18

Die Vergessenen

Ich finde die gut, die Podcasts von Kerstin. Ich glaube es liegt an ihrer erholsam uneitlen aber nicht unselbstbewussten Art zu reden, am angenehm unvorhersehbaren Themengemisch und daran, dass die Ausgaben kurz und auf den Punkt sind.

18 Kommentare

  1. 01
    gummo

    kannste vergessen“¦

    ich find die ja eher langweilig und blabla“¦ gutmenschentum als mp3″¦tut nicht weh

  2. 02

    Hm, ich weiß nicht. Ich glaub, da kann noch mehr kommen. Ich glaube nicht, dass sie ein „Gutmensch“ ist und auch wenn die neue Ausgabe das vermuten lässt, ist mir so ein Ding aus dem Bauch raus lieber als Zynismus.

    Na mal abwarten.

  3. 03
    Thomas

    @gummo
    Falls sich „gutmenschentum“ auf den aktuellen Beitrag zum Überlebenstraining beziehen sollte: Die Folge scheint mir eher untypisch, wenn man ihre anderen Podcasts so querhört.
    Ich find sie nicht unangenehm, hat auf jeden Fall Potential.

  4. 04

    Mir gefällt der Podcast auch nicht. Habe vier oder fünf Epsioden angehört und kann mich nicht dafür begeistern. Allerdings verwehre ich mich dagegen, daß es daran liegen könnte, daß sie „ebenD“ sagt und nach „weil“ einen Hauptsatz benutzt…

  5. 05

    die pakistan-episode find ich auch eher abstoßend. das ist original das alte „iss deine suppe auf, die kinder in $WOAUCHIMMER wären froh, wenn sie nur halb so viel hätten!“ (- „ich auch.“)

  6. 06

    mir fehlt auch die begeisterung für diesen podcast. hier wirkt der gleiche mechanismus der meine eigenen versuche podcasts zu machen bisher kläglich scheitern lies: ein thema x am schreibtisch oder in der küche vor sich ins mikrofon gesprochen fließt mit dem gleichen langweiligen geist durch mein ohr und wieder hinaus.

    ich denke mit podcasts ist auch ohne technischer finessen viel mehr spannung und unterhaltung möglich. das habe ich bisher aber auch nicht hinbekommen. zeigt mir wie schwierig mal wieder das einfache ist.

  7. 07
    Thomas

    >zeigt mir wie schwierig mal wieder das einfache ist.

    Du bringst das gut auf den Punkt. Bei Johnny klingt das immer ganz einfach, und das ist wohl das Schwierige daran.
    Mag sein, dass Radioprofis da einfach die Nase vorn haben. Die stellen sich vielleicht aufrecht vors Mikro, atmen entspannt, machen vorm Sprechen Grimassen, was weiß ich.

    Hey Johnny, wie wärs mal mit einem Tutorial für uns Amateure?

  8. 08

    Thomas, ich weiß gar nicht, ob das mit Radioerfahrung zu tun hat… tatsächlich rede ich einfach. Sicher hab ich das im Radio üben können, aber eigentlich spricht „man“ ja so im Radio nicht.

  9. 09
    Thomas

    Aha, Betriebsgeheimnis. Aber das kriegen wir schon noch raus ;)

  10. 10

    Hi. Da ist mir glatt der Ipod zusammengebrochen. Witzigerweise gerade als ich lese, dass es öfter Software und FP Probleme gibt. 10 sec Mitte drücken tut nicht mehr. Aber Euren Kommentaren nach hab ich mit dem gutmenschen pod nichts verpasst.

    Grüße aus Cuxhafen. http://cartoonlinks.blogspot.com/2006/01/handycartoons.html

Diesen Artikel kommentieren