25

Paternoster

Täglich erreichen mich Mails mit wichtigen Lebensfragen. „Kann sich der Platzeck nicht mal rasieren?“ ist eine davon, „Ist René Franzose?“ eine andere. Am allerhäufigsten jedoch taucht die Frage auf, die ich heute beantworten möchte:

„Was passiert, wenn man in einem Paternoster einfach weiterfährt?“

YouTube-Direktlink
iPod-Version (5,5 MB)

25 Kommentare

  1. 01
    Florian

    Ich glaub dir gehts wieder zu gut! Aufm Kopf Paternoster fahren… tststs

  2. 02

    Ich hatte immer einen Horror vor den Dinger.

  3. 03

    ROFL…. der SFB Aufzug….

    gtx
    Peter

  4. 04

    Dazu gibt es auch eine hübsche Geschichte von Heinrich Böll: „Dr. Murkes gesammeltes Schweigen“. Mir geht es genauso: Der Paternoster übt eine ungeheure Anziehungskraft aus. Und immer muss ich obenrum mitfahren (aber nie untenrum, müsste mal 1 Psychologe untersuchen). Leider gibt es nicht mehr viele in Deutschland.

  5. 05

    Zusatzinfo: Wer noch nie Paternoster gefahren ist, sollte das unbedingt tun. Und wer nicht weiß, wo es 1 gibt: hier gucken.

  6. 06

    Du hättest noch ein paar Runden fahren sollen um die Gesichter deren zu Filmen, denen du im Kopfstand entgegenkommst ;)

  7. 07

    Ja,nee, is klar.
    Manchmal steht auch einer da oben auf dem Dachboden und zieht einen raus aus dem Fahrkorb, und man taucht nie wieder auf ((-;

  8. 08

    Den hättest Du am 1. April posten müssen….

  9. 09

    Es gibt noch einen in der Fraunhoferstraße/Müllerstraße in München. Rotes Backsteinhaus.

  10. 10
    Macke

    Nichts , es wird dunkel die Kabine fährt in der Kehre abwärts
    oder aufwärts AUFRECHT !. Aber ein Paternoster ist ein Erlebnis !
    Als ich früher noch Aufzugschlosser war haben , alle Leute immer
    gefragt:“ Kann da denn nichts passieren ?“

  11. 11

    uuuuuuuuuuuuralt met baat ;)

  12. 12

    1. Nette Idee. :-)
    2. Ich erinnere mich noch gut an meine erste Paternoster-„Durchfahrt“. Kurz vor ganz oben tauchte vor meinen Augen ein Schild auf: „Es besteht keine Gefahr bei der Durchfahrt!!“ oder so ähnlich.

  13. 13

    Ach ja: ich bin ein waschechter Hess‘.

  14. 14
    martha dear

    ach super! letztens kam bei der sendung mit der maus genau der trailer, wo sie linke seite im pater noster hochfährt & irgendwann rechte seite wieder runter (das ganze noch mit nem tisch + kuchen drauf, aber den trick kann man ja ein anderes mal erläutern) – spätestens an dieser stelle, habe ich mir die berühmte paternoster.frage (laut) selbst gestellt & sie leider bis dato nicht beantwortet bekommen.
    das aussitzen hat sich gelohnt: spreeblick leistet lebenshilfe, live! thank you…

  15. 15
    Michael

    Vater unser…
    Also ich bin noch nie damit gefahren. Ich glaube, ich trau mir das nicht.

  16. 16
    Lockengelöt

    Bin auch mal Paternoster gefahren. Gaaanz früher, mit meinem Vater, da war ich 8 oder so. Das war ne Woche bevor das Gebäude abgerissen wurde und damit auch der schöne Paternoster weg war.

    Mein Vater hat mir dann geraten, dass ich mich gut festhalten, oder am besten noch mit Armen und Beinen an den Wänden festpressen soll. Ich hab mich so halb gefreut, war voller Adrenalin und hab dabei gar nicht gemerkt, dass mein Vater sich natürlich überhaupt nich festgehalten hat.

    Man hat der mich verarscht :-)
    Ich war entäuscht, aber auch ein bißchen erleichtert.

    Das mach ich auch mit meinen Kindern :-) wenns dann überhaupt noch einen einzigen Paternoster gibt.

  17. 17

    Wenigstens die „Zwei“ von der zweiten Etage hätteste mal umdrehen können.

  18. 18

    Schön wäre es auch zu wissen, was passiert wenn man im Fahrstuhl oben ankommt.

  19. 19

    Den Mausspot mit dem Paternoster gibt es hier zum Gucken:
    http://www.wdrmaus.de/lachgeschichten/mausspots/index.phtml?rm=paternoster3.rm
    (RealPlayer vonnöten)

  20. 20
  21. 21

    ach, die schönen patanoster! das erweckt kindheitserinnerungen!
    muss ich unbedingt mal wieder fahren!!
    @ Bleder Peter: danke für die liste! ;-)

  22. 22

    äh, patERnoster meine ich… – ich sag’s ja – kindheitserinnerungen… „mama, fahren wir PAAATAAANOSTAA“? ;-)

  23. 23
    Radiowaves

    Ich bin mal mit einem obenrum mitgefahren, da konnte man am Umkehrpunkt einen sehr langen handschriftlichen, akkuraten Text lesen. Der begann mit „Wer das lesen kann“ oder so ähnlich. Mehr konnte man bei einem Umlauf nicht aufschnappen. Klarer Fall: da war mal jemand gepflegt steckengeblieben. :D

  24. 24

    Schade, dass es Paternoster kaum noch gibt. Aber ich kann wochentäglich mit einem fahren – nur ist der mir ehrlich gesagt zu langsam. Runter nehme ich dann doch lieber die Treppe.

  25. 25
    Herby

    Kann mir jemand sagen, wie die Ketten des Paternosters a n g e – t r i e b e n werden bzw. wurden? Es gibt alte Bilder, auf denen jemand mit einer Kohlenschaufel zu sehen ist (z.B. http://www.urbansight.de)?
    Übrigens: in Hamburg laufen noch ganz viele Paternoster!

Diesen Artikel kommentieren