27

Oops, they did it again

Die Buchstabenkombination IE steht nur in größeren Kreisen für den schlechtesten verfügbaren Browser, in kleineren steht sie für Imrov Everywhere, die New Yorker Improvisations- und Spaßtruppe, die schon mit einigen öffentlichen „Pranks“ für Aufsehen sorgte. So sorgte z.B. ein gefaktes U2-Konzert auf dem Dach eines Wohnhauses für ein Verkehrschaos.

Jetzt gibt es die Dokumentation des „MP3-Experiment 2.0“. Die Einladung per E-Mail zum Event lautete (freie Übersetzung):

Datum: Samstag, 15. Oktober
Ort: Sheap Meadow, Central Park
Zeit: Das Ereignis beginnt pünktlich um 15h. Erscheint frühzeitig. Wer zu spät kommt verpasst alles. Um 16h ist es vorbei.

Anleitung:
1. Lade die MP3-Datei mit dem folgenden Link herunter.
2. Pack die Datei auf deinen MP3-Player (iPod, etc.) oder brenne eine CD für deinen „Discman“.
3. Höre dir den Track noch nicht an.
4. Bring ihn zum Ereignis mit.
5. Wenn du im Park angekommen bist, setze dich irrgendwo auf die freie Rasenfläche.
6. Ein Mann in der Mitte der Rasenfläche wird ein Sirenensignal mit einem Megafon ertönen lassen . Bereite deinen Player in diesem Moment darauf vor, den Song abzuspielen.
7. Etwa eine Minute später wird der Mann von 5 rückwärts zählen und die Sirene ein weiteres Mal ertönen lassen. Drücke START, wenn du diese Sirene hörst.
8. Falls vorhanden, drücke den HOLD-Knopf an deinem Gerät, damit du nicht versehentlich eine falsche Taste drückst.
9. Bleibe sitzen bis weitere Anweisungen folgen.
10. Hab‘ Spaß.

Was auf dem MP3 zu hören war und was im Park passierte, sollte man sich hier ansehen. Ein Video gibt es auch.

Absolut grandios. Wir brauchen mehr von sowas.

27 Kommentare

  1. 01
    christian

    davon haben wir schon ganz viel.
    http://de.indymedia.org/2004/12/100792.shtml
    http://de.indymedia.org/2002/05/21525.shtml
    nicht nur in hamburg, auch in anderen städten.
    aber zum mitmachen finden sich leider allzu oft nicht all zu viele.

  2. 02

    christian, danke dir!

    Die niedrige Beteiligung lässt sich vielleicht mit den sicher engagierten, aber doch sehr gestelzten und ausufernden Aufrufen erklären? Im Vergleich zu den IE-Aktionen klingt das im Vorfeld einfach nicht nach viel Spaß.

    ?

  3. 03

    (hmm, ist das hier vielleicht der Ort um auf die Aktion „don’t link to ADAC“ hinzuweisen?)

  4. 04
    Tim Pritlove

    Könnte der Herr diesen Eintrag bitte so einstellen, dass er auch im Podcast Feed auftaucht? Dann lädt das Video gleich in iTunes… das wär doch fein, oder?

    Gruss
    Tim

  5. 05
    albiedo

    Da sind sie wieder, die Flashmobs….

  6. 06

    Tim, Podcast bleibt Podcast. Der „normale“ Spreeblick-Feed liefert ja das Video. Nicht zu iTunes, ok, aber es „hängt dran“.

    Wer seine Podcasts automatisch mit dem MP3-Player synchronisiert, ärgert sich vielleicht über ein Video.

    mspro, na klar kann man darauf hinweisen. Wobei ich mich sowieso frage, warum man den ADAC verlinken sollte… aber schwachsinniger kann ein Hinweis tatsächlich kaum sein, als der betreffende beim ADAC.

  7. 07

    Aha, Johnny hält sich selber an seine goldenen Regeln „Erfolgreich bloggen – so geht“™s!“
    Diesmal mit der Teilregel „Immer wieder gut funktioniert auch das Bashing von Windows- oder Macintosh-Systemen“ aus Hauptregel 5
    „Stelle technische Fragen“

    Ich persönlich liebe den „schlechtesten verfügbaren Browser“ sehr. Aber ich mag oft Sachen die nicht in Mode sind.

  8. 08
    christian

    johnny,

    das kann gut sein, obwohl der flyer „kult der zerstreuung“ ja noch geht, wie ich meine.
    die flashmobs waren hier aber auch nicht der knüller?

    ja, jetzt wollte ich gerade schreiben das es vielleicht an der kleineren menge menschen liegt, die hier in großstädten unterwegs sind. aber habe gelesen das da „nur“ 200 leute im central park waren, also nicht mehr und nicht weniger als bei den deutschen radioballetten. sah nach viel mehr aus auf den fotos.

