6

sprachduo.org

Wenn doch Kommunikation die Mutter aller Konfliktlösungen ist (der Papa ist Respekt), was liegt dann näher als sich gegenseitig Sprachen beizubringen? Nichts, eben, und darum haben Johannes Boie und Thomas Pawassarat sprachduo.org ins Leben gerufen, eine kostenlose Sprach-Austausch-Börse.

Das Projekt ist noch jung, doch die ersten Sprechenden sind bereits eingetragen und ein erstes Redesign steht bereits an.

6 Kommentare

  1. 01

    Nette Idee, heisst an der Uni (Sprach-)Tandem. Ist zur Erweiterung des Bekanntenkreises und Erweiterung des (Erlebnis-)Horizonts eine grandiose Geschichte ;)

  2. 02

    Die Site hieß auch erst sprachtandem. Dann kam die Abmahnung.

  3. 03
    martha dear

    aber über die uni ist’s fast schon kompliziert – zumindest, wenn man eine sprache außerhalb der romanistik sucht. die idee an sich ist super. letztendlich ein überregionales schwarzes brett im netz.
    blöd find ich nur die leute, die sich ihren sprachcrashkurs fürs erasmus.jahr über diesen weg ersparen möchten. man kann doch keinem muttersprachler einen kompletten non.speaker zutrauen, der’s dann in 3 wochen draufhaben muss…

  4. 04

    da gibt’s auch schon seit ein paar jahren das „etandem“, übrigens: http://www.slf.ruhr-uni-bochum.de/etandem/

  5. 05

    Nett, sowas habe ich schon länger gesucht.
    Und auch gleich ein paar chinesisch und spanisch sprachige Leute dabei. *freu*

  6. 06

    Vielen Dank für Eure Unterstützung. Es freut uns, dass Euch die Seite gefällt. Wenn Ihr uns auch helfen wollt, erzählt ruhig Euren Bekannten, Verwandten und Kollegen von diesem Projekt, denn jeder neue Eintrag hilft anderen Nutzern, einen Sprachduo-Partner zu finden. Wir sind auch immer offen für Verbesserungsvorschläge und Anregungen aller Art.

    Danke!

Diesen Artikel kommentieren