2

Handbuch

Das heute von Reporter ohne Grenzen veröffentlichte „Handbuch für Blogger und Cyber-Dissidenten“ ist eine nicht nur für Einsteiger äußerst spannende und lehrreiche Lektüre zum Thema Bloggen. Neben grundlegenden, auch technischen Erläuterungen wird mit viel Sorgfalt besonders auf anonymes und zensurfreies Bloggen eingegangen.

Das kostenlose PDF gibt es hier auf englisch.

2 Kommentare

  1. 01

    Dann will ich es einmal wagen, selbst zu kommentieren. In einer Zeit in der man sich schon vor seinem Ableben überlegen muß, ob man seine Beisetzung durch Werbeaufschriften auf dem Sarg finanzieren kann, darf man sich gewiß freuen, kostenlos einen Hinweis auf angewandten Blog-Journalismus zu erhalten.

    Ich wollte es nicht wahrhaben, aber die Teilung des Blogwesens in professionelle Großblogger und Pfleger öffentlicher Poesiealben beginnt sich schließlich zu manifestieren. Möge sich daraus die stets verneinte Gegenpresse entwickeln. Die klassischen Medien sind im Grunde zu stark von Geldgebern beeinflußt, die am liebsten ihre eigene Meinung veröffentlicht sehen.

    Mal sehen, wie lange die neuen Pro-Blogger der Versuchung widerstehen können. Bislang lag die Hoffnung auf Unabhängigkeit in der großen Zahl. Der Fellow Passenger wird diese Entwicklung mit Argwohn beobachten und sich selbst vorsorglich großkotzig als die Schweiz des deutschen Blogwesens bezeichnen.

Diesen Artikel kommentieren