14

Arctic Monkeys live im Radio

Heute Nacht um 24h bei EinsLive.

„Cause all you people are vampires!“

[via]

14 Kommentare

  1. 01

    Hoffentlich schneidet das JEMAND (der geneigte Leser darf sich angesprochen fühlen) mit und präsentiert hier später die mp3/ogg.
    Das wäre doch mal was.

  2. 02
  3. 03

    wenn ihr das mittapet aufpassen, der 1live-stream hat ’ne zeitbegrenzung und schaltet sich ab (3/4 stunde glaub ich). den kann man aber knacken, wie steht hier.

  4. 04
  5. 05

    hm, entweder ich bin blind, oder die Streams von 1live bieten nicht mehr als 32kbit/s?
    Zum nebenbei hören vielleicht ausreichend, aber zum Mitschneiden ist das schon arg wenig, finde ich.

  6. 06
    Hendrik

    Gottgütiger, jetzt läuft Mardy Bum sogar schon als Hintergrundmusik beim Kerner….. (beim Zappen erwischt, Ehrenwort)

  7. 07

    hendrik: das spricht doch für den geschmack des verantwortlichen redakteurs. kerner wird sich das wohl nicht ausgesucht haben.

  8. 08
    Hendrik

    Klar, ich wollte das jetzt auch eher mit dem Zeitgeist (hoho…) des ZDF assoziieren als mit dem Kerner persönlich….

  9. 09

    bitte bitte jemand mitschneiden und ver-torrent-en, bitte! und: irgendwo finden sich torrents für das konzert im londoner astoria, dem urknall….

  10. 10

    sind die großartig? die sind verdammt nochmal großartig!

  11. 11

    Ok, ich hab jetzt das Album ein paar mal gehört aber ich hab’s einfach noch nicht. Ich bin normalerweise nicht der Typ, der jeden Hype aus Prinzip verweigert. Aber diesmal grenzt die Begeisterung um die Monkeys in den Medien und den einschlägigen Blogs ja einer Heiligsprechung, die man selten erlebt hat.

    Und jetzt mal ehrlich. Die Musik ist potenter Rock (und Roll). Ziemlich oft auch etwas hektisch. Es wird gebratzt und geschrammelt wie es wohl auf der Insel zurzeit sein muss, um musikalische Aufmerksamkeit zu erlangen. Aber ist hier das Rad neu erfunden worden? Definitiv nein! Gibt es einen wirklich neuen Sound? Auch nicht. Haben die Songs Power? Sicher!
    Ist das Phänomen neu, weil nicht den Fängen der Musikindustriemafia entsprungen? Ja! Und dafür gibt es auch ehrlichen Respekt!

    Aber darüber hinaus? Also bitte alle mal wieder einkriegen. Im Grunde spielen die doch mit ihrer Musik in derselben Liga wie das neue Album der Strokes.
    Hmm, vielleicht zündet das ganze auch erst nach dem fünften Hörgang…?

  12. 12

    nil: bei allem respekt, aber das neue album der strokes mit dem der arctic monkeys zu vergleichen, ist wie äpfel mit birnen zu vergleichen. das ist doch völlig unterschiedliche musik. mit völlig unterschiedlichen einflüssen.

  13. 13

    nil: einfach nochmal hören. und nochmal. die brillanz erschließt sich tatsächlich erst nach ein paar durchgängen, vorher wirkt es eher wie eine songsammlung…

  14. 14

    na gut. ich geb noch nicht auf. Es ist ja auch ganz nett wenn man merkt, dass ein Album sich immer weiter entwickelt. Aber lieber ist mir, die Songs rauben mir schon beimersten Hören die Sinne.
    Egal. Das wichtigste an dieser Band ist sowieso nicht unbdingt der Sound, sondern die Art und Weise wie die Band sich selbst nach vorne gebracht hat.

Diesen Artikel kommentieren