54

Podcast vom 21.11.2005

Did you miss me?

Spreeblick-Podcast vom 21.11.2005, MP3, fünf Minuten, dreieinhalb MB

Inhalt:

Ollis Jingle, Audio-Comments

Anmerkung: Archiv der Podcasts ist noch in Arbeit. Registrierung der eigenen Nummer ist nur nötig, falls euer Name in den Comments auftauchen soll. Die Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert, eure Telefonnummer taucht natürlich nicht in den Comments auf. Wäre ja blöd.

54 Kommentare

  1. 01
    0306128xxxx

    [::mp3:/calls/2005-11-21_09-56-34.mp3]

  2. 02

    Die einzig wahre Glam-Rock-Band: The New York Dolls! Johnny (!) Thunders!

    Ausserdem wurde Gary Glitter kürzlich in Vietnam wegen des Verdachts des Missbrauchs von Minderjährigen festgenommen. Bäh!

  3. 03

    glam-rock gibts hier: mott the hoople

  4. 04
    jochen

    fuer glam-rock bin ich noch recht jung, aber gehoert trex nicht dazu?

  5. 05

    Kann denn der Max nicht mal ein kleines Tutorial schreiben wie das ganze technisch funktioniert und vielleicht die dazugehörigen Skripte dazupacken? Das ist ja echt toll – das mit den Audiokommentaren! Bin schon auf den ersten AudioCommentSpam gespannt… ;-)

  6. 06

    Twisted Sister!
    Los, schnell einen draufsetzen…

  7. 07

    darf ich nochmal? wenn ja, dann david bowie

  8. 08
    jochen

    dann ich auch nochmal: suzi quatro.

  9. 09

    könnte man bei den Audiokommentaren nicht auch was mit Skype machen? (jaja, ich bin geizig…)

  10. 10

    glam-rock: plan b! die waren immer so toll geschminkt. mit glitter im gesicht und so. grandios!

  11. 11

    Ach, haben doch so viele Leute einen Jingle geschickt?!
    Danke für die Hulapunk-Werbung! Die haben allerdings schon ihr eigenes Label und die CD erscheint im Dezember.
    Also nix mit 10%.
    Ich habe allerdings noch eine andere Band die keinen Deal hat und zu erreichen ist indem man auf Ollie Banana klickt. (-;

  12. 12
  13. 13

    kiss war doch kein glam. das war doch nur was für harte jungs. mensch tanja musste doch wissen, ne?!

  14. 14
    Stalinallee Nordseite

    roxy music, fällt mir so spontan ein, aber sind die wirklich glam???

    mmh, egal ick muß mir erstmal an weiß jewöhnen

  15. 15
    Stalinallee Nordseite

    tanja war bestimmt nen „harter junge“

  16. 16

    @stalinallee: jetzt würd ich mich aber lieber mal ducken.

  17. 17
    +

    [::mp3:/calls/2005-11-21_13-31-40.mp3]

  18. 18

    Also das war übrigens ich, im Hintergrund lief Mr. Marley mit Iron Lion Zion und mir fällt im Nachhinein noch was ein; Wie war das gemeint, mit der Nr. registrieren lassen, damit der Name erscheint bzw. wo ist das möglich? :)

  19. 19
    0308149xxxx

    [::mp3:/calls/2005-11-21_14-21-58.mp3]

  20. 20
    TriIIian

    Glam Rock: Queen!

    Sehr nett diese Audiokommentarfunktion, müsste nur noch die Möglichkeit bieten, den im Kommentar angezeigten Text „mp3″zu editieren :-)

    (Mann, ist dieser Rechner hier langsam, jetzt verstehe ich, warum sich jemand an anderer Stelle beschwerte, dass die Kommentar-Preview-Funktion alles verlangsamt…)

  21. 21
    jonaskuehling

    False, deine Einstellungen für die Telefonkommentarfunktion (was ein Wort) kannst ganz oben über den Kommentaren ändern, eben über den Link „Einstellungen“ :-)

  22. 22
    0681302xxxx

    [::mp3:/calls/2005-11-21_15-15-42.mp3]

  23. 23

    wie geil ist das denn? max, respekt!!!

    da ich, wie ja schon – im wahrsten sinne des wortes – gesagt habe, dass ich keine ahung vom glamrock habe, habe ich gemogelt und mal in der wikipedia nachgeschlagen.

    ich setzte drauf: roxy music

    obwohl ich die nicht unter glamrock einsortiert haette ;)

  24. 24
    Katharina

    1. Yes we did miss you Johnny. Schön dass er wieder da ist, der spreeblick podcast.

    2. Bay City Rollers.

    3. Darf ich ehrlich sein: Ich finde die Audiokommentare eher unsympathisch. Ich les euch lieber. Oder ich muss mich einfach noch dran gewöhnen, mal sehen.

