51

Wer wohnt schon in Düsseldorf?

Ich komme aus dem Ruhrgebiet.

Ich kenne diese mitleidigen Blicke von Euch, die ihr noch nie im Ruhrgebiet wart, wenn ihr hört, dass ich von dort stamme. Ich kenne die Klichees und Vorurteile, die sich in Euren Köpfen über uns Ruhries festgesetzt haben.

Aber ich habe eine Überraschung für Euch: Wir sind gar nicht alle so wie der Vollproll von RTL. Dennoch lieben wir unseren Soziolekt. Wir tragen gar nicht alle Feinripp-Unterhemden zu ballonseidenen Hosen wenn wir an der Bude Bier und Kippen kaufen. Der Himmel über der Ruhr ist blau und manchmal kann man nachts sogar den Mond von Wanne Eickel sehen.

Wir sind 5,3 Millionen, sind treuesten Fans der besten Fußballvereine, stehen liebend gerne auf der Autobahn, haben die Wahl zwischen vier Universitäten (Duisburg/Essen, Bochum, Dortmund, Witten/Herdecke) und zahllosen FHs, kaufen das Nötige in den nahen Niederlanden, gehen heute ins Hotel Shanghai und versacken morgen im Bochumer Bermuda-Dreieck.
Weltklasse Theater sehen wir im Schauspielhaus Bochum, Konzerte besuchen wir in den alten Zechen Carl und Zeche Bochum oder der legendären Grugahalle (wo schon die Beatles unsere Mütter in Hysterie gestürzt haben und die klassischen Rocknächte des Rockpalastes stattfanden). Am 30. April feiern wir zu Tausenden verpeilt die Mayday in der Westfalenhalle. Wir lieben unsere alten Industrieanlagen, das Weltkulturerbe Zeche Zollverein und fühlen uns am Duisburger Innenhafen wie in London.
Grosse Kunst sehen wir im Folkwang Museum, dem Aalto Theater oder dem Konzerthaus Dortmund oder machen sie selbst – im Unperfektaus.

Und Ihr fragt Euch wirklich noch, warum Essen und das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas 2010 geworden sind? Eben.

(Es gibt so unendlich viele Dinge im Ruhrgebiet, die kann ich hier gar nicht alle aufzählen. Die sehr subjektive Auswahl sei mir bitte verziehen. Tipps für den nächsten Ruhrgebiets-Besuch bitte in die Kommentare)

51 Kommentare

  1. 01

    Endlich! GoogleAds für Damenunterwäsche, wie hast du denn das hinbekommen??

  2. 02

    Genau das habe ich mich vor einer Minute auch gefragt.

  3. 03

    Geil! Kostenlose Tittenbilder!

  4. 04

    Schade das Ihr nicht alle so seid wie Atze. Atze ist doch witzig. Da gibts in der Medienwelt viel schlimmere die aus Deiner Ecke kommen. Aber die gibts ja überall.

  5. 05

    Wird von den Unterhemden kommen

    Test: Stützstrümpfe

  6. 06

    PS: Ich schätze mal die erwähnung von Feinripp.

    Wenn ich jetzt meine Signatur anhänge, tauchen bestimmt noch schlimmere GoogleAds auf.

    die Küchenh*re
    ;)

  7. 07

    Ich sag es immer wieder. Deutschland ist nicht so homogen wie Frankreich zum Beispiel.
    Deutsche sprechen alle ‚in etwa‘ die selbe Sprache.
    Aber Schwaben versteh‘ ich dennoch nicht.

    Mann, ich hasse Schwäbisch.

    Pötter würde ich wahrscheinlich auch nicht verstehen und verwirrt ein Weizen bestellen.
    Ob die das dann auch noch verstehen, weiß ich nicht.

    Manchmnal bin ich mir nach einer ausgedehnten Sauftour nicht mal mehr sicher, ob ich noch im richtigen Land bin..

