21

Podcast vom 27.1.2006

Vinyl „B“.

Achtung: Nach 2 Minuten nochwas stört mein Handy, ich habe daher die Laustärke an dieser Stelle für einige Sekunden verringert, damit niemandem die Ohren wegfliegen. Wird danach wieder lauter.

Spreeblick-Podcast vom 27.1.2006, MP3, 14’10, 9,7 MB.

21 Kommentare

  1. 01
    claas

    Hallo,

    Podcast updated nicht und

    http://www.spreeblick.com/podcast/feed/rss2
    liefert ‚404‘

    Was bei dem Serverstress vergessen wieder ‚anzumachen‘ ?

  2. 02

    Yepp, mein iTunes will auch noch nicht. Ich mußte tatsächlich die Webseite besuchen. Aber nicht ohne einen Kommentar zu hinterlassen.

  3. 03

    Wir tun unser Bestes…

  4. 04

    Ich find’s übrigens ganz schön doof, dass es immer noch kein Musikrätsel gibt…

  5. 05

    Ich glaub an der Zeit liegts nicht, klar gehört, aber irgendwie klingt das ganze wie jemand, der seine Plattensammlung durchguckt und dabei Selbstgespräche vor sich hinmurmelt. Und Selbstgespräche von anderen versuche ich im täglichen Leben immer auszublenden.

  6. 06

    Els, entweder sind das ja im Podcast immer Selbstgespräche, oder eben gerade nicht. Ich spiele die Platten ja den Hörern vor, nicht mir. Ich kenne sie schon.

    RSS-Problem ist gelöst. Erklärung folgt später.

  7. 07

    Ich heiße Musikvorstellungspodcasts gut, selbst wenn ich mit den Werken und Schöpfern nicht viel anfangen kann. Finde auch klasse, wenn jemand lauter Hintergrundinformationen auftischen kann – selbst wenn sie niemanden interessieren [Mach ich auch gern.].

    Es sei noch erwähnt, daß auch derzeit eine Band namens Belphegor existiert, bewegt sich allerdings sehr stark im Metal-Bereich, was Album-Titel wie „Lucifer-Infestus“ und „Goatreich-Fleshcult“ vermuten lassen. Die Jungs kommen allerdings aus Österreich, nicht aus Deutschland…

  8. 08

    Nee, das waren die nicht. Belfegore stammten aus Düsseldorf und haben sogar mal U2 supported.

  9. 09

    moment mal.
    nach Z sollten doch erst die sonderzeichen und nummern kommen.
    oder gehörst du ETWA zu den leuten, die zB 667 (nudgenudge) bei S wegsortieren?

    Pete Shelley (eigentlich Peter McNeish) war auch einer der ersten punks mit ner homepage jewesen.. die früheste die ich finde ist zwar von Februar 98 (hier) aber er war sicher seit 96 online (da hab ich meine damalige band ins web gestellt, und bei sowas macht man ja ne mitbewerberstudie)

  10. 10

    Hmm, viel zu viel gute Musik und viel zu wenig Geld.
    Schätze, die Vinyl-PodCasrs sollte ich doch mal archivieren…

  11. 11

    „…wie Killing Joke, die ja zu einer eher peinlichen Band mutiert sind…“

    Hallo? Erde an Johnny. Kennst Du das letzte album von Killing Joke oder hast Du sie mal in letzter Zeit live erlebt?
    Wenn es überhaupt eine Band gibt, die sich aus den frühen Achtzigern gehalten hat und heute noch rockt als würde uns allen der Himmel auf den Kopf fallen, dann sind das immer noch Killing Joke.
    Ich weiß, ich weiß, über Geschmack streiten ist sinnlos. Aber auf die Band lass ich nix kommen. Illumination!!!

  12. 12

    Ich weiß ja, dass viele die noch mögen. Ich kann damit nichts mehr anfangen…

  13. 13

    Hi. Netter Podcast wie immer, aber du hast schon zum 2. mal dein Handy net abgedreht und man hat das „tüt tü tü tüt“ ghör. ;)
    (meines IST abgedreht, also liegts net daran)

  14. 14
    kiowas

    Kann mich der Meinung von Nil zu Killing Joke nur anschließen, habe mich ebenfalls an deinem Kommentar gestört. Peinlich? Vielleicht. Aber ihre Daseinsberechtigung haben die auf jeden Fall noch. Habe sie 2003 im Columbia Fritz gesehen und das Konzert war einfach nur Hammer. Im April gibts übrigens ein neues Album. Großartige Band!

  15. 15

    Ich finds super.Bitte weitermachen.
    Bloss wo waren die Bad Brains? (-;

  16. 16

    Ich will mal ganz ehrlich sein… kann mir mal wer den Podcast von heute erklären? soooo viele namen, soooo viel zeug… sooo viel weiß ich nich :). Ach ich bin ’84 geboren. Bei der Zahl bin ich wieder aufgewacht :P

  17. 17

    Patrick, ist doch egal! Ich war ja zu den Hochzeiten der Beatles und Stones auch noch ein Baby. Musikalischer Geschichtsunterricht oder so.

  18. 18
    bosch

    Hallo Johnny, Danke für den Blick in Deine Plattenkiste. Kannst Du zum Song „I’m in a Gang of One“ noch was sagen? Habe versucht, die Quelle zu ergoogeln, bin aber nicht fündig geworden.

    Dank und Gruß … bosch

  19. 19

    bosch, hier gibt es ein paar Zeilen. Das Album ist nicht leicht zu finden… ich hab auch nur die 12″ Single.

  20. 20

    sehr schön und gut zu wissen, dass man nicht dre einzige ist bei dem jello biafra, bauhaus und eric b.&rakim in einer reihe stehen ;-)

  21. 21
    bosch

    @Johnnny: Danke, CD gab ’s für € 3,48 gebraucht bei amazon. Denke, da mache ich nichts verkerhrt und bin schon gespannt …

    Herzlcihe Grüße aus dem dem Tor zur Welt,

    bosch

Diesen Artikel kommentieren