  25. 25

    und weil es so einen spass macht und hier – aus meiner sicht – keiner zu wenige mitmachen noch mehr glam! susi quattro!

  26. 26

    Audiokommentare?
    Wow, geile Idee muss ich schon sagen, auch wenn es mir hier aus Österreich zu teuer ist, ich werde weiterhin Oldschool-Kommentieren.

  27. 27
    jochen

    hm, home, nicht einfach 12:04 was schreiben und dann erst 15:35 zurueck kommen und einfach so tun als waere dazwischen nix passiert.
    auch wenn es anders aussieht so meinen wir bestimmt die selbe und dabei hat der johnny doch gesagt: keine widerholungen!

    und dann noch: alice cooper

  28. 28
    Michael

    Ist die audiokommentar telefonnummer auch aus dem ausland anrufbar? (Wohne in Spanien, daher…)

    Danke Johnny das der Podcast wieder da ist!

  29. 29

    @ jonaskuehling: ahh, alles klar – hatte den link nicht als link erkannt ;)

  30. 30

    @Michael: ja, geht aus dem Ausland. Schweiz und Frankreich haben wir getestet, aus Spanien wärst du der erste. :)

  31. 31

    Johnny, natürlich haben wir Dich vermisst. Ich hoffe es gibt noch eine Futura Bold zum Relaunch!? ;)

    Zu Glamrock:
    „The Ark“ aus Schweden rocken so ziemlich. Hab die mal aufm Festival gesehen.. die waren einfach total 80er. Alle Bandmitglieder trugen weiße hautenge Klamotten, während der Sänger so eine Art Pilotenanzug trug. Der war deutlich sichtbar nach 2 Liedern oder so durchgeschwitzt. Das führte dazu, dass der Rest der Konzertes oben-ohne erfolgte. Dafür trug er dann aber Engelsflügel auf dem Rücken… war sehr strange & cool.
    Die Leute gingen echt ab dazu.. ich hatte nicht das Gefühl, dass Glam-Rock tot sei.. War echt gut.. aber die haben ja auch den Schwedenbonus…

  32. 32

    @jochen: ich bin auch zu blöde! aber ich habe sie mit doppeltem t, was ein gravierender fehler – natürlich neben der wiederholung – ist, geschrieben und du nicht! man könnte mich für die wiederholung auspeitschen und 100 hiebe noch draufsetzen, da ich sie falsch geschrieben habe! ich bitte um vergebung!

  33. 33
    Basseau

    Ich glaube höchstens zeitlich falsch zu liegen wenn ich auf die Scissor Sisters setze. Hab mal einen bericht im rbb über Glamrock gesehen und da wurden neben besagten Geschwistern noch einige andere glitzernde Vertreter des modernen, angeblich aufkeimenden, Glamrocks vorgestellt. An die kann ich mich aber leider nicht mehr erinnern…

  34. 34
    +

    [::mp3:/calls/2005-11-21_17-30-43.mp3]

  35. 35

    Die Audiokommentare sind ja mal supercool.
    Weiter so!

  36. 36

    Am schönsten finde ich, dass es selbst mit meiner lahmen Maschine wunderbar funktioniert, und dass man spulen kann, und dass man sieht, welchen man schon gehört hat, perfekt umgesetzt, würde ich sagen.

  37. 37
    Der Manuel

    [::mp3:/calls/2005-11-21_19-02-23.mp3]

  38. 38

    Fetzt rein. Genau meine Musik. Heute.

  39. 39

    Glam Rocker? Natürlich „The Sweet“!

    „Silly high pitch vocals and a twee rhythm section did nothing to single out this record.“(von dieser Seite zu dem Thema.)

  40. 40

    Tolle Idee, diese Audio-Kommentare.
    Max. respect!
    (Wann kommt Video?!)

  41. 41
    bosch

    Hurrah! Na endlich bist Du wieder da …

    Viele Grüße aus dem Tor zur Welt,

    bosch

  42. 42
    hinnack

    was ist glamrock???
    ich habe keine blasseste ahnung was das ist!

    hmm……….ist halt nicht punk aus der ddr oder so oder doch???

    gruß hinnack

  43. 43

    @bartos: Doch, doch, das gab’s alles schonmal. Irgendwer von Medienrauschen hatte es in seinem Privatblog auch mal ausprobiert. Vor Jahren schon? Keine Ahnung, ist schon Weilchen her. Ist aber gar nicht der Punkt:

    Ich fand’s nämlich auch damals schon nervig. Sicher, irgendwie eine nette Idee. Oder auch nicht.

