4

Der Tag im Kino

Man kann ja, neben Johnnys Podcast, diesen einen gar nicht oft genug anpreisen: Der Tag vom Hessischen Rundfunk.

Heute (gestern?) geht es um das neue, politische Mainstream-Kino. Syriana, Good Night and Good Luck, Brokeback Mountain, Transamerica, Knallhart. Alles neue, furiose und vor allem relevante Filme, die ein Millionenpublikum trotz sperriger Thematik einzufangen in der Lage sind.

„žDieses Instrument kann lehren, es kann aufklären, ja: es kann sogar inspirieren. Aber das kann es nur in dem Maße, in dem Menschen entschlossen sind, es genau zu diesen Zwecken einzusetzen. Anderenfalls sind es nur viele Kabel und Leuchten. In einem Schrank. Gute Nacht, und viel Glück.“

4 Kommentare

  1. 01
  2. 02

    Aber neu ist das eigentlich nicht. Eher ein Revival.

    Neu ist, dass Film endlich auch als Kunstform in einem Atemzug zB mit dem Theater genannt wird. Bislang hatte es eher den Ruch der banalen Unterhaltung — zu Unrecht. Nicht erst seit dem, naja, ganz netten aber nicht überragenden Syriana.

  3. 03

    *g* schön und gut, schicker podcast hab ihn gleich mal abonniert. Aber wie alle Leute drauf kommen, daß Brokeback Mountain etwas anderes als eine sülziges „Chick-Flick“, eine James Ivory-unter Schafhirten-Variante ist, bleibt mir ein Rätsel.

    Zum Thema gibts aber auch im Batzlog Reviews, wenn wir grad bei der Werbeschalte sind:
    Transamerica
    http://www.nochetwassalz.de/batzlog/2006/03/06/letztes-lichtspiel-transamerica/
    Good Night and good luck
    http://www.nochetwassalz.de/batzlog/2006/04/07/letzte-lichtspiele-bits-and-pieces-8/
    Syrianna / Lord of War
    http://www.nochetwassalz.de/batzlog/2006/02/24/letztes-lichtspiel-lord-of-war-syrianna-2/

    Und wenn man grade bei Politfilmen ist, sollte man die Dokumentationen nicht vergessen:
    http://www.nochetwassalz.de/batzlog/2006/01/21/letzte-lichtspiele-bits-and-pieces-6/#Enron

Diesen Artikel kommentieren