17

Podcast vom 9.3.2006

CeBIT-Rundgang, erster Teil.

MP3, 13:47, 6,3 MB

17 Kommentare

  1. 01

    Hier die Infos zu WLAN auf der Messe.

    60 Online-Minuten = 10,00 Euro
    240 Online-Minuten = 35,00 Euro
    600 Online-Minuten = 85,00 Euro

    Kannst du auch mal bitte nen paar Stände mit technischem Krimskrams (Gadgets) posten? Ich fahre erst am Mittwoch und hätte gern ein paar Interessante Anlaufpunkte gewusst.

  2. 02

    Also wenn es von O2 kostenlose Handys gibt, dann nehme ich gerne eines.

  3. 03

    So ein Scheiß, man kann gar keine SMS an dein Kommentartelefon senden, zumindest nicht von O2.

  4. 04
    mathse

    hier Johnny, das Ding kann eigentlich vieles was du brauchst :D
    http://www.origamiproject.com/3/

    auch zu finden am Microsoft-Stand

  5. 05

    Nicht das ich bislang die Faszination verstanden hätte die von Podcasts ausgeht. Doch wieso erkennt NewsFire seit einigen Woche Deine Podasts nicht mehr als solche?

  6. 06

    Where’s the future ? No clue.

    Aber ich hab da eine ganz bestimmte Vergangenheit gefunden:
    http://www.wedgefaraway.net/2006/03/09/erstaunliche-entdeckung/

  7. 07

    Zauberhafter Beitrag. Gerade als Podcast. Ich seh‘ all die schlimmen Stände und wichtigen Menschen fast vor mir, und mitten drin Johnny, wie Humboldt im Urwald.

  8. 08

    hi Johnny,
    ein Handy für Blogger kommt mitte dieses jahr von Sony-Erricson heraus. Eingabaute Blogfunktionen für die gängigen Blogs, Directes Uploaden der geschossenen Fotos usw.
    Bluetooth intern. USB 2 schnittstelle gibts auch.
    das ganze teil heist k800i (http://www.heise.de/newsticker/meldung/70182) und bietet sogar einen RSS Reader damit man nicht nur Blogs schreiben sondern auch lesen kann.

  9. 09

    Die leicht bekleideten Hühner kommen noch, ich glaub spätestens in der digital living-Ausstellung (auch so eine entäuschung — wie so die ganze Messe) — digital living, das ist wie saturn hansa nur mit mehr spielkonsolen …

  10. 10

    nun möchte ich doch einmal eine lanze für o2 brechen…

    man glaubt es kaum, doch o2 hat gar ein eigenes netz! und wenn das nicht hilft, wird man in das seit jahren ausgebaute t-online-partnernetz umgeschaltet.

    btw: ich würde mir auch nichts um den hals hängen was schwerer als 20 gramm ist.

  11. 11

    wtf, deine Entdeckung dürfte zu meinen ersten Blogversuchen gehören. :)

  12. 12

    @wtf: habe auf der cebit lustige retro-telefonhörer entdeckt.
    @johnny: waren das echt mal mehr spärlich bekleidete damen auf der messe? ich bin zum ersten mal hier und finde das schon viel… ;-) übrigens: mit dem hinweis, dass man seinen messebesuch vorher sehr gut planen sollte, hast du sowas von recht!!! so recht hatte lange niemand zu irgendwas… :-(

  13. 13
    Lothar

    Ich bin seit Jahren von CeBIT-Besuchen kuriert und zwar seit ich selbst als Austeller auf der CeBIT sein „durfte“. Das war zu der Zeit des New-Economy-Hypes und die Erinnerung an diese eine Woche Horror reicht bis heute.

    Am schlimmsten fand ich zu der Zeit den sogenannten Studententag, bei der Studenten und Auszubildende ermaessigter Einlass erlaubt wird, mit dem Effekt, dass der 700.000 DM teure Messestand an so einem Tag voellig fuer die Katz ist, weil sich kein einziger Fachbesucher sehen laesst. Zum einen, weil Wochenende ist, zum anderen, weil sowieso kein vernuenftiges Gespraech zustande kommt.

    Die Studenten hatten dann auch wirklich wichtige Fragen, aus den sich dann richtig tolle Gespraeche entwickelten:
    ————-
    S(tudent):“Mit was programmieren Sie?“
    I(ch):“Java“
    S:“Dann taugt Ihre Software nichts!“
    I:“Aha, haben Sie sonst noch eine Frage?“
    S:“Warum programmieren Sie in Java, wo doch C viel besser ist“
    [nach fuenf weiteren Minuten Herumgefrotzels]
    S:“Uebrigens bin ich zur Zeit auf der Suche nach einem Job, haetten Sie da eventuell etwas fuer mich?“
    ————-

    Am schlimmsten fand ich aber die sogenannten Beutelratten, wobei mir dieses Jahr aufgefallen ist (ich war die letzten drei Tage zugmaessig im Raum Hannover unterwegs), dass die Beutel fuer die Ratten immer groesser werden. Insbesondere ist mir da ATI und Logitech aufgefallen. Die Taschen reichten von direkt unter der Achsel (wo sie vermutlich nach einer gewissen Zeit etwas aufweichen duerften) bis runter zum Arsch, wobei das die kuerzere der beiden Kanten war. Das half zwar zum Verdecken diverser aesthetischer Ausfaelligkeiten, fuehrte aber im Gang der ICEs nicht gerade zu spontanem Schliessen von Freundschaften.

    Bei den Beutelratten gab es dann noch die dreisten Ausgaben:

    ————-
    „Haben Sie auch hoeherwertige Werbegeschenke?“
    ————-
    Zupft an der Baseballkappe, die der Moderator am Ende des Tages unter den Arm geklemmt hat.
    „Ich glaube, das gehoert jetzt mir“.

    Von den straftaetigen, die am Ende der Messe den Abbau der technischen Anlage des Messestandes kostenlos uebernehmen wollten, mal ganz abgesehen…
    ————-

    Wenn man schon bei der CeBIT arbeiten muss, dann IMHO in Halle 1 bei einem der dortigen Aussteller. Dort bekommt man naemlich eine huebsche Karte, mit der man sich auf das Dach der Halle begeben kann, wo sich die Kantinen der Aussteller der Halle 1 befinden. Im Gegensatz zu den ueblicherweise belegten Semmeln (meine Herkunft duerfte damit geklaert sein ;-) gibt es dort naemlich etwas wirklich vernuenftiges zum Essen.

    Gruesse, Lothar

  14. 14
  15. 15

    WLAN auf der Cebit. Müsste doch eigentlich kostenlos angeboten werden. Das ist ja Wucher!

    Gruesse, Robert

  16. 16

    hallo johnny,

    wie wäre es denn mit dem hp ipaq hw6915?
    wlan, blueotooth, gps, gsm, kamera ect. pp..
    http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF06a/21259-21265-21265-21265-297361-12343262.html
    durch die modularität auf der softwareseite wäre es doch ein in betracht zu ziehende lösung für dich. oder?

  17. 17

    Hallo Johnny

    ich war auf der CeBit und hab da „genau“ das gesehen was du an Hardware brauchst. Is nicht ganz billig und das UMTS fehlt. Aber: Blutooth , qwert Tastatur, Browser, WLAN, AUDIO in and out, Mac kompatibel (dank Linux) und jede Menge anderen tollen Spielkram. Das Pepper Pad! Es soll im Juni eine neue Version für $600 rauskommen.

Diesen Artikel kommentieren