  8. 08

    Und DU warst noch nie in Görlitz! Hat nicht die Masse, aber Klasse. Und wäre die politisch sinnvollere Wahl gewesen.

    *seufz*

  9. 09
    nanuk

    Görlitz is ein Freilichtmuseum und das Ruhrgebiet eine Metropole!!!!!!
    Es heist Kulturhaupstadt nicht Kulturdorf.

  10. 10

    sehr schön ausgedrückt, das hier.
    Genau meine Denke und mein Gefühl, wattich fürn Pott hab.

  11. 11
    Macke

    Is doch ganz schön hier !
    Und Görlitz hätte ich auch gut gefunden.
    Und das Ganz-Hochhaus-Transparent neben
    dem Hauptstau war trotzdem albern !

  12. 12
    Maini

    und ich kam von AK Breitscheid….das Herz in der Mitte des Potts….aber glücklicherweise fühle ich mich hier in Berlin doch sauwohl….bis auf daß die Hundekacke doch weniger sein könnte…..

    Maini

  13. 13
    Tobi

    Ruhrpott! Ich komme aus dem niedlichen Castrop-Rauxel. Hier sieht man auch den Mond. Ab und zu.

  14. 14
    Lockengelöt

    Isch komm von Essen wech! Und der Andi hat völlich recht mit sein Pledojé!
    Uns Pott hat ne janze Menge aum Kasten und kann ordentlich wat vorweisen. Schön kanner sogar auch sein, zum Beispiel annen Baldeney See im schönen Essen sein Süden! Oder im Landschaftspark Nord in Gelsenkirchen. Wunderschönet Flecksken Industriekultur! Ach ich köönt getz den Andreas sein Artikel weiterschreiben…
    Watt ich sagen will: Leute mit Herz, Stadt mit Kultur ohne Ende, leider keine so lebhafte „Szene“ wie zum Beispiel in Berlin, weswegen manchmal junge Leute fehlen. aber untern Strich!!! WELTKLASSE!!!

    Görlitz hat bestimmt ne schöne Altstadt, aber ich bin mir, ohne je dagewesen zu sein, ziemlich sicher, dass in dort einfach nicht so viel „passiert“ wie in Berlin. Also Wandel mein ich getz, woll !?!
    Prösterken

  15. 15
    Lockengelöt

    Isch komm von Essen wech! Und der Andi hat völlich recht mit sein Pledojé!
    Uns Pott hat ne janze Menge aum Kasten und kann ordentlich wat vorweisen. Schön kanner sogar auch sein, zum Beispiel annen Baldeney See im schönen Essen sein Süden! Oder im Landschaftspark Nord in Gelsenkirchen. Wunderschönet Flecksken Industriekultur! Ach ich könnt getz den Andreas sein Artikel weiterschreiben…
    Watt ich sagen will: Leute mit Herz, Stadt mit Kultur ohne Ende, leider keine so lebhafte „Szene“ wie zum Beispiel in Berlin, weswegen manchmal junge Leute fehlen. aber untern Strich!!! WELTKLASSE!!!

    Görlitz hat bestimmt ne schöne Altstadt, aber ich bin mir, ohne je dagewesen zu sein, ziemlich sicher, dass dort einfach nicht so viel passiert wie in Berlin. Also Wandel mein ich getz, woll !?!
    Prösterken

  16. 16

    Um deine Titelfrage zu beantworten: viele nette Menschen :-)

  17. 17
    franzl

    Irgendwie habe ich es noch nicht so verstanden, warum es nun Essen geworden ist. Gerade unter dem Aspekt, dass Görlitz mit auf der Liste gestanden hat, verwundert es mich doch sehr. Naja, den Westen darf man halt auch nicht vergessen. Wenn wir den Klingelbeuteln immer durch die gebeutelten Regionen wandern lassen.

  18. 18
    Frank

    @Nanuk: es heißt KulturhauptSTADT, nicht Hauptkulturregion. Ist ja toll, daß ihr in dem einen Ort das, in dem anderen Ort jenes habt. In Görlitz ist es zentrierter.

