicht, dann wird nach Punkten entschieden.

6 Kommentare

  1. 01

    Irgendetwas mache ich entschieden falsch…

  2. 02

    Wenn man kritisch alles zerreißt, wird man nicht wieder eingeladen?

  3. 03

    finde ich gut, dass mp3-blogs endlich mal auf der agenda landen. ich hoffe nur, dass die „industrie“ wenigstens das richtig angeht und deren chance erkennt!

  4. 04
    Besserwisser

    Muss man denn auch hier das Binneni verwinden? Ein Majuskel im Wortinneren ist doch unangebracht, nicht nur unschön, sondern hier wahrlich unangebracht. Warum wird hier von BesucherInnen gesprochen? Reicht nicht Besucher? Schließlich muss man doch zwischen generischen Geschlecht und natürlichen differnzieren. Die Form ist folglich Unsinn und gehört verbannt!

  5. 05
    M°

    Besserwisser, ich hab „Binneni“ fünfmal lesen müssen, bis ich wußte, was Du meinst. Wenn man schon schlaumeiert, dann doch richtig. Jetzt weiß ich endlich, was Du bemäkelst – das Binnen-I.
    Jetzt geht’s mir besser. Puh.

Diesen Artikel kommentieren