19

Alles ausser Nippel

Alles Ausser Nippel

Ha! Da sind sie wieder, die kleinen aber feinen kulturellen Unterschiede zwischen Europäern und Amerikanern.

YouTube rockt. Das System funktioniert einfach. Anmelden, Datei hochladen, Video ansehen, Video bloggen. – Ausser, in dem hochgeladenen Video ist nackte Haut zu sehen.

Dabei ist das kleine Video, um das es mir geht, ganz harmlos. Während der CeBIT schrieb ich etwas über Messegeilheit und wollte zur Illustration des Themas einen Videobeitrag über das, was so mittags auf der CeBIT an manchen Messeständen über die Flachbildschirme flimmert, zu YouTube hochladen. Dort wurde das Filmchen auch gesehen. Nach 172 Abrufen war dann aber Schluss: Das Video wurde als „inappropriate“ eingestuft und gesperrt.

Also suchte ich eine Alternative. Google Video hat das Video mit der gleichen Begründung erst gar nicht freigeschaltet. Schliesslich habe ich den französischen Anbieter Dailymotion ausprobiert. Dort läuft nun das Video – ohne das es Anstoss erregt. Im Gegenteil, bei Dailymotion gibt es sogar einen Channel mit dem bezeichnenden Titel Sexy. Dort finden sich dann geklaute Schnipsel von kommerziellen Soft-Pr0n-Sites und ziemlich zweifelhafte Werke einiger Spanner.

Was lernen wir daraus? Während die, vorwiegend amerikanischen, Nutzer von ganz im Sinne YouTubes handeln („Please help keep this site FUN, CLEAN, and REAL“) und für die Sperrung von aus ihrer Sicht anstössigem Material sorgen, scheinen die, mehrheitlich europäischen, Benutzer von Dailymotion ein signifikant anderes Verständnis davon zu haben, was als anstössig zu bezeichnen ist. Denn anstössige Inhalte kann man auch dort melden, nur geklickt wird dieser Link offensichtlich nicht so häufig.

Leider hat man bei YouTube meine Frage nach einem Katalog der Kriterien, die zur Sperrung eines Videos führen (noch) nicht beantwortet.

Übrigens gibt es noch weitere Argumente, Dailymotion als Alternative zu YouTube in Betracht zu ziehen: Satte 150 MB grosse Videos lassen sich hochladen. YouTube akzeptierte zwischenzeitlich nur noch Videos mit einer maximalen Grösse von 100 MB und einer maximalen Laufzeit von 10 Minuten. (Aktuell wird der Hinweis nicht mehr angezeigt). Auch geht der Upload bei Dailymotion (gefühlt, nicht wirklich gemessen) deutlich zügiger von statten.

Klare Nachteile von Dailymotion: Es gibt deutlich weniger Benuzter als bei YouTube (Laut Futurezone ist YouTube inzwischen der mit Abstand grösste Player im boomenden Online-Video Geschäft) und man muss ein Login haben, um Videos im eigenen Blog darstellen zu können. Vorher bekommt man den entsprechenden HTML-Code nicht zu Gesicht.

In diesem Zusammenhang sei übrigens noch auf KeepVid hingewiesen, über das die Riesenmaschine bereits berichtete. Damit lassen sich Streaming-Flash-Videos fast aller Anbieter lokal als Flash-Filme speichern und z.B. mit dem FLV-Player (unter Windows) wiedergeben. Wenn man auch offline etwas mehr Sonnenlicht braucht. Oder so.

19 Kommentare

  1. 01

    Ich kann es nimmer sehen, das falsche „ss“ :-(

  2. 02

    ich hab die ligatur abgeschafft.

  3. 03
    guido

    youTube rockt gar nicht so sehr, zumindest wenn mann opera-nutzer ist. der dort zur verfügung gestelte html-code taugt leider nicht sehr viel, da nützt es auch nichts, dass er ohne login zu haben ist. bis jetzt reagiert der support dort eher ahnungslos abwartend.
    also kann ich der suche nach einer alternative viel abgewinnen. zumal, was juckt euch die anzahl der besucher wenn ihr die videos auf eurer seite verlinkt, können ja nur mehr werden.

  4. 04

    jaja… aber die Problematik ist auch jenseits des Atlantiks bekannt. Schon im März 2003 schrieb Kyle Delsman „Why Can’t We Live In Enlightened Topless Europe?“

    „I still hold out hope for us. Most Americans, after all, still have traces of European blood coursing through their veins. Their ancestors came from France, from Germany, from Italy“”places where they have naked breasts on the cover of mainstream magazines. Somewhere, buried deep within our DNA, is the potential to break free from our self-imposed, mammary-despising shackles. We must tap into these long-dormant European genes and unleash the wellspring of enlightenment. Only then will we live in a truly enlightened“”and topless“”United States of America.“

    http://www.theonion.com/content/node/33260

    aber Eltern sind natürlich verunsichert, denn „U.S. Children Still Traumatized One Year After Seeing Partially Exposed Breast On TV“ –

    „By the time CBS cut to an aerial view of the stadium, the damage was done,“ said Wasserbaum, who has also worked extensively with orphaned and amputee children in Third World war zones. „I’ve found that children can be amazingly resilient, but this event was too much for many of them to take. The horrible image of that breast is likely to haunt them for the rest of their lives.“

    According to the 500-page report filed by the FCC, more than 90 percent of the children who saw the exposed breast said they were „confused and afraid.“

    „Mommy has dirty chest bumps,“ said a 5-year-old boy quoted in one of the thousands of case studies compiled by the FCC. „She’s like the bad lady on TV. I’m afraid Mommy will take off her shirt and scare everyone. I hate Mommy.“

    no, not seriously ;)

    http://www.theonion.com/content/node/30883

    Warum auch immer, zwei Links funktionieren hier nicht… also den ersten doch nur zum Kopieren und Einfügen.