  19. 19

    Der „žWie werde ich Doatmunda“ Test

    Als erstes müsste sonn einbürgerungswilliger Zugereister zum Beispiel 3 Städte nennen die an Doatmund grenzen und fehlerfrei aufzählen wat in eine Frikadelle reinkommt und wie viel davon Brötchen sein darf. Dann mussa wissen ob Essen odda Doatmund mehr Einwohner hat und seit wann wir schon einen neuen Bannof kriegen sollen. Ob die Doatmunda noch Einfluss in Düsseldorf hamm und […]Unverzichtbar iss die Frage nach dem Verein der 1909 am Borsigplatz gegründet wurde… gefunden bei günna

    Also, mach fettich, bis die Tage, schöne Grüße an alle

  20. 20

    @Frank: Och, das nehmen wir hier nicht so eng, das mit den Städten… Wir haben Metropole im Kopp. Ich kaufe in Oberhausen ein, hole meine Brötchen (zu Fuß) in Mülheim und wohne in Essen. Freunde von mir sind dafür in 2 Minuten in Gelsenkirchen wenn sie mit dem Hund raus gehen.

    Nur wenn es um Fußball geht werden tiefe Gräben zwischen Dortmund und Gelsenkirchen, Essen und Oberhausen gezogen… : ) Da kennen wir keine Freunde.

    Und was man sich noch so angucken kann: Den Pott von Oben! Entweder vom Essener Rathaus aus, oder vom Oberhausener Gasometer oder vonne Halde in Bottrop aus, vom Tetraeder.

    See you all…

  21. 21
    nanuk

    @Frank darum ist es auch Essen und nicht Dortmund geworden Oberhausen Dortmund und Gelsenkirchen sind sozusagen Vorstädte von Essen. ;) Nich das jetzt Steine fliegen.

  22. 22

    egal wo man im pütt iss, et iss immer schön.
    auch wenn ich ganz ehrlich sagen muss, dat ich nich so ganz verstehn kann dat Essen stellvertretend fürn pott dat ding gemacht hat. wennde ma da wars dan weisse au wat ich damit mein. ich find die stadt grausam und et gibt sicherlich schönere städte im pott. trotzdem freu ich mich natürlich dat dat ruhrgebiet et gemacht hat.

    soziolektische grüße aus oberhausen
    calimero

  23. 23

    @Mario (4): Wenn meinste denn? Ich find Atze Schröder furchtbar, der kommt nichma aussm Pott. Faker!

    @wtf (7): wat? wo isn frankreich homogen? die verstehen sich untereinander doch auch nicht…

    @christian (8): da hst du recht. touché

    @kari (10): freut mich, dat du dat auch so siehst.

  24. 24
    André

    Ich bin vom Pott so begeister, dass ich meine Diplomarbeit über die Region geschrieben habe. Und durch die ganze Recherche ist mir das Ruhrgebiet noch mehr ans Herz gewachsen. In ganz Europa gibt es keine vergleichbare Agglomeration und somit find ich die Wahl zur Kulturhauptstadt nur gerecht.

    Das mit der Kultuhauptstadt verhält sich so: Essen steht als Bannerträger für die ganze Region, die sich nicht mehr als ein geografisches Gebiet versteht, sondern mehr als Meteropole mit vielen Kerngebieten. Das Essen die Partnerschaft übernommen hat, liegt daran, dass der Regionalverband Ruhrgebiet (RVR – die politische Instanz der Meteropole) sein Sitzt in Essen hat.

    Jetzt hoffe ich nur noch das der MSV am Samstag gewinnt, sonst sind se weg vom Fesnter.

    André

  25. 25
    nanuk

    @Andreas der Atze kommt aus Essen Kray und Essen das dürfte ja jetzt jedem bekannt sein liegt im Ruhrgebiet. ;)

  26. 26
    Peter

    Kennt ihr das Szenario, wenn man in einem Pub eine häßliche Frau sieht – und sich dann so lange zutrinkt, bis sie schön ist?

  27. 27

    @nanuk: hmm, die kunstfigur atze schröder ist in kray geboren. laut wikipedia (ich weiss, die kann sich irren) ist der gute mann aber in emsdetten geboren. http://de.wikipedia.org/wiki/Atze_Schr%C3%B6der
    watt weiss den ich… ;)

  28. 28

    Also Atze finde ich wirklich nicht schlimm. Die die ich meine kenne ich zum glück alle gar net mit Namen, aber man muß ja nur RTL schauen. 7 Tage, 7 Dummschädel zum Beispiel. Die olle Marktschreierin ist ja zum Beispiel die Ausgeburt der Hölle finde ich.

  29. 29

    Wer wirklich ok geht ist Uwe Lyko alias Herbert Knebel. Keine Frage. Helge Schneider sowieso. Die ganze alte Bande vom Rocktheater N8Schicht, Fritz Eckenga und Konsorten. Nicht ok geht Ingo Appelt, der nervt leider nur.

  30. 30
    nanuk

    @Andreas dafür das du ihn nicht ausstehen kannst bist du aber gut informiert.

  31. 31

    @nanuk: ich kann mit google umgehen ;)

  32. 32
    nanuk

    Ach so erstmal bei google schaun damit man was zu meckern hat.

  33. 33

    dat jibs doch nich, hier kann man sich doch tatsächlich mal ohne rot zu werden als essener outen :)

    da die werte familie allerdings zu meinem 2. lebensjahr nach berlin asuwanderte, muss ich gestehen, daß ich mit dem pott in erster linie besuche bei oma verbinde: gruga, co-op, und die netten straßenbahnen.

    schön zu wissen, daß es da noch mehr gibt ;)

    @stachevil: das war bielefeld, was es nicht gibt.

  34. 34
    Dagger

    Also ick komm aus der Welthauptstadt des Bieres! Und das ist – na klar:

    D-O-R-T-M-U-N-D

    .. um mal ein wenig aufzutragen.

    Ich weiß noch, wie wir damals am Borsigplatz unsere ersten Zigaretten geraucht haben, am Bahndamm gespielt und irgendwie bin ich immer noch im Fußballverein. Ach, das waren noch Zeiten…

    Glück auf!

  35. 35
    Macke

    @all: Ma nix gegen Spreeblick abba, wo bleibt der „Ruhrpottcast“ ?
    Wir sind 10 Millionen wir sind nicht allein !

  36. 36
    LeBlanc

    Hotel Shanghai, Unperfekthaus: Der Mann kennt sich aus, da müssten wir uns ja eigentlich schon mal gesehen haben ;-)
    Auch nett: Capribar, 2Bar oder Hüftengold in Mülheim. Soviel zu den Partytipps…
    Aber stimmt schon, der Pott hat in seiner Gesamtheit schon einiges zu bieten, letztendlich eine weise Entscheidung. Und als Ex-Berliner und mittlerweile Wieder-Ruhri komm ich mit der Mentalität gut zurecht: Genauso direkt, manchmal eine Spur freundlicher ;-)

  37. 37

    @Leblanc – ja, ja..die capri bar – da müsste man sich auch schonmal gesehen haben…wie klein das netz doch ist.

  38. 38

    @andreas- danke für die wahren worte über unsere doch so pottschöne region. als wahl-essener (ex-duisburger) und „urbaner penner“ aus’m pott(ja, die gibt’s nicht nur in berlin) erwarte ich auch noch viele impulse aus diesem wunderbar einzigartigen (städte-)gemisch – wir haben ’ne menge zu bieten…in meinem blog(der immer noch nicht wirklich fertig ist) wird u.a. auch genau das behandelt werden…

    gruß vom commpott

  39. 39

    Zugegeben: als ich das erste Mal hörte, daß Essen sich um die Kulturhauptstadt bewirbt, war meine erste Reaktion ein Kopfschütteln (das tat ich aber auch bei Halle)! Das hat nichts mit den Menschen vor Ort zu tun, sondern einfach, daß diese Städte nach wie vor den Ruf als Industriestädte haben. Und mal ganz ehrlich: wahre Schönheiten sind die alle im Ruhrgebiet nicht unbedingt. Eben Großstädte halt.

    Sicherlich ist es mal nett auf den Spuren einer zusammengebrochenen Schwerindustrie zu tappen. Sicherlich hat Essen – entgegen seinem Ruf – auch Bäume, ja sogar einen ganzen Stadtwald mit einem angestautem See. Und sicherlich gibt es auch recht nette Viertel dort. Das Gelände der Zeche Zollverein ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nur sollen dann die Besucher von Zeche zu Zeche springen. Noch dazu, daß wenn das alles verstreut auf mehrere Orte ist?

    Ansonsten meine Gedanken vor der Entscheidung!

  40. 40

    @André (26):

    Essen wurde „Bannerträger“ weil die bei der entscheidenden Abstimmung gegen Bochum ein paar Stimmen (26 zu 23 ?) mehr hatten…

    PS: Link ist ein manueller Trackback, da das mal wieder nicht funktioniert.

  41. 41

    Ich freu mich auch für Essen.
    Von Görlitz weiß ich so gut wie überhaupt nichts, außer dass da der 15. Grad östlicher Länge durchgeht, d.h. dort im Winter um 12 Uhr wirklich Mittag ist (wir hier sind 36 Minuten später). Und in kalten Kriegszeiten habe ich auf der Durchreise nach Krakau mal beim Unsteigen den Bahnhof von innen gesehen und mich zitternd sogar auf den Bahnhofsplatz rausgetraut, um eine Spur DDR-Luft zu schnuppern ohne mich erwischen zu lassen…
    Vielleicht erzählt mal jemand was über Görlitz?

    Aber der Ruhrpott hat schon was. Warum haltet Ihr Euch so an Atze Schröder auf? Es gibt doch noch andere, Stratmann z.B. und natürlich Knebel das Urgestein. Und unsere Überraschung zu Karneval: der Geierabend. Das war super.

    Apropos Soziolekt: gehört Essen nicht sprachlich noch zum Rheinland? Oder verwechsle ich das mit Wuppertal? Irgendwo verläuft da die Sprachgrenze, das hat mir jedenfalls Uhu erklärt, der seine Kindheit in Essen verbracht hat.

  42. 42
    rantanplan

    Man hat zwar die Möglich zwischen vier Unis zu wählen, aber mal ehrlich: Wer will freiwillig in Bochum studieren. Nix gegen Bochum, aber Beton muss damals seeehr günstig gewesen sein…

  43. 43
    fokker

    Klasse Ode an die Heimat. Danke.
    Essen die Stadt zwischen den Ruhrstaus.

    Btw. wer wohnt schon noch in Berlin?

  44. 44
    Olli5

    Mein persönliches Städteranking der empfundenen Lebensqualität:

    National:

    1. Hamburg
    2. Ruhrgebiet
    3. Essen
    4. Mülheim
    5. Bochum
    6. Duisburg
    7. Dortmund
    8. Schalke
    9. Düsseldorf + Ratingen
    10. Köln

    11. München
    12. Berlin
    13. Frankfurt

    Begründung der Plätze 2 bis 8 siehe MAX Journal Ausgabe Mai 2006

    Watt ’ne geile Gegend

  45. 45
    Johann22

    @rantanplan: Die Bochumer Uni mag eine häßliche Betonburg sein. Wenn man drin ist, schaut man aber ins grüne Ruhrtal. Solch eine geniale Lage haben nur wenige Unis.

  46. 46
    rantanplan

    @Johann22: Der Blick aufs Ruhrtal ist zwar nicht schlecht, das Blöde ist nur wenn ich rausgucke, gucke ich auf den Uniring;)

Diesen Artikel kommentieren