22

Radio, Radio

Heute nachmittag gibt es zwischen 17h und 17.30h einen Bericht über die DBD-Kampagne bei Radio FRITZ, für den ich gerade ein kurzes Interview gegeben habe. Stream ist auf der Seite verfügbar.

22 Kommentare

  1. 01

    Radio Fritz – da war doch diese Moderatorin von denen neulich bei Harald Schmidt?

  2. 02

    und es war regelrecht peinlich…

  3. 03

    was macht harald eigentlich in der kampagne?

  4. 04
    Erwin

    Stimmt, da war so eine Mausi bei Schmidt. Schmidt hat sich überhaupt nicht für sie interessiert und versuchte das Interview irgendwie rum zu bekommen. Mausi war so verschüchtert, daß sie nichts mitbekam und kaum einen Satz hervorbrachte. Wie kann man als es als so ein Hascherl zum Radiomoderator bringen?

    Was Schmidt in der Kampange macht? Zumindest taucht er in dem schleimigen TV-Spot für ein paar Sekunden an seinem Showschreibtisch auf und sagt irgendwas. Keine Ahnung, ob es ein „schlauer“ Spruch war oder nur das selten dämliche „Du bist Deutschland“.

  5. 05

    welche frau war denn da bzw wann war denn diese sendung? d.h. ja, dass ich diese folge verpasst habe, wovon ich aber gar nichts weiß.

  6. 06

    Caro war da und auf mich wirkte Schmidt nicht gelangweilt. Aber da kann man ja auch seine eigenen Antipathien auf Schmidt übertragen, dann passts. ich fand den Auftritt nett.

  7. 07
    Wunder

    Schmidt war alles andere als gelangweilt. Er war laut und fordernd, aber das Mädchen brachte ja kaum einen „richtigen“ Satz auf die Waage, wirkte sehr verkrampft und wollte dann noch einen Gag machen, indem sie das Wort sagte, was sie laut vorheriger Absprache mit der Redaktion (?) nicht sagen durfte. Da meinte sie den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Das war ihr Wortschatz. Sie verstand einfach nicht, was Schmidt von ihr wollte. Generationenkonflikt sozusagen. Ähnlich war es ja, als die Mona Lisa Moderatorin zu Gast bei Schmidt war. Schmidt redet sich wie ein Waschweib den Mund fusselig und die Gäste sind überfordert. Man sollte auch keine Gäste mehr einladen, die selbst eine Sendung moderieren.

  8. 08

    „Man sollte auch keine Gäste mehr einladen, die selbst eine Sendung moderieren.“

    Am besten lädt man gar keine Gäste mehr ein. Das war, soweit ich weiß, gar nicht geplant in jede Sendung einen zu packen. Ein anfänglicher Gag findet Gefallen und dabei waren für mich die Gäste bei Sat.1 schon nicht das Highlight…

  9. 09
    El Toro

    Ist Harlad Schmidt nicht sowieso manchmal total überbewertet?

  10. 10

    Mal abgesehen davon, dass ich die Sendung nicht gesehen habe: Hat jemand von euch schonmal live bei Harald Schmidt gesessen? Oder überhaupt vor einer Live-Fernsehkamera? Oder vor einem offenen Radiomikro, dem einige tausend oder gar Millionen Leute zuhören?

    Ich frag ja nur. :)

  11. 11

    Mütterlicher Schutzreflex?

    Es liegen sicherlich Welten zwischen Radio und Fernsehen. Wenn die Dame eingeladen wird, war sie sich hoffentlich dessen bewusst. Vermutlich wird man aber nur überrollt von Schmidt. Das erste Mal. Alles ungewohnt. Und überhaupt…

  12. 12

    Tobi, kann sein. :) Aber na klar kann einen Schmidt überrollen, das macht er auch besonders dann, wenn er nichts über den Gast weiß. Dann muss die show bei ihm bleiben. Ich kenne Caro gar nicht, aber ich weiß eben aus eigener Erfahrung, wie unglaublich schwer es ist, einen halbwegs vernünftigen Satz herauszubringen, wenn 400 Scheinwerfer und drei Kameras direkt vor deiner Nase stehen.

    Also, nicht dass ich schonmal drei Kameras vor meiner Nase gehabt hätte, aber eine macht einen schon nervös genug.

  13. 13

    ich stelle mir das auch sehr schwer vor, witzig und schlagfertig zu sein, wenn einem harald schmidt gegenüber sitzt. und einige leute wirken da schon immer sehr gehemmt. und gerade als radiomoderatorin hat man es ja im tv nicht ganz so einfach.

  14. 14

    Sagt mal… hat denn jemand den FRITZ-Beitrag gehört? Ich war bei den Kids und konnte es nicht hören.

  15. 15
    hannes

    … nee sry net gehört .. aber noch ein wort zu caro, hatte am tag danach nur auf fritz gehört (hab die show selbst auch nicht gesehen), wie stolz die waren, dass es jmd von fritz zu schmidt geschafft hat :p
    Ihr scheint auch nicht so die mtv gucker zu sein, da ist caroline corneli nämlich auch des öfteren zu sehen. Und nebenbei find ich sie eigentlich immer recht cool, egal was sie macht.

    //das war mein erster SB_comment :o)

  16. 16

    Sorry Johnny – mich hat genau in dem Zeitfenster ein Kunde angerufen :(

  17. 17

    Ich habs gehört. War wohl ein Telefoninterview, oder? Zumindest klang es so ähnlich, wie in den 80er Jahren, als ich meine Oma in Wilmersdorf aus der Potsdamer Telefonzelle angerufen hab…;-)

  18. 18
    stffn

    Ist ja schön, das Caro so in Schutz genommen wird, aber wie gesagt, sie war glaube ich nicht bei Schmidt, weil sie bei Radio Fritz Moderatorin ist, sondern weil sie bei MTV tätig ist und auch noch Schauspielerin, so viel zu den Scheinwerfern. Es ist aber schon bedenklich jemanden einzuladen, der kaum einen geraden Satz sagen kann und was sollte das mit „Ich wähl in Dresden“ „aber dein Hauptwohnsitz ist Berlin?“?

  19. 19

    hier wird auch über caro geredet :
    http://www.fritz.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=1;t=001380
    und ich habe Radio gehört.
    War jetzt aber eher kein Bericht der eine große Diskussion anregen könnte.
    Sie haben noch ein par Leute in nem Internet Cafe (?) befragt und die äusserten sich alle ungefähr so : “ Was soll das sein, was wollen DIE von mir “
    Wird also verpuffen die Kampagne, nur eben als Nebeneffekt mal wieder ein par Blogs pushen

  20. 20
    Radiowaves

    Mensch Johnny, Du kennst doch die Fritzen, zumindest paar dienstältere. Lass Dir doch einfach das Logfile der betreffenden Stunde schicken. Das ist 112 MByte groß und sollte zumindest bis morgen noch auf dem RBB-Server liegen, bevor es automatisch gelöscht wird…

  21. 21

    Ich habs ja jetzt. :) Etwas kurz, aber okay.

  22. 22
    pitsche

    Oh je, Caroline Korneli ist ja wohl die nervigste und unfähigste Radiomoderatorin, die jemals bei Fritz durch die Studiotür gehen durfte.

    Sollte ich jemals im Lotto gewinnen, dann spende ich die ganzen Millionen Euro dieser Caroline Korneli mit der Auflage, dass sie nie, nie wieder im Radio sprechen dürfte.

    Oh je, die Korneli, die habe ich echt gefressen, wuff!

    pitsche

Diesen Artikel kommentieren