11

K….?

Was für ein Geniestreich! Wie clever! Wie einfallsreich und kreativ! Freuen wir uns also auf Konzerte, in denen Fans laut jubelnd „K! K!“ skandieren!

Dabei muss man doch wissen, dass schon Agneta und Anni-Frid am Bandnamen gescheitert sind, als sie daran dachten, ohne ihre Männer weiter zu machen.

11 Kommentare

  1. 01

    Wobei man anstandshalber gestehen muss, dass der Band kaum etwas anderes übrig bleibt. Welchen Namen nach 30 Jahren Bestehen hätten sie schon wählen können? Ich finde die Lösung gar nicht mal schlecht. Im Gegensatz zur Musik; die ist Scheisse.

    Janek.

  2. 02

    aa hätte aber auch scheisse geklungen…

    die waren aber irgendwie „grösser“ als karat! ich wusste erhlich gesagt nichtmal das es die noch gibt!

  3. 03
    the flatjoke fife (aka jot-oh!)

    „Man kann uns vier Buchstaben wegnehmen, aber nicht fünf. So lange das K noch steht, gibt es uns“

    Ein einziger Buchstabe als Bandname macht sich natürlich besonders gut auf T-Shirts….

    Aber ganz so neu ist der Ein-buchstaben-bandname ja auch nicht. Wenn mich nicht alles täuscht gibts ja zB schon:
    „A“, „P“ und „X“ …
    (und „E“ als Musiker.)

    Da hat das „K“ grad noch gefehlt, mehr Informationen übrigens in wenigen Stunden hier:

    http://www.k-band.de

  4. 04
    Regine

    Na, det sind ja janz neue Töne in der K-Fragen-Diskussion! Und wann die K-Frage gestellt wird, bestimmen ab jetzt die Witwen, manchmal schwarz, wenn sie CDU wählen.

  5. 05

    Für alternde Musiker gibt es offenbar nur zwei Optionen:
    Entweder immer besser zu werden oder immer peinlicher.
    Für aufhören entscheiden sich leider meistens nur die ersteren…

  6. 06

    „K!K!K!“-Rufe auf den ausverkauften Zeltfesten im tiefsten Osten sorgen bestimmt für eine aufgeheizte Stimmung.

  7. 07
    corleone

    „K! K!“-Rufe werden von weitem klingen wie: „Kacker!“
    Ob sie das bedacht haben?
    Wie auch immer, die Zuschauer werden wohl eher: „Claudius!!!“ brüllen.

  8. 08

    Warum glaubt Ihr alle, die Leute brüllen „K! K!“? Ich würde davon ausgehen, dass, egal wie die Band heißt, die Fans weiterhin „Karat“ rufen werden. Das würde ich zumindest tun, wäre ich Fan und ginge auf Konzert der Band.

    Janek.

  9. 09
    Regine

    Nicht, daß Du dann Lizenzgebühren an die Witwe abführen musst … ^^

  10. 10

    Die Gefahr ist natürlich real. Zum Glück gehe ich nicht zu K….!-Konzerten. Schwein gehabt, würde ich sagen.

    Janek.

Diesen Artikel kommentieren