9

Die Erben Maradonas

In Argentinien ist ein blühender Dienstleistungszweig entstanden. Man sollte das verzweifelten Inhabern argentinischer Anleihen nicht verraten, um das zarte Pflänzlein nicht zu zertreten, also nicht weitersagen.
Das ganze geht so: Man nehme einen von der Straße aufgeklaubten jungen Mann, drücke ihm einen Ball in die Hand, schicke ihn nach Europa und tackere ihm ein Zertifikat ans Ohr.
Auf diesem Zertifikat sollte zu lesen sein:
Von diesem Spieler hat Diego Armando Maradona gesagt: Dies ist mein Nachfolger.

Sofort werden sich die Sklavenhändler Europas in fiebriger Hitze auf ein Gebietergefecht einlassen, wie man es sonst nur zwischen Jurastudentinnen um die letzten Schönfelderausgaben in Prada-Ummantelung erlebt.
Bei Premium Produkten wird ein Unterhändler der Pampasmafia zur speckigen und am Zeigefinger verdächtig weißen Hand Gottes selbst geschickt, um ein Original Bild- und Tondokument der Aussage zu machen, die für den Marktwert eines adoleszenten Argentiniers eine erheblich gewichtigere Bedeutung hat als die vergleichsweise rustikale Salbung durch Jahwe/Jehova , den Herrn, der der Erschaffer von Himmel und Erde ist, für einen altisraelitischen Hirtenjungen.
Letzter Triumph dieser erst 10 Jahre alten New Economy ist der grazile Kretin Messi, ein eselsgleicher Ephebe, der für einen Knaben diesen Namens ein recht aufgeräumtes Spiel pflegt.
Messi hat zwar eine Skrotumbehaarung wie ein Waldfrosch, sein Marktwert ist allerdings ungleich höher als das BIP Dänemarks (wohlgemerkt: vor den 12 Bildchen!).

Wenn die Zertifikate mal ausgegangen sind, packt man sich einen Steinklopper, rasiert ihn und sagt: Das ist der argentinische Beckenbauer.
Und wenn man dann als Sklavenhändler nicht sehr aufpasst, hat man Martin Demichelis in seiner Abwehr rumtaumeln.

Ich möchte nicht enden, ohne auf eine hübsche kleine Episode aus meiner Kindheit hinzuweisen:
Ich kickte auf dem Spielplatz in meiner gewohnt anmutigen Art herum, als ein kleiner Mann mit Schamhaaren auf dem Kopf über den Jägerzaun schaute und rief: Das wird´meine Nakkefolger zein.
Allein waren die Ohren des jungen Welding zu klein für das Zertifikat.

9 Kommentare

  1. 01

    Den Messi hab ich irgendwo in einem Spielausschnitt rumfummeln sehen, und als Maradona-Jünger (auch heute noch) muss ich sagen: si, senior! Gutte Jung.

  2. 02
    Tobi

    Messi ist der Knaller, hoffe er geht im Gegensatz zu seinem Vorgaenger nicht an dem Trubel um seine Person und einer Prise neapolitanischem Koks kaputt…

    mit Demichelis…schon was dran..aber schade dass ihr denselben Spruch schon im Interview mit Seppi Deisler gebracht habt..

  3. 03

    @ Tobi
    es ist umgekehrt: Deisler bezieht sich auf diesen Artikel, er hatte schon vor Euch Zugriff auf diese Seite
    @500beineoobeine
    500beine selbst! ich bin ergriffen

  4. 04
    Tobi

    oder eben dannach…aehem…egal

  5. 05

    Wenn Ihr während der WM mal einen Gast-Kommentar braucht,
    sagen wir für Vatikanstadt gegen West-Seychellen,
    Ihr wisst wo Ihr mich findet?
    Fändet?

  6. 06
  7. 07

Diesen Artikel kommentieren