9

Stroke

strokes

Das neue Video der Strokes zum Song „Juice Box“, mit (angedeutetem) Hetero- und Homo-Sex, Kotze und einer grandiosen Persiflage auf bescheuerte Radio-DJs.

Achja, der Song ist klasse!

WindowsMedia-Stream low | high

9 Kommentare

  1. 01

    Kotze! Punk! Sehr gut!
    Auch wenn ich die Strokes allgemein überbewertet finde.

  2. 02
    Hendrik

    Quatsch, für „Is this it?“ alleine gebührt ihnen alles Lob der Welt….jetzt mit dem neuen Album sollten sie allerdings schon zeigen, dass sie mehr als nur ’nen lauen Aufguss können…

  3. 03

    Johnny, mal wieder mehr den eigenen Verlag lesen , genauso wie der Blogroll (was ist damit eigentlich?) von früher folgen.

    Aber um nicht vollends in die lahmarschige „das gabs dort doch schon viel früher“-Schiene einzusteigen auch noch was zu den Strokes: Es wird mit der Zeit besser, das Lied — hoffen wir mal, dass die Platte es auch noch wird.

  4. 04

    einbecker, hör‘ mir bloß uff, ich bin total hinterher. Der Newsreader ist jetzt wieder halbwegs auf dem aktuellen Stand, Blogroll kommt auch wieder (aber kleiner will ich sie).

  5. 05
    Vanessa

    Ich möchte nur mal wieder bemerken, dass auch in diesem Video (wie bei so ziemlich allen anderen, wo die „Thematik“ vorkommt) die Frauen sehr viel länger miteinander rummachen (dürfen), als das bei den Männern der Fall. Aber da ist ja eh nicht viel mehr als angedeutet.

    Und falls das noch nicht rüberkam: Ja, sowas regt mich auf. Selbst im Tokiohotel-Video (ja, ich gestehe; ich hab mir das neue ein Mal aus Interesse angeguckt) gibts Pseudo-Lesben. Wo ist denn da die Gleichberechtigung?

    Aber vielleicht kommt beim Rammstein Management ja wer auf die Idee, „Mann gegen Mann“ als Single zu veröffentlichen. Da wär ich sehr aufs Video gespannt.

    Und der Song an sich: Joah. Ist nicht schlecht, haut mich auch nicht vom Hocker. Würde kein Geld dafür ausgeben, ums so zu formulieren.

  6. 06

    Vanessa, immerhin knutschen da überhaupt Männer miteinander. Is‘ ja schonmal was.

  7. 07

    Ich denke, das ist in der „Homophobie“ der heterosexuellen Männer begründet — während in meinem Bekanntenkreis eigentlich alle Frauen es zumindest einmal ausprobiert haben, eine Frau zu küssen, kenn ich bei den Männern nur zwei — und die beiden sind ein Paar.

    Und Johnny: keine Angst, bin ja schon ruhig und trink ein Bier. ;-)

Diesen Artikel kommentieren