  5. 05
    sik

    „The horrible image of that breast …“

    wem fällt dabei nicht auch die Riesentitte aus Woody Allens
    „Was sie schon immer über Sex wissen wollten…“ ein.

    Verlogene amerikanische Moral. Dauernd und überall Sex themati-
    sieren (sex and the city, …) aber eine einzelne Brust, die sich
    befreien konnte, traumatisiert 90% der Kinder: „I hate Mommy.“

    *lol* huahaha ;)

  6. 06
    stffn

    Unsere amerikanischen Freunde haben es schon nicht leicht, aber wenn man keine Sorgen hat (oder sich keine macht), kriegt man eben vor Brüsten Angst und wenn man Angst hat, kann man ja schnell mal einen Krieg führen, denn die könnten ja doch gefährlich sein (wobei, einen richtigen Grund brauchen sie ja eigentlich nicht). Also pass auf Europa vor wem du dich entblösst.

    btw – Wie stillt denn die gemeine Amerikanerin ihr Kind? Das wird doch gleich traumatisiert. Es ist einfach krank.

    @John Gimignano – ja ist schlimm, wird auch Zeit das sich hier einer mal um die Orthographie kümmert – wo kommen wir denn dahin, wenn jeder schreibt wie er will.

  7. 07

    Alles richtig, aber das Video hast du ja nicht gemacht, um den Amis auf die Füsse zu treten.
    Frage zwei lautet also: repräsentieren nackte Titten den europäischen Freigeist und Frohsinn, oder lässt sich mit ihnen ganz subtil noch ein kleiner Extra-Euro verdienen?
    Welcher Anbieter hatte denn da überhaupt diesen cleveren Marketing Einfall?

  8. 08
    leo

    Was ich besonders interessant finde, ist, wie schockierend ein entblösster Quadratzentimeter schrumpeliger Haut auf amerikanische Konsumenten auch wirken mag, so hoch ist doch die Toleranzschwelle gegenüber Gewaltdarstellungen. Ich erinnere mich immer wieder daran, wie ich mit meinen beiden amerikanischen Cousinen (beide unter 12) TV gesehen habe und keine der beiden ein Problem mit blutigstem Gemetzel hatte,
    aber bei einfachen Filmküssen wurde schon (wie ferngesteuert) die Fernbedienung betätigt…

  9. 09
    leo

    @tanja: oder sollten ein paar Titten evtl. die Besucherzahlen von Spreeblick in noch utopischere Höhen schrauben? ;)

  10. 10

    @tanja,

    ich hab ja schon auf einen screenshot des videos verzichtet – keine ahnung, ob dass die spreeblick leser verstoert haette. ;)

    nein, im ernst: es ist einfach nur eine beobachtung. und dass dailymotion kein problem damit hat, obskure „erotica“ im programm zu haben ist doch logisch. wenn die es schaffen, der zentrale anlaufpunkt fuer videos von freundinnen, ex-freundinnen und nachbarinnen zu werden, koenen die ein riesen geschaeft daraus machen… so ist das. das hat weniger mit europaeischer schoengeistigkeit als mit schnoedem mammon zu tun.

  11. 11

    Jawoll!
    In dem Sinne: rein mit dem screenshot ; )

  12. 12
  13. 13
    müdeum3

    Also ich finde die zwei barbusigen Damen recht ansehnlich und spreche hiermit mein tiefes bedauern für unsere amerikanischen Freunde aus, die sich daran nicht erfreuen können. Hat schon Vorteile, wenn man im alten Europa wohnt. In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende euch allen.

  14. 14

    Wie lange wird es dauern, bis amerikanische Internetnutzer nur noch ein gefiltertes, tittenfreies Web auf den heimischen Schirm bekommen?

    Wie das geht? China fragen!

  15. 15
    cerrone

    tanja hier!
    Werbung gelöscht – andreas

  16. 16

    @matenus: warum China fragen? Die Technik in China hat man doch selbst hergestellt….

    Ich bleib trotzdem schweren Herzens bei YouTube: DailyMotion verhutzelt meine Videos – zumindest das eine, das ich bis jetzt hochgeladen habe;)

  17. 17
    X.Y.

    Schon beim Standbild war ich mir ziemlich sicher, der Videoausschnitt bestätigte es: Der Ausschnitt stammt aus dem US-amerikanischen Film „Cruel Intentions 2“ („Eiskalte Engel 2“).

  18. 18
    Dr. Julius Hibbert

    Ist das besagte Video nun auf Dailymotion online? Kann es nirgends finden…

Diesen Artikel kommentieren