    Statt Kommentaren sehe bei 1/3 der Einträge nur das Play-Mich-Dreieck. Klicke ich drauf, schreien oder stottern mir Unbekannte mal mehr und mal weniger laut und mal mehr oder weniger intelligent ins Gesicht. Zitieren kann ich nicht, im Zweifel muss ich mir einen „Audiokommentar“ sogar mehrfach anhören, um antworten zu können.

    Die Zukunft habe ich mir irgendwie anders vorgestellt.

    @hinnack: Ich sach mal: Wenn da jemand im Glitzerfummel mit einer Gitarre rummacht, ist das nicht unbedingt gleich ein Fall für den Abdecker.

    Ohne den Podcast gehört zu haben: Ich glaube, „The Darkness“ darf man ungestraft als Glamrock bezeichnen. Davon gab es früher viel, viel mehr. Und heute noch in der Wikipedia.

  44. 44

    „Die Zukunft habe ich mir irgendwie anders vorgestellt.“ – Mit mehr Raumschiffen und so? :)

    Es geht doch um Spaß und Experimente. Ich kann auch im echten Leben nicht jeden zitieren, ich treffe auch in jeder Kneipe Menschen, die mir auf den Wecker gehen oder eben interessante Dinge zu erzählen haben. Und man muss übrigens auch manche Sätze zweimal lesen, bevor man sie versteht. :)

    Wenn die Zukunft aus möglichst automatisierten Prozessen mit immer hübsch geraden Strukturen bestehen soll, wenn Kommunikation auf Geschwindigkeit und Zeitersparnis reduziert wird, langweilt mich das. Und außerdem: Die Kommentarfunktionen sind bisher völlig still, obwohl wir es bei Podcasts mit einem Audio-Medium zu tun haben. Ein bisschen Fantasie bitte, dann kann man auch was daraus machen.

  45. 45

    genau johnny, ich finde es großartig wie du versuchst du gute alte kommunikation wieder mit ins boot zu holen. mein beitrag zum thema des tages: „mad sin“ (geamazoned natürlich – weil ich kein glamrock kenne ausser Kiss :)

  46. 46

    Johnny: Naja, zumindest so ein Hoover-Board hätte ich schon gern.

    Ansonsten: Viel Spaß beim Experimentieren, vielleicht entsteht ja auch irgendwas sinnvolles, großartiges. Ich sehe es im Moment einfach noch nicht.

    Naja, und zu den möglichst automatisierten Prozessen siehe hier:

    Sollte man natürlich auch, wenn man eine teutonisch korrekt indexierte maschinenlesbare Google-Bitch werden will, muss man aber nicht. Wozu bitte ein Lebenslauf und ein Passbild im Blog, wenn die Geschichten gut sind?

  47. 47

    Coole Sache mit den Audiokommentaren, wir hatten das vor fast 6 Jahren auch schonmal auf ner Seite, hat sich leider nicht durchgesetzt, hier wird das hoffentlich besser laufen!

  48. 48

    Daniel, schick mal ’nen URL, wo man das sehen kann oder beschreib‘ doch mal, wie ihr das damals gelöst habt.

  49. 49

    Jörg-Olaf, ich bin ja auch kein Freund von Jakob Nielsens Ansichten, aber es kann natürlich viel Sinn machen, wenn sich (einige, nicht alle) Autoren zu erkennen geben. Sofern sie das wollen. Erstens erhoffen sich manche Autoren Jobs durch ihr Schreiben, zweitens könnte es die Leser interessieren, wer hinter den Geschichten steckt, drittens könnte es den Selbstdarstellungsdrang des Autors füttern. Und an allen Punkten ist nicht richtiges oder falsches.

    Ich verstehe, wohin du argumentierst, aber ich sehe da unterschiedlich Ansprüche, die recht wertfrei sind. Den Flash-Podcast-Player in der alten Spreeblick-Version fanden z.B. viele Leute einfach praktisch, obwohl er gegen viele „Regeln“ verstoßen hat (möglichst kein Flash, nicht von Google verwendbar etc.). Es kommt darauf an, was man will und da gibt es kein richtig und falsch.

    Und Geschichten sind eben keine auf Fakten oder Faktoren reduzierbaren Produkte, sondern haben wie Musik einen emotionalen Charakter. „Wozu brauche ich ein Cover oder Bandfoto, wenn die Musik gut ist“ wäre ein ähnliches Argument wie deines oben und es zieht einfach nicht. It’s the singer, not the song.

  50. 50
    hansi

    also ich meine Greenday

Diesen Artikel kommentieren