10

Das Gute an Bahnfahrten

Man kann in Ruhe neue Musik hören.

10 Kommentare

  1. 01

    Television Personalities = neu? Sind die nicht schon uralt? … Ich geh mal weiter Luftgitarre zu A Town Called Malice spielen …

  2. 02
    bela

    Und, wie ist die neue von Dan? Muss ich mir auch unbedingt bald holen, es war ja ganz schön dramatisch, was Dan in seinem Knast-Blog (und danach) in den letzten Jahren geschrieben hatte. Rezension bitte!

  3. 03

    Rezession Baby! (Sorry Bela, der musste einfach sein, weil er sich so wundervoll anbot)

  4. 04

    Johnny macht Bahnwerbung, auch nicht schlecht.

  5. 05

    Das schlechte am Bahnfahren
    Nervige kleine Mädchen plappern stundenlang durch und machen einen verrückt; dafür bucht man extra die Ruhezone im ICE. Nur in den Regionalbahnen ist es ruhiger, hier ist irgendwie Nachbesserungsbedarf. Ein erster Fortschritt wäre, dass Familien mit kleinen Kindern in Abteilwagen gepackt werden. *grummel*

  6. 06

    Das war nich zufällig auf der Strecke MünchenBerlin? Da hab ich nämlich vor ein paar Tagen ein Mac-Päärchen (samt Besitzer und Besitzerin) gesehen. NA DAS WÄR JA WAS!

  7. 07

    Das schlechte an Bahnfahrten

    Die Blogger bloggen deutlich weniger.

    bzw.

    Die Blogleser haben weniger zu lesen. :(

  8. 08

    *teppich ausroll und anbet*
    krieg ich jetzt was umsonst?

  9. 09

    TVP – Eine meiner Lieblingsgruppen in den Achtzigern. Dan Treacy lebt also noch? Und die neue Scheibe ist ja scheinbar echt harter Stoff. Und so ähnlich hat sich ja auch das Bahnfahren verändert. Damals war man noch fröhlich rauchend gelangweilt im Abteil unterwegs und heutzutage hingegen hängt man zwischen den Handy-Junkies im Großraumabteil, rauscht mit 120 Sachen durch die Landschaft und sehnt sich nach Ruhezone. The Times they are a-changing…

  10. 10

Diesen Artikel kommentieren