10

Spreepiratinblick und Wahlrotzfähnchen

wahlrotzfaehnchen

Kurz bevor wir in den Vorbereitungen für die FUTURA BOLD 7.0 verschwinden:

Diese „Wahl-FB“ wird eine lang herbeigesehnte und nun eher spontan stattfindende Gemeinschaftssache (ach nee, wir sind ja jetzt „Profis“, ein „Joint Venture“, eine „Koop“… ha… ich hab’s: ein „Merger“ gar?) der Spreepiratin und Spreeblick (get it?). Ohne Zögern hat die benachbarte Kollegin nämlich kurzfristig personelle Unterstützung zugesagt, wofür wir uns vorab sehr bedanken und worauf wir uns ebenfalls vorab schon sehr freuen!

Außerdem werden auf der FB für alle Fälle exklusive Wahlrotzfähnchen© zum Andiewandhängen oder auch Benutzen zu einstelligen Preisen erstehbar sein, limitiert auf 12 handgefertigte und völlig individuelle Exemplare. Garantiert nie online erhältlich. Echte Spreeblick-ARTikel, die in keinem Haushalt fehlen dürfen. So sind wir nämlich, basteln hier aus Jux und Dollerei bis spät in die Nacht noch rum, vollgepackt mit Information und Konsumgütern, dürstend nach Wissen und Einzigartigkeit.

Digital ist so gestern, wer wirklich wichtig ist, braucht kein Handy.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und:

Der Kampf geht weiter! (Harry Rowohlt)

10 Kommentare

  1. 01

    Hat da etwa die chefin die wohlweislich vor jahren vorausschauend angeschaffte nähmaschine benutzt? und das ding kann sowas? kann man da auch verschiedene fonts einstellen? bin beeindruckt!
    (wenns bei meinem direktkandidaten öd wird, komm ick vielleicht ooch noch)

  2. 02
    bussibaer

    die fb party wird sicher lustig und ich wuensche alles gute dazu.
    nachdem ich diesen und einige vorherige beitraege gelesen habe wuerde ich gerne etwas off-topic zu spreeblick sagen was mir schon lange durch den kopf geht.
    der text sollte lange werden, wollte aber nicht langweilen.
    deshalb:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spiesser
    das ist jetzt kein trolliges bashen.
    wenn man etwas mag sollte man auch kritik ueben duerfen.

  3. 03

    Bei Spießer fällt mir immer die Werbung ein, in der das Kind zum Schluß sagt, „Papa, wenn ich groß bin werde ich auch Spießer“. Finde ich persönlich genial (weils auch auf mich zutrifft). Klar ist Revolution was tolles, und wer will sein Spießertum schon „bei Hertie an der Kasse“ verbringen – aber fast jeder will doch einen gewissen Luxus haben/aufbauen (zumindest irgendwann, im Alter).

    In der Sonder-Zukunftsausgabe „50 Jahre TAZ“ hat die FAZ mit einem Zitat, angeblich von Churchill, gratuliert. „Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz. Wer mit 30 noch links ist, hat keinen Verstand“. Da ist schon ein Fünkchen Wahrheit dran. Das revolutionäre verblasst irgnedwann, man könnte auch sagen, man wird realistischer. Wer’s nicht glaubt, betrachte die Entwicklung der Partei „Die Grünen“. „Alles Spiesser!“ ;)

    Johnny scheint sich in letzter Zeit etwas unter den Druck „18+X“ zu setzen, möglichst viele Einträge veröffentlichen zu müssen. Da kommen leider neuerdings viel zu viele „nur Foto – Moblogs“ heraus. Die Verlagsgründung hat eben auch ihre Schattenseiten.

    my2cents

  4. 04

    Schon erstaunlich, unter welcher Beobachtung und Bewertung man plötzlich steht. Spreeblick war immer mal dies und mal das. Wenn ich unterwegs bin, gibt es Fotos, wenn ich Zeit habe, lange Artikel. So einfach ist das und so war es schon lange vor Verlagsgründung (ok, das Boblogging hat zugenommen, macht aber Spaß). Die Frage nach der Quantität haben wir hier ebenfalls schon lange vor Verlagsblah diskutiert.

    Also: locker bleiben.

  5. 05
    bussibaer

    eristik!

  6. 06
    NBC

    Der Kampf geht weiter, is das nicht auch von Ton Steine Scherben?

  7. 07
  8. 08
    Felix Deutsch

    >Der Kampf geht weiter, is das nicht auch von Ton Steine Scherben?

    Das heisst natürlich: „Holger, der Kampf geht weiter“.

  9. 09

    Johnny, es ist aber nachweislich, dass die Quantität der Einträge zugenommen hat (guck ins Archiv). Vor einem Jahr reichte es, bei Spreeblick ein-, zweimal die Woche die letzten zehn Einträge zu lesen. Heute _muss_ man wochentäglich kurz mal gucken.
    Mir persönlich gefallen die Moblogs nicht so, weil der Hintergrund eines Nur-Fotos manchmal nicht klar wird. Aber mach wie Du denkst – wenn gelegentlich jemand eine OffTopic-Note äußert – Du musst es ja nicht zur Kenntnis nehmen.
    So, jetzt gehe ich trauern, 40% meiner bayrischen Mitbürger haben _nicht_ wie vorgeschrieben, die CSU gewählt. Alles keine Spießer ;) Im Saarland haben 20% die Linke – diese bösen Kommunisten, wie olle Huber (bayr. Staatskanzlei) sie bezeichnet – gewählt.

Diesen Artikel kommentieren