  9. 09

    marius, IB bashen ist ja nichts, was Hits bringt. Ich sehe das allein aus Entwickler-Sicht. Alles läuft super, wenn man sich an Standards hält. Bis man den IE testet…

    Und nun, nach vielen Jahren, sucht MS wohl (Link verloren) Benutzer, die dabei helfen sollen, die kommende Version Standard-konform zu machen. Ich hoffe also aufs Beste. ;)

  10. 10

    christian, habe mich auch immer gefragt, warum die Flashmobs hier nie so richtig liefen. Vielleicht fehlender Humor? Vielleicht fragen wir zu oft „wozu ist das jetzt gut“? Ich weiß es nicht.

    Der Aufwand für solche Aktionen ist jedenfalls ist nicht wirklich klein, ich kann also nur sagen, dass ich selbst mich davor drücken würde (als Initiator)…

  11. 11

    Johnny, aber mal ehrlich, wenn überhaupt jemand das mal richtig hinbekommt dann sicher der Spreeblick. Also los! ;-)

  12. 12

    Johnny, habe auch nicht gemeint, dass es Dir damit um Hits geht. Die hast Du doch schon.
    Hab mich nur gewundert, da ich dachte erwähnter Beitrag sei eine Persiflage.
    Aber Browser Glaubenskriege sind eh nicht sonderlich spannend. Für sowas lese ich aus humoristischen Gründen ab und an das Heise Forum. Natürlich nur per IE ;-)

  13. 13
    christian

    mspro, du hast recht.
    ich vermute, blende aber die flash-mobs dafür kurzzeitig mal aus, das ein großes problem die fehlende bekanntheit von ungewöhnlichen aktionen ist.
    und johnny erreicht sicherlich manchmal einige menschen mehr als die spreeblick-leser (man denke an j***a), so viele vielleicht, das es reichen würde ein radioballett oder etwas ähnliches (ja, das wort gefällt mir da auch nicht) mit ein paar tausenden zu veranstalten.
    ich kann mir vorstellen das eine passende zeit kommt, in der sich ein paar menschen und eine idee dazugesellt und das er dann vielleicht brennt?

  14. 14

    marius, ja, der mit dem Browser war vielleicht unnötig polemisch, mich langweilt das eigentlich auch (aber es nervt mich zu Tode beim Programmieren…).

    mspro… mal sehen. :)

  15. 15

    Also mit „ein paar Tausend“ wäre ich sehr vorsichtig, da überschätzt ihr Spreeblick, zumal man sich ja in einer Stadt bewegen muss. Wenn wir eine FUTURA BOLD machen, kommen 80 bis 150 Leute. So in dem Rahmen könnte das aber klappen.

  16. 16

    Hier gibt es noch einen „Flashmob“ (heißt das nur Hierzulanden so?) aus Berlin der 2003 stattgefunden hat. Seitdem habe ich fast garnichts mehr über große Mobs in Berlin gehört :(

  17. 17

    coole sache das.

    Aber wie schafft man es eigentlich ein 7 Minuten 27 Video in geringer Auflösung und in einer krassen, hart an der Grenze schrappenden DivX Komprimierung auf 57 MB (!!!!) plustern?

  18. 18

    das was improv everywhere und ligna mit dem radiobalett machen ist nur ein teil einer menge von ähnlichen aktionsformen – einige sind hier erwähnt und weitere darin verlinkt: wir machen szenen.

    in de fehlt einfach die kritische masse, plus die leute sind wirklich weniger spontan, aber vor allem die masse machts. bei 20 millionen new yorkern kommen 200, bei 4 millionen berlinern kommen 40.

    immerhin hat berlin aber eine tanzguerilla, new york aber nicht meines wissens.

  19. 19

    Also ich finde alleine schon für den Anblick des Bumblebees Kostüms war das jetzt der Brüller der Woche :-)

  20. 20
    eoto

    Kann mir mal jemand verraten, warum bei mir das Quicktime File nicht abspielbar ist (nur weißes Bild, Ton geht)? Hab eigentlich neuste Quicktime Version.

  21. 21

    Ja Leute, guckt doch mal auf unsere Website: tanzguerilla@web.de! Wir machen ca. 1 mal im Monat ne Aktion in der Berliner U-Bahn, Shopping-Mall…. nächstes Mal mit Walkman im Supermarkt, Motto: Supermarktdisco: Schöner einkaufen, besser leben!
    Also: In den Verteiler aufnehmen lassen und, ganz wichtig: Antanzen! Dann können wir auch mit NY konkurrieren!

  22. 22
    Olli5

    Gab’s das nicht schon mal per SMS Treffen oder so ähnlich.

    Frei nach dem Motto, ein Rundruf per SMS und ein Treffen an einem bestimmten Ort und Zeit. Folgte dann nicht eine kuriose Handlung, wobei der Außenstehende dumm drein schaut und die Beteiligten auseinander gingen und ihren Spaß am Unsinn hatten??

    War das nicht so oder ähnlich?

  23. 23

Diesen Artikel kommentieren