52

Who the F*** is Pete Doherty?

Eine 42 Minuten lange BBC-Rockumentary, in der der Meister auch selbst ausgiebig zu Wort kommt.


[via]

52 Kommentare

  1. 01
    ich

    hmm,geht scheinbar doch…..

  2. 02
    Katie

    So, Leute, jetz reißt euch mal alle ein bisschen zusammen!
    Hab mir gerade die ganzen Einträge hier durchgelesen(,was bestimmt ne halbe Stunde gedauert hat)und einige eurer Einträge haben mich schließlich dazu veranlasst, hier auch mal meine Meinung kundzutun!
    So, also erstmal finde ich richtig zu behaupten, dass Musiker wie Sid Vicious, Jim Morrison oder Kurt Cobain wahre Größen warn und ihre Musik sowie ihr Lebenswerk sicher nie vergessen sein wird! Auch, wie ihr sagt, Drogen zu nehmen ist-da braucht man gar net drüber diskutieren-einfach nur unangebracht!
    Dennoch solltet ihr euch nicht nur von dem beeinflussen lassen, was die Medien von Pete zu sagen haben, denn die wissen genau, was sie der sensationsgeilen Gesellschaft von heute zeigen müssen! Und glaubt bloß nicht, dass es Petes WUNSCH ist, mit solchen Dingen Schlagzeilen zu machen! Ich mein, welcher Musiker möchte schon lieber als „der Junkie…“ oder „der Freund von Supermodel…“ bekannt sein als unter dem Vermerk „Sänger der Band…“!?
    Und genau das, nämlich seine Musik, ist es, auf die wir unser Augenmerk bei seiner Beurteilung richten sollten, denn alles andere, sprich sein Privatleben, geht uns schlicht und ergreifend nix an! Und wer sich Petes Musik anhört und mit echter Überzeugung sagen kann, dass sie schlecht ist, der hat halt einfach mal gar keinen Sinn gute Musik oder ist im Grunde seines Herzens gar nicht wirklich Fan von Indie, bzw. Brit. Denn Petes Musik kommt von Herzen! Und es ist nicht nur die Musik, die aufrichtig und offensichtlich aus dem Kopf eines Genies und Multitalents kommt, sondern gleichermaßen auch seine Texte. (Ich denke doch, dass jeder Kritiker von Pete Englisch kann und seine Texte demzufolge auch mal übersetzt hat?! Denn, wer das nicht gemacht hat, sollte vielleicht lieber ruhig sein und sich erst in die Materie einarbeiten)
    Ich kenne kaum jemanden, der soviel Sinn für Rhetorik und Poesie hat wie Pete und das ist nicht das einzige, was ihn ungemein attraktiv macht(aber darauf will ich jetzt nicht weiter eingehen)!
    Abschließend möchte ich noch sagen, dass Pete nicht nur ein ausgezeichneter Herzblutmusiker ist, sondern auch eine ganze Lebenseinstellung und einen Stil verkörpert! Und allein schon diese Tatsache macht ihn Sid Vicious, Jim Morrison und Kurt Cobain gegenüber keineswegs minderwertiger!

    I`m in Love with a feeling…

Diesen Artikel